26.09.2016, 09:42 Uhr

Schelling: "Können uns Zukunft so nicht mehr leisten"

Eine hochkarätig besetzte Diskussionsrunde moderiert von Gerhard Rössler im vollbesetzten Waldland-Saal.

Im Rahmen einer großen Podiumsdiskussion im Bezirk sprach Finanzminister Schelling Klartext.

OBERWALTENREITH (bs). Am Freitag, 23. September 2016, lud der Wirtschaftsbund Zwettl zu einer hochrangig besetzten Podiumsdiskussion in den Waldlandhof nach Oberwaltenreith. Neben Unternehmern aus dem Bezirk, wie etwa Johannes Gutmann (Sonnentor), Jasmin Haider-Stadler (Whisky-Erlebniswelt) oder Tierarzt Stamatios Dourakas aus Schweiggers, nahmen auch die Präsidentin der Wirtschaftskammer NÖ, Sonja Zwazl, sowie der Finanzminister der Republik Österreich, Hans Jörg Schelling auf dem Podium Platz. Diskutiert wurde über die Frage: "Zeiten im Umbruch - Können wir uns die Zukunft noch leisten?". Dazu gab der Finanzminister eine klare Antwort ab: "Wenn wir so weiterwirtschaften wie bislang, dann nicht."

Entbürokratisierung

Neben unzähligen oft schon an Arbeitsbehinderung grenzenden Vorschriften sowie der enorme Bürokratieaufwand sind nach wie vor der Hemmschuh in der Wirtschaft. Im Rahmen der Diskussion wurden dahingehend auch wieder Versprechen der Politik, eine Entbürokratisierung vornehmen zu wollen, abgegeben. In welchem Ausmaß und in welchem Jahr dies geschehen soll, wurde allerdings nicht dazugesagt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.