16.03.2018, 11:28 Uhr

Von Mönchsrepubliken und Ikonen

Abt Michael verstand es, auch die trockensten Zahlen und Fakten auf unterhaltsame Art und Weise zu präsentieren.

Interessante Details aus dem sakralen Griechenland wurden in Schwarzenau geboten.

SCHWARZENAU (kuli). Bei der zweiten Veranstaltung im Rahmen von EUROPA in SCHWARZENAU – Griechenland 2018 - entführte ein vom katholischen Bildungswerk (kbw) organisierter Vortrag die zahlreich erschienenen Gäste im Pfarrheim am 14. März ‘18 in die Welt von Glaube und Religion im geschichtsträchtigen Land im östlichen Mittelmeer. Mit Michael Proházka, Abt von Stift Geras, zugleich Archimandrit der griechisch-katholischen Kirche, gab ein profunder Kenner der Thematik horizonterweiternde Einblicke in die historische Entwicklung und den heutigen Zustand der Religionslandschaft in Griechenland. Neben vielen Fakten (siehe Fotogalerie!) garnierte Abt Michael seinen Vortrag mit einer Vielzahl von persönlichen Anekdoten und frei geäußerten Meinungen nicht nur zu klerikalen Sachverhalten, sondern auch zur politischen, sozialen und kulturellen Situation, wie sie heutzutage bei den Hellenen herrscht.
Interessant war dabei auch die Verwendung von Overhead-Folien und Projektor, deren schon seit Jahrzehnten praktisch zur Gänze erfolgte Ablösung durch Laptop und Beamer eindrucksvoll begründet werden konnte.

Am Abend des Samstag, den 14. April, findet in der byzantinischen Kapelle in Stift Geras ein Gottesdienst nach griechisch-katholischem Ritus statt. Beginn ist um 19:30 Uhr.
Interessenten an einer Fahrgemeinschaft mit Privat-PKWs treffen sich um 18:15 Uhr vor dem Gemeindeamt, Waidhofnerstr. 2 in 3900 Schwarzenau.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.