03.05.2016, 17:10 Uhr

Illegale Baggerarbeiten am Zieselgelände in Stammersdorf

Wie Anrainer berichten, wurde am Zieselgelände mit Baggerarbeiten begonnen. Laut Wiener Umweltanwaltschaft eine widerrechtliche Handlung!

FPÖ-Umweltsprecher Udo Guggenbichler schlägt Alarm: Am Zieselgelände werden widerrechtlich Baggerarbeiten durchgeführt und damit die geschützten Tiere gefährdet. Die Wiener Umweltanwaltschaft bestätigt die illegalen Handlungen.

FLORIDSDORF. Neuer Zündstoff auf der Zieselwiese in Stammersdorf. Laut Anrainern sind Bagger am Gelände tätig. Ein Foto, das an FP-Uweltsprecher Udo Guggenbichler gesendet wurde, bestätigt die Arbeiten. Auf Anfrage an die Wiener Umweltanwaltschaft bestätigte diese, dass es keinen rechtlichen Konsens zu den durchgeführten Arbeiten gibt – die Arbeiten finden illegal statt.

Daher sei laut Andrea Schnattinger von der Wiener Umweltanwaltschaft ein Strafverfahren notwendig. Schnattinger: "Es gibt keine Genehmigung dieser Arbeiten, das heißt sie sind widerrechtlich nach dem Wiener Naturschutzgesetz."
Die ökologische Bauaufsicht sei ebenso wenig wie die Umweltanwaltschaft über diese nicht rechtskonformen Arbeiten informiert worden. "Die Wiener Umweltanwaltschaft hat sich in allen Verfahren bisher intensiv dafür eingesetzt, dass keine Ziesel zu Schaden kommen und wird das auch in Zukunft tun. Selbstverständlich geht sie auch allen Informationen durch die Anrainer nach und ist regelmäßig vor Ort", so Schnattinger.

Anzeige bei Staatsanwaltschaft

Udo Guggenbichler will laut einer Pressesaussendung noch heute handeln: "Ich fordere in dieser Angelegenheit Rechtskonformität, weshalb ich noch heute eine Sachverhaltsdarstellung bei der Staatsanwaltschaft einbringen werde. Ich lasse nicht zu, dass hier das Recht gebrochen wird, um monetäre Interessen über jene des Natur- und Artenschutzes zu stellen." Bei der Staatsanwaltschaft Wien wurde seitens Guggenbichler am 3. Mai eine Anzeige eingebracht.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.