09.09.2014, 11:17 Uhr

"Ich bin sehr stolz auf mein Pferd": Patricia Mayerhofer schaffte den Sprung zum Reitwart

"Ich habe vier harte Tage Kurs gehabt mit Comet und die Prüfung zum Reitwart (FENA)", erzählt Paticia Mayerhofer. Und sie hat sowohl Kurs als auch Prüfung in Sankt Georgen im Steinfelde bei St. Pölten mit Erfolg über- und bestanden. Dies ist die erste Stufe des Internationalen Trainer Passes (Equestrian Trainers Passport), in welchem laut OEPS die Qualifikationen eines Ausbilders bestätigt wird.
"Somit kann ich nun auch als österreichischer Ausbilder im Ausland arbeiten, weil dieses Dokument der leichteren Identifikation dient", freut sich die junge Fachhochschul-Absolventin, " Voraussetzung für den Reitwart (FENA) ist der Übungsleiter Reiten (FENA), den ich letztes Jahr im Sommer am Edelhof gemacht habe."

Für den Titel Reitwart (FENA) wurden die Qualifikationen im Dressur- und Springreiten gerichtet, das Unterrichten im Springen und Dressurreiten gewertet und Theorie abverlangt. Ein intensiver 4-tägiger Kurs als Ergänzung zum Übungsleiter Reiten (FENA) mit anschließender Prüfung ist Voraussetzung.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.