21.04.2016, 09:07 Uhr

LKW-Umfaller in Ranggen

(Foto: zeitungsfoto.at)
RANGGEN. Am 20.04.2016, gegen 07.05 Uhr, lenkte ein 33-jähriger LKW-Fahrer aus dem Bezirk Innsbruck-Land ein Sattelzugfahrzeug mit unbeladenem Anhängerwagen auf der L 336 im Gemeindegebiet von Ranggen in Richtung Inntal. Aus bisher unbekannter Ursache kam der Lenker mit dem Zugfahrzeug über den rechten Fahrbahnrand hinaus, wodurch dieses drohte umzukippen. Im Zuge des folgenden Lenkmanövers brach der Anhängewagen aus, wodurch das Sattelzugfahrzeug auf die linke Fahrzeugseite kippte. In weiterer Folge wurde das Zugfahrzeug durch die wirkenden Kräfte wieder aufgestellt und kippte auf die rechte Seite, bevor es schließlich nach ca. 100 Metern zum Stillstand kam.
Der Lenker war angegurtet und konnte selbständig und unverletzt durch die zerbrochene Windschutzscheibe aus dem Fahrzeug klettern. Wegen des geringen Verkehrsaufkommens waren keine weiteren Verkehrsteilnehmer am Unfall beteiligt.
Am Sattelzugfahrzeug und am Anhängewagen entstand durch den Unfall erheblicher Sachschaden.
Die Asphaltdecke der L 336 sowie 5 Straßenleitbaken wurden durch den Unfall beschädigt. Aufgrund der umfangreichen Berge-, Aufräum- und Reinigungsarbeiten war die L 336 bis ca. 11.00 Uhr gesperrt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.