05.07.2017, 09:19 Uhr

Sommerzeit im Zisterzienserstift Zwettl

Das prächtige Chorgestühl in der Zwettler Stiftskirche lädt zur Mitfeier der Gottesdienste in der Ferienzeit. (Foto: Archiv Zisterzienserstift Zwettl)

Sommerzeit, Ferienzeit, Urlaubszeit – Für erholsame Momente neben den Erlebnissen des Urlaubes bietet das Zisterzienserstift Zwettl einiges an Angebot.

STIFT ZWETTL. Jedes Jahr bietet das Zisterzienserstift Zwettl die Möglichkeit, besinnliche Momente im Urlaub zu genießen. Mit Beginn der Feriensaison startet die Sommerordnung mit zahlreichen Möglichkeiten, erholsame Tage in der Region mit einer geistlichen Einkehr zu verbinden. So wird etwa die tägliche Konventmesse ab sofort um 8:00 Uhr in der Stiftskirche gefeiert. Vor der Messe beten die Mönche die Terz, das Vormittagsgebet der monastischen Stundenliturgie. Das tägliche Mittagsgebet um 12:00 Uhr, Sext und Non, wandert in der Sommerzeit in das Cellarium. Zu allen Gottesdiensten sind Gäste herzlich willkommen.

Stundengebet in lateinischer Sprache

Eine Besonderheit der Zwettler Stundenliturgie ist, dass sie immer noch in lateinischer Sprache gebetet wird. Um Gästen das Mitbeten zu erleichtern und das Verständnis zu verbessern liegen zu den „kleinen Horen“ des Tages deutsche Übersetzungen vor. Die Mönche des Stiftes Zwettl freuen sich über Gäste, welche die Chance einer klösterlichen Einkehr nutzen wollen!
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.