09.03.2016, 12:27 Uhr

Musik-Chronik: "Blasmusik hoch 3" von Ebbs nach Erl

Musik verbindet - keine Grenzen für Noten und Töne - drei Kapellen vereint im Passionsspielhaus.

EBBS (sch). Die Bundesmusikkapelle Ebbs lädt in diesem Jahr mit der BMK Niederndorf und der BMK Erl zu einem gemeinsamen Konzert in das Passionsspielhaus in der Unteren Schranne. Das für die Akustik bestens bekannte Erler Passionsspielhaus wird daher die stattliche Bühne am 21. Mai mit mehr als 160 Musikern und drei Dirigenten besiedeln. Gemeinschaftlich vorgetragene Konzertstücke gibt es im zweiten Konzertteil. Der Kartenvorverkauf für das mit "Blasmusik Hoch 3" betitelte Jahreskonzert beginnt am 14. März bei den Raiffeisenbanken von Ebbs, Erl und Niederndorf.

Ebbser Musikgeschichte
Die BMK Ebbs ist das zweitälteste Mitglied des Unterinntaler Musikbundes und daher auch eine der ältesten Kapellen im Tiroler Blasmusikverband. Das Gründungsjahr der Ebbser Musikkapelle ist mit dem Jahr 1831 festgelegt. Doch dörfliches Musizieren dürfte in der Kaisergebirgsgemeinde viel weiter zurückliegen. Der Kirchenchor, das Schützenwesen und das Volks- und Ritterspiel waren die Säulen und somit die Basis für eine bevorstehende Gründung. Doch bereits im Jahre 1805 gab es Ausgabeposten für Besoldungen von Fahnenträgern und Spielleuten (Spilleuthen), oder Rechnungen aus dem Jahr 1828 für Trompetenreparaturen belegen den urkundlichen Nachweis über rege musikalische Tätigkeiten.

Streit im Ort
Ab 1890 gab es sogar zwei Musikkapellen, die für vier Jahre zu Zwietracht und Feindseligkeiten im Dorf führten. Ein neu errichtetes Probelokal im Messnerhaus trug im Vorfeld der Errichtung sehr zur Vereinigung und Schlichtung des Streites mit bei. Dieses Probelokal erfüllte seinen Zweck über die Jahrhundertwende bis in das Jahr 1970. Im Jahr 1994 gab es abermals ein neues, modernes Probelokal und nach der Jahrtausendwende konnte im Jahr 2006 das Jubiläumsfest "175 Jahre BMK Ebbs" gefeiert werden. Inzwischen sind bereits wieder zehn Jahre vergangen und Ebbs freut sich auf ein über die Ortsgrenze hinaus verbindendes tolles Jahreskonzert 2016 mit "Blasmusik Hoch 3" und vielen Blasmusikfreunden.

Ein Foto-Schmankerl
Ein historisches Fotoschmankerl zeigt die Ebbser Blasmusiker aus dem Jahr 1924, wobei zwei namentlich nicht mehr eruierbar sind. Eventuell eine Aufgabe für die BB-Leser aus der Gemeinde Ebbs, die fehlenden Namen per Mail an bmk-ebbs@tirol.com zu senden. Von links nach rechts - liegend: ?? (Rablbauer), Steindl Michael (Unterwirt), Anker Franz (Gasteiger). 1. Reihe: Lettenbichler Josef (Stein), Schmieder Paul, Mayr Georg (Point), Schmieder Josef, Kögl Kathi (Oberwirt), Kronbichler Wolfgang (Saliterer), Mayr Michael (Kleinpoint), Taxer Georg (Zacherl), Vogl Mathias, Taxerer Georg, Anker Michael (Manharter). 2. Reihe: Baumgartner Peter (Gatterer), Gogl Georg (Bucherer), ?? (Knecht zu Hasling). 3. Reihe: Gruber Johann (Lechnerbauer), Pfaffinger Johann (Marcher), Kruckenhauser Georg (Rupp), Anker Thomas (Manharter), Baumgartner Hans-Georg (Großpoint), Kruckenhauser Johann (Rupp), Lettenbichler Peter (Stein).Blasmusik Hoch 3
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.