18.04.2016, 09:06 Uhr

Mineur (22) im Tunnel Deutsch Grutschen schwer verletzt

Die Besatzung des Rettungshubschraubers flog den schwer verletzten Arbeiter ins Klinikum Klagenfurt (Foto: KK)

Bei einem Arbeitsunfall auf der Baustelle des Tunnels Deutsch Grutschen in Granitztal bei St. Paul wurde ein 22-jähriger Mineur aus Slowenien schwer verletzt.

GRANITZTAL. Am Sonntag gegen 17.30 Uhr war ein 22-jähriger Mineur aus Slowenien auf einer Baustelle im Tunnel Deutsch Grutschen in Granitztal in der Marktgemeinde St. Paul mit dem Wechseln einer Bohrstange beschäftigt. Hierbei dürfte sein linker Handschuh laut Polizeiinspektion (PI) St. Paul im Lavanttal irgendwo am rotierenden Bohrgestänge hängen geblieben sein.
Der Handschuh wickelte sich um das Bohrgestänge, wodurch sich der 22-jährige Slowene schwere Verletzungen an der Hand zu gezogen hat. Er wurde von seinen Arbeitskollegen aus dem Tunnel gebracht und mit der Besatzung des Rettungshubschraubers in das Klinikum Klagenfurt geflogen. Weitere Erhebungen erfolgen durch das Arbeitsinspektorat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.