20.09.2016, 18:50 Uhr

Am Ende zählt das Bauchgefühl

Manuel Bukovics, flachgau.red@bezirksblaetter.com

Kommentar

Und noch einmal geht es in Seekirchen um alles oder nichts: Nach der Gemeinde hat auch die LeSe ihr Konzept für den Hofwirt präsentiert. Um zu entscheiden, was konkret damit passieren soll, werden die Seekirchner am 25. September zur Bürgerbefragung schreiten. Witziger Zufall: Dieser Sonntag ist internationaler Tag des Denkmals. Ob es sich beim Hofwirt selbst um ein solches handelt, ist schwer zu sagen. Befürworter des Gebäudes pochen darauf, dass es aus dem 15. Jahrhundert stammt, Befürworter des Abrisses halten das für ein "Märchen". Die Argumente selbst – sowohl für den Erhalt, als auch für den Abriss – klingen auf beiden Seiten logisch. Letztendlich wird es wohl auf eine Bauchgefühl-Entscheidung hinauslaufen. Top ist hingegen, dass die Seekirchner bei einem so wichtigen Thema wie der Ortskerngestaltung inklusive prägendem Element – Wirtshaus oder künftiger Platz – ein Mitspracherecht bekommen.


Hier geht's zum Artikel "Hofwirt als Verkehrsproblem?"
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.