22.07.2016, 00:00 Uhr

Der Chef der Viktoria-Damen

Die Damenmannschaft in der Zeitung: Rolf Bellak freut sich über den ersten Bericht.

Rolf Bellak ist der sportliche Leiter der Damenabteilung beim SC Wiener Viktoria

MEIDLING. Zum Damenfußball kam Rolf Bellak über seine Kinder: Erst kickte Sohn Mario und später auch Tochter Sandra. Damals noch in Ottakring. "Anfangs hab ich beim Verein mitgeholfen", so Bellak. Als schließlich die Trainerin aufhörte, übernahm der Meidlinger das Amt.

Unter seiner Führung gewannen die Kickerinnen sogar zweimal die DSG-Meisterschaften am Kleinfeld. Im Vorjahr war Schluss in Ottakring. "Der SC Wiener Viktoria hat uns sehr herzlich aufgenommen", so Bellak, der nun als sportlicher Leiter der Damenabteilung amtiert. "Wichtig war uns auch, der soziale Aspekt, der beim SC Wiener Viktoria stark gelebt wird."

Trainer der Viktoria-Damen ist Mario Bellak mit Andrea Wachtler als Assistenz. Gemeinsam starten sie in die DSG-Meisterschaft, die mit fünf Spielerinnen plus Torfrau auf einem halben Fußballfeld ausgetragen wird. Gespielt wird jeweils am Freitag auf der Marswiese (17. Bezirk, Neuwaldegger Str. 57A).

Ziel ist das Großfeld

Ziel ist es natürlich, auf das große Feld zu wechseln. Dafür notwendig ist es aber, dass genügend Damen mitkicken. Derzeit besteht die Mannschaft aus zehn Fußballerinnen zwischen 16 und über 30 Jahren. Wer mitmachen möchte, kann ein kostenloses Schnuppertraining absolvieren. Das Training startet im August. Infos gibt es Online und unter Telefon 0699/100 50 832.

"Wichtig ist, dass die Spielerinnen Spaß an der Sache haben", so Bellak. Er ist mit Herz und Seele bei der Aufgabe, "seine" Damen zum nächsten Meisterschaftstitel zu führen. Das erste Spiel am Heimplatz in der Oswaldgasse 34 steht auch schon: am Samstag, den 5. November, um 11.30 Uhr. "Da spielen wir vor der Kampfmannschaft", hofft Bellak auf ein volles Haus für seine Damen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.