14.10.2014, 00:00 Uhr

"Herzblut nicht verlieren"

kiwiblau-Geschäftsführer Thomas Mang im Gespräch mit Redaktionsleiter Bernhard Schabauer (l.). (Foto: Bezirksblätter Zwettl)

Business Brunch mit Thomas Mang, Geschäftsführer der Werbeagentur kiwiblau OG mit Sitz in Zwettl und Wien.

BEZIRKSBLÄTTER: Sie sind Geschäftsführer der kiwiblau OG. Auf eurer Homepage findet man den Slogan „agentur für moderne kommunikation“. Was darf man sich darunter genau vorstellen? Welche Bereiche deckt ihr somit ab?
THOMAS MANG: "Wir verstehen uns als Full-Service-Agentur. Das heißt der Kunde hat ausschließlich uns als Ansprechpartner und wir wickeln die Projekte ab. Unser klarer Anspruch ist, moderne coole Sachen zu machen. Wir sehen besonders im Online-Bereich eines unserer Steckenpferde. Hier findet mittlerweile auch ein Umdenken bei den Unternehmern statt. Eine weitere Kernkompetenz ist die Strategieberatung mit Unternehmen."
Die kiwiblau OG hat zwei offizielle Firmenadressen. Eine in Zwettl und eine in Wien. Darf man daraus ableiten, dass ihr zwar eure Wurzeln im Waldviertel habt, eure Kunden jedoch hauptsächlich in Wien?
"Wir haben auch Kunden im Waldviertel, aber der Standort Wien wird immer wichtiger, da dort einfach die großen Kunden mit einem größeren Budget vorhanden sind."
Eure Kundenliste ist mit Billa, Bosch, Colgate, Knorr oder Wiesenthal sehr prominent. Wie groß ist euer Team und auf was wird bei euch besonderer Wert gelegt?
"Wir haben in Zwettl und in Wien jeweils zwei bis drei Angestellte. Inklusive unserer Partner und Freelancer kommen wir auf etwa zehn Personen. Wir legen besonderen Wert darauf, dass wir das Herzblut nicht verlieren. Das soll heißen, dass wir einen Kunden nicht schnell abspeisen, sondern uns tatsächlich mit dem jeweiligen Projekt intensiv auseinander setzen."
Bleiben wir noch kurz beim REWE-Konzern und Billa. In Zwettl kursieren Gerüchte, dass in der Weitraerstraße ein neuer Billa-Standort entstehen soll. Weiß kiwiblau mehr?
"Nein."
Welcher Kunde steht auf eurer Wunschliste?
"Jeder Kunde ist spannend, wobei eine Kampagne für Waschmittel nicht so spannend ist, wie ein Projekt mit Mercedes. Ich meine damit, dass es einfach Branchen gibt, mit denen man sich besser identifizieren kann."
Welche mittel- und langfristigen Ziele verfolgt man bei kiwiblau?
"Wir wollen einfach Spaß haben und Projekte umsetzen, auf die wir stolz sein können. Wir haben seit unserer Gründung von drei Jahren keine große Werbung für unsere Agentur gemacht. Unser Geschäft basiert rein auf Weiterempfehlung. Das darf so weitergehen."
Klären wir mit einem Abstecher zur Disco Revolution die Jugend in Zwettl auf: Gibt es ein Revival?
"Wir sind keine Gastronomen – deshalb ein klares Nein. Den Woodman in Wien und Hangar34 in Zwettl wird es allerdings weiterhin geben."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.