15.03.2016, 11:57 Uhr

Landes-Holzbaupreis 2016 geht an Landwirtschaftsschule Güssing

Der preisgekrönte Lehr- und Ausbildungsbetrieb besteht aus Ställen, Schulungs- und Lagerräumlichkeiten.

Bestes Bauwerk in der Kategorie "Landwirtschaft"

Der neue Lehrbetrieb der Landwirtschaftsschule Güssing ist nicht nur für die Ausbildung, sondern auch aus architektonischer Sicht herausragend. Das beweist der Holzbaupreis 2016, den die burgenländische Holzwirtschaft dem Gebäude zuerkannt hat.

Begründung der Jury

"Vorbildhaft in die Landschaft integriert, klar und einfach strukturierte Nutzung, der konstruktive Holzbau meisterhaft umgesetzt" - so begründete die Jury ihre Entscheidung, das Lehrgebäude in der Kategorie "Landwirtschaft" mit dem Landessieg zu prämieren.

Schulungsgebäude und Ställe

Der 2015 eröffnete Komplex umfasst einen Bau mit Lehrwerkstätte, Empfangsraum und Sozialräumen. Daran schließen Maschinenhalle und Futterlager an. Um einen zentral gelegenen Hof gruppieren sich die Stallungen für Rinder, Schweine, Pferde, Schafe und Ziegen sowie eine Reithalle für die pferdewirtschaftliche Ausbildung.

Konzipiert wurde der Bau vom Güssinger Architekten Hannes Traupmann und seinem Wiener Partner Christoph Pichler. Für den Bau selbst zeichnete die Weizer Holzbaufirma Strobl verantwortlich, für die Statik das Ziviltechnikbüro RWT plus. Bauherr war die Landes-Immobiliengesellschaft BELIG.

Fichte und Erle

"Die Lagerräume und Ställe sind - abgesehen vom Fundament - vollständig aus unbehandeltem Fichtenholz. Das Schulungsgebäude besteht aus Betonfertigteilen, die mit Erlenholz verkleidet sind", erläutert Schuldirektor Gerhard Müllner.

Die Ställe wurden nicht mit Dachziegeln gedeckt, sondern begrünt. "Das ist im Sinne des Tierwohls. Die Belastung durch die Sommerhitze wird damit verringert", erklärt Müllner. "Eine CO2-neutrale Bauweise war uns sehr wichtig." Folgerichtig erzeugt auch auf dem Dach des Schulungstrakts eine Photovoltaikanlage Ökostrom.

Insgesamt kostete der Bau des gesamten Komplexes 4,85 Millionen Euro. Rund eine Million davon entfällt auf den Holzbau.

Daten zum Bau

Nutzfläche: 3.096 m2
bebaute Fläche: 4.329 m2
umbauter Raum: 8.300 m3
Errichtungsdauer: 15 Monate
Heizwärmebedarf: 15,48 kWh m2

(Fotos: Günter Goederle, Martin Wurglits)

Hier findest du weitere Online-Beiträge zum Thema "Holz".
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.