17.11.2017, 09:55 Uhr

Vorstoß: Grüne wollen "Platz zum Leben"

Dieses Bild könnte, wenn es nach den Grünen geht, bald der Vergangenheit angehören.

Sparkassenplatz soll für eine attraktivere Gemeinde hinkünftig als Flanier- und Eventplatz dienen.

ZWETTL (bs). Die Obfrau der Grünen Zwettl, Silvia Moser, präsentierte am Mittwoch, 15. November 2017, im Rahmen einer Pressekonferenz, die Ideen für eine attraktivere Gemeinde Zwettl. Demnach soll der Sparkassenplatz von Autos befreit und in einen Flanier- und Eventplatz umgewandelt werden. "Wir sind davon überzeugt, dass wir in Zwettl einen größeren Wohlfühlfaktor benötigen", so Moser. Sie möchte den Platz rund um das Café Bistro Leutold in einen autofreien Platz verwandeln und stattdessen etwa dem Rathausmarkt, dem Kulturverein Syrnau mit dem sparkasse.event.raum, dem Stadtmuseum oder dem Tourismusbüro mehr Raum und Platz bieten.

Eventlocation

Bereits im Sommer hat sich das Potenzial dieses Platzes im Zuge des Festreigens der Zwettler Wirte etabliert. So könnten hinkünftig mehr derartige Events dort stattfinden. Als Draufgabe schwebt Moser eine Überdachung des Platzes vor. Für sie würden sich damit viele Synergien ergeben: "Großer, wetterunabhängiger Platz in der Mitte der Innenstadt; Ideal für Veranstaltungen jeder Art; entsprechende Infrastruktur (Strom, Wasser,...); Attraktive Angebote zum Verweilen (einladende Sitzmöglichkeiten); Rauthausmarkt attraktiv bei jedem Wetter; Start und Ziel für Sportveranstaltungen; Information (rund um die Uhr) und Treffpunkt für Touristen; Ideal für Kunst im Öffentlchen Raum; Lichtprojektionen; Kleine Bühne."
Ein Parkplatzproblem würde sich für Moser durch die wegfallenden Abstellmöglichkeiten daraus nicht ergeben. Lediglich am Behindertenparkplatz und eventuell auch am Taxi-Stand würde sie festhalten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.