10.06.2016, 11:24 Uhr

Identitäre und Offensive gegen Rechts demonstrieren am Samstag in Wien

Die Marschrouten der beiden Demonstrationen überschneiden sich in der Huglgasse. (Foto: Offensive gegen Rechts/Facebook)

Am Samstag marschiert die "Identitäre Bewegung Wien" vom Urban-Loritz-Platz Richtung Schönbrunn. Wo sich das rechte politische Spektrum versammelt, ist das linke politische Spektrum nicht weit: Die Offensive gegen Rechts ruft zur Gegendemo auf.

WIEN. Das rechte Motto: "Europa verteidigen – für ein freies und starkes Europa der Zukunft". Das linke Motto: "Wien stellt sich quer – kein Platz für Nazis". Laut Demo-Route der "Offensive gegen Rechts" überschneiden sich die beiden Marschrouten in der Huglgasse, jedoch nicht zeitgleich, wie zu hoffen bleibt. Während die Identitären sich erst um 14 Uhr am Urban-Loritz-Platz versammeln, marschiert die Gegendemo bereits um 11 Uhr vom Meiselmarkt bis zum Reithofferplatz, wo eine Schlusskundgebung geplant ist.

Skurril: Die Identitären weisen auf ihrer Facebook-Veranstaltungsseite auf "Demo-Regeln" hin, in denen neben dem Aufruf zur Befolgung von Ordner-Anweisungen und Alkoholverbot auch das Tragen von (rechts-)szenetypischer Kleidung und das Zeigen von rechtsextremen Tattoos untersagt wird. Einen kleinen Vorgeschmack auf die "Demo-Parolen" gibt es auch: "Von Ottakring nach Simmering – Wien bleibt Wien" oder "Unsere Fahnen unser Land – Jugend leistet Widerstand" soll skandiert werden.

Verkehrsbehinderungen für Autofahrer

Autofahrer müssen am Samstag am Mariahilfer Gürtel und in Rudolfsheim-Fünfhaus mit erheblichen Verkehrsbehinderungen rechnen – vor allem in den Bereichen Burggasse/Kaiserstraße, Märzstraße/Zinckgasse, Westbahnstraße/Kaiserstraße, sowie in der Hütteldorfer Straße/Johnstraße, Gablenzgasse und natürlich am Urban-Loritz-Platz.

Teilnehmerzahlen angeblich klein

"Obowhl die vorhergesagten Teilnehmerzahlen jeweils recht klein sein werden, wird es schon aufgrund der Zahl der Demonstrationen zu erheblichen Behinderungen und langen Verzögerungen vor allem rund um den Westbahnhof und das Schloss Schönbrunn kommen. Verkehrsteilnehmer, die in den Straßen im 7. und 15. Bezirk, sowie am Gürtel und der Westeinfahrt unterwegs sind, werden Samstagnachmittag viel Zeit und Nerven brauchen", sagt Jürgen Fraberger vom ARBÖ. Zwischen 11 und 17 Uhr ist großräumiges Umfahren angesagt.

Über die aktuelle Verkehrsinformationen informiert auch der ÖAMTC auf seiner Homepage.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.