03.11.2016, 09:54 Uhr

HLW Zwettl lädt zum Tag der offenen Tür

Stefanie Zinner, Nikola Radinger, Julian Strohmayer, Juliane Böhm, Johanna Rainer, Katja Pollak, Sophie Kainz, Anja Strohmer, Lisa Kargl, Sabrina Weichselbaum (v.l.). (Foto: Brigitte Mayerhofer)
ZWETTL. Die weiterführenden Schulen der Franziskanerinnen in Zwettl laden am Freitag, den 11.Nov.2016 von 14.00 – 19.00 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein.
Dazu sind alle Interessentinnen und Interessenten, die sich über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten an diesen Schulen informieren möchten oder einfach der Schule einen Besuch abstatten wollen, herzlich eingeladen.
Nicht nur das Interesse an einem bestimmten Beruf ist für Jugendliche bei der Wahl ihrer Ausbildung von Bedeutung, sondern meist auch die Frage „Was kann ich mit meiner Ausbildung anfangen?“. Ein Ziel berufsbildender Schulen ist es für die Arbeitswelt vorzubereiten. Gesundheit, Ernährung und Wellness werden als praxisbezogener Schwerpunkt in der Fachschule und auch in der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe angeboten. Nach Fachkräften in diesen Bereichen wächst die Nachfrage gerade auch in unserer Region durch die steigende Bedeutung des Gesundheitstourismus im Waldviertel.
Sowohl die HLW als auch die FW bieten neben einer fundierten Allgemeinbildung, einer kaufmännischen Ausbildung, sowie einer Fachausbildung im Bereich Gastronomie und Hotellerie die Möglichkeit nach Absolvierung der Schule sofort in die Berufstätigkeit einzusteigen. Natürlich steht es den Absolventinnen und Absolventen offen eine weitere Ausbildung anzuschließen, etwa ein Studium an einer Universität oder einer Fachhochschule. Abgänger der Fachschule können zum Beispiel an einer Maturaschule die Reifeprüfung nachholen.
Abschluss mit Anschluss ist ein spezielles Angebot der Fachschule für wirtschaftliche Berufe. Schülerinnen und Schüler können bereits nach der 9. Schulstufe, entsprechend dem Lehrplan der einjährigen Wirtschaftsfachschule, einen Abschluss erlangen und gelten somit nicht als Schulabbrecher, was ihre Chancen am Arbeitsmarkt wesentlich verbessert.
Ein weiteres Angebot für jene, die bereits die Matura, egal an welcher Schule, abgelegt haben und an Kinderbetreuung interessiert sind, ist das Kolleg für Elementarpädagogik.
Im Schulzentrums der Franziskanerinnen wird ab dem kommenden Schuljahr zusätzlich eine Bildungsanstalt für Sozialpädagogik geführt werden. Diese schließt ebenfalls mit der Reife- und Diplomprüfung ab. Die Ausbildung ermöglicht die Berufstätigkeit in verschiedensten Bereichen, etwa in der Begleitung von Menschen in allen Lebenslagen. Auch Freizeitpädagogik und viele weitere Tätigkeitsbereiche fallen in diesen Fachbereich. An den erwähnten Beispielen kann man erkennen, wie vielfältig das Tätigkeitsspektrum von Sozialpädagogen ist. Zu diesem neuen Bildungsangebot können ebenfalls am Tag der offenen Tür nähere Informationen eingeholt werden.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Hompage der Schulen: www.hlw.zwettl.ac.at
Adresse und Kontaktdaten: Klosterstraße 10, 3910 Zwettl Telefon: 02822/52318 18
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.