12.10.2016, 12:57 Uhr

MSC NÖ Nord vor Schlussrennen auf Vize-Kurs

(Foto: MSC NÖ Nord)
OBERWART/SCHWEIGGERS. Beim vorletzten Rennen in Oberwart holten die Autocrash-Fahrer des MSC NÖ Nord mit sieben seriennahen Fahrzeugen 46 Punkte.
Manuel Layr schnappte sich mit seinem vierten Platz im Finale der Klasse 1 seinen ersten Pokal. Im 1800er Finallauf schaffte es Manuel Koppensteiner mit Rang drei aufs Podium.
Christoph Weissinger qualifizierte sich als Sechster auch noch fürs Superfinale. Leopold Böck fuhr in der Zwei-Liter-Klasse einen vierten Rang ein. Im Superfinale erreichte Manuel Koppensteiner aus der dritten Startreihe einen sensationellen zweiten Platz.
In der Fahrergesamtwertung liegt Koppensteiner jetzt an vierter Position, Christoph Weissinger (12.) und Leopold Böck (13.) haben noch Chancen auf die Top-Ten.
In der Seriennahen Clubwertung liegt der MSC nach wie vor auf Rang zwei. Das Saisonfinale findet am 16. Oktober in Grafenbach/ St. Valentin statt.

Punktestand Fahrerwertung:
1. Stefan Kozak (Puchberg) 193 Punkte
2. Günter Kassecker (Traiskirchen) 140 Punkte
3. Christian Tuschel (Sollenau) 104 Punkte
4. Manuel Koppensteiner 95 Punkte
12. Christoph Weissinger 63 Punkte
13. Leopold Böck 50 Punkte
16. Daniel Prinz 40 Punkte
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.