12.09.2014, 11:15 Uhr

"Wir wollen das Sterben ins Leben integrieren"

Das Hospizteam Zwettl, von links nach rechts stehend: Augustinus Haider, Heidi Zinner, Karin Schwarz, Marianne Scharitzer, Josefa Zwölfer, Franz Pfeffer, Maria Zehetgruber, Andreas Napetschnig Kassier Stellv., Maria Böhm-Vrana Schriftführer Stellv., Margareta Salzer, Gerlinde Pfeffer, Isabella Mayer, von links nach rechts sitzend: Karin Mayer-Anibas, Kulturstadtrat Johann Krapfenbauer, Melitta Wührer Obfrau Stellv., Franz Preiß Obmann, Christine Weber Koordinatorin, Oberarzt Das Hospizteam Zwettl, von lin (Foto: Thomas Zimmermann)

Generalversammlung / Franz Preiß ist neuer Obmann der Hospizbewegung Zwettl und löst damit Martin Mikesch ab.

Am 1. September 2014 fand im Vereinshaus der Hospizbewegung Zwettl eine Generalversammlung statt und ein Wechsel des Vorstandes wurde vorgenommen. Der bisherige Obmann Oberarzt Martin Mikesch und Obfrau-Stellvertreterin Karin Mayer-Anibas legten ihre Funktionen als Vorstandmitglieder zurück, bleiben jedoch mit Freude und fachlichen Engagement im Beirat allen Vereinsorganen beratend zur Seite. Sie bedankten sich bei allen Vereinsmitgliedern sehr herzlich für das gute und wertschätzende Miteinander.

Franz Preiß ist Obmann

Kulturstadtrat Johann Krapfenbauer führte die Neuwahl des Vorstandes durch und gewählt wurde Franz Preiß aus Zwettl als neuer Obmann und Melitta Wührer als neue Obfrau Stellvertreterin.
Thomas Zimmermann aus Zwettl bleibt Kassier, sein Stellvertreter ist Andreas Napetschnig aus Zwettl. Schriftführerin ist Christine Weber aus Peygarten und sie wird von Maria Böhm-Vrana aus Rudmanns vertreten.
1.Rechnungsprüfer: Franz Pfeffer aus Rudmanns, 2.Rechnungsprüferin: Maria Zehetgruber aus Petrobruck.

23 Ehrenamtliche

Das Hospizteam besteht derzeit aus 23 ehrenamtlichen Mitarbeitern und wir begleiten derzeit 22 kranke, zum Teil schwer kranke Menschen und ihre Angehörigen durch 15 Hospizmitarbeiter. Weiters finden die Trauergruppenabende/Seelenabende“ jeden zweiten Dienstag im Monat, die „Meditationsabende“ jeden letzten Donnerstag im Monat und die „Trommelabende“ jeden letzten Dienstag im Monat statt.
Zu erwähnen und sehr erfreulich ist auch die gute Zusammenarbeit mit dem Palliativteam in Zwettl sowie mit Institutionen wie dem Hilfswerk, der Caritas, der Volkshilfe und mit den Pflegeheimen St. Martin und Frohsinn.


Großen Dank sprach der neugewählte Obmann Franz Preiß seinem Vorgänger und dessen Stellvertreterin für die geleistete Arbeit aus und freut sich auf die neue Aufgabe und auf die gemeinsame Arbeit im Hospizteam. Zum Ausdruck brachte er es mit dem Satz: „Das Sterben wieder in das Leben zu integrieren“.
Informationen unter: www.hospizbewegung.zwettl.cc.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.