12.03.2016, 12:48 Uhr

Bewaffneter Raubversuch: „Vermutlich Brandbeschleuniger“ in der Hand

(Foto: LPD NÖ)
Ein bisher unbekannter, mit Sturmhaube maskierter Täter betrat am 11. März 2016, um 14:56 Uhr in 2604 Theresienfeld, NÖ, die dortige RAIBA Filiale.
Der Täter hielt in der rechten Hand eine weiße Plastikflasche „vermutlich Brandbeschleuniger“ mit spitzem rotem Aufsatz und richtete diese Flasche gegen den Bankangestellten.
Er wiederholte mehrfach die Drohung: „Göd her - oder ich zünd die Bank an!“ und ging mit vorgehaltener Flasche zum Bankangestellten hinter das Kassenpult.

Der Täter wurde von 2 Bankkunden hinter dem Kassenpult abgedrängt und in Richtung Ausgang gedrängt.
Der Täter gab daraufhin sein Vorhaben auf und flüchtete aus der Bank.

Er flüchtete mit einem, schräg vis a vis der Bank auf einem Parkplatz parkenden, grauen Kombi Marke Audi, mit gestohlenem Heck-Kennzeichen BN-855GY auf der Bahnstraße in Richtung Badener Straße.

Der Bankangestellte wurde nicht verletzt, erlitt durch die ständigen Drohungen jedoch einen Schock.

Täterbeschreibung:
Mann, ca. 180 cm groß, mittlere bis kräftige Statur, rundliches Gesicht, helle Hautfarbe, eher dunkle Augenfarbe, sprach mit bodenständigem Dialekt, mit schwarzer Sturmhaube maskiert, trug weiße Einweghandschuhe,
bewaffnet mit einer weißen Plastikflasche – vermutlich mit Brandbeschleuniger als Inhalt.

Fluchtfahrzeug:
Kombi Marke Audi, grau lackiert, jüngeres Modell

Sachdienliche Hinweise werden an das Landeskriminalamt NÖ unter der Telefonnummer 059133 30 3333 erbeten.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.