29.03.2016, 21:45 Uhr

Die Harzberg Trophy als Herausforderung für die SpeedRunners.at

Team © SpeedRunners.at
Am 28.03.2016 um 13 Uhr hatte sich ein Teil des Teams SpeedRunners.at vorgenommen ein MTB Rennen zu fahren, unter anderem als Vorbereitung für den Irondog, sowie prinzipiell um die Fahrtechnik am Mountainbike zu verbessern. Sabine hatte leider das Pech, durch einen Defekt am Rad, nicht starten zu können.

Ansonsten laufen wir mit einem vorgespanntem Hund, Canicross, oder biken wir, Bikejøring, mit einem vorgespannten Hund, der bis zu 200 kg Zugkraft entwickeln kann, je nach Gewicht des Hundes. Dazu ist es von Vorteil, wenn der Mensch am Bike sich auch ohne Hund technisch im Gelände sicher zurecht findet.

Die Herausforderung war ein 1,7 km langer Rundkurs, dazu kamen einige Höhenmetern und vorallem eine technisch schwierige Strecke.
Petras Aussage nach der Streckenbesichtigung, “du willst mich wohl umbringen”, stellte sich als “doch nicht so schlimm heraus”.

Start war 13 Uhr alle standen gemeinsam am Start, ja okay die Hunde fehlten uns diesmal, aber es ging darum uns selbst zu trainieren.
Der Startschuss knallte und 30 MTB Fahrer nahmen die Strecke unter die Reifen. Die Strecke bestand aus sehr selektiven kurzen Bergabpassagen, wo jeder sein Können zeigen konnte und sich einen eigenen Weg am Trail suchen konnte, bergauf wurde es durch viele Steine und Wurzelwerk noch zusätzlich erschwert die Kraft auf den Boden zu bekommen, natürlich ging uns gerade dabei der unterstützende Zug des Hundes ab.

Ein besonderes Highlight war eine Höhle, durch die man bergab hindurch fuhr, in der es nicht nur finster war, sondern auch noch eine Kurve: also rein ins dunkle und dann schnell wieder raus in die helle Sonne - Adrenalin pur :-)

Es war eine wunderbare Atmosphäre, die der Veranstalter und viele Zuseher genossen, das Wetter war sonnig und schon sehr warm, kurze Hose und kurzes Shirt waren erstmals bei einem Rennen im Einsatz.


Jeder hat diese Strecke auf seine eigene Art und Weise erlebt und für gut empfunden, wir kommen sicher nächstes Jahr wieder!

Wir fuhren hin um etwas Technik zu trainieren und schnitten in unserer jeweiligen Klasse auch gut ab.

Petra Bergauer 1., Markus Gerstl 4. und Wolfgang Pinitsch 10. und das auch noch mit viel Spaß beim MTB fahren. Gerne wieder.


www.speedrunners.at
info@speedrunners.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.