22.03.2016, 14:38 Uhr

Stöckl (ÖVP) wirft Brand (SPÖ) "unsachliche Kritik um jeden Preis" vor

Gesundheitsreferent LH-Stv. Christian Stöckl (ÖVP).
TAMSWEG. Gesundheitsreferent LH-Stv. Christian Stöckl (ÖVP) kontert LAbg. Gerd Brand (SPÖ), der mit den Umstrukturierungsmaßnahmen, die in der Landesklinik Tamsweg gesetzt werden, nicht einverstanden ist. Stöckl dazu: „Mittlerweile sollte eigentlich auch der SPÖ-Abgeordnete Gerd Brand kapiert haben, dass das Krankenhaus Tamsweg nur durch die Eingliederung in die SALK aufrechtzuerhalten ist. Aber offensichtlich geht es ihm nur um unsachliche Kritik um jeden Preis, denn sonst hätte er sich jederzeit über die notwendigen Reformen, Sanierungen und Investitionen informieren können. Er hat es aber nicht der Mühe wert gefunden, bei mir, in den SALK oder in der Landesklinik Tamsweg entsprechende Informationen einzuholen bzw. das Gespräch zu suchen. Wenn Brand auch nur halbwegs ein Verantwortungsgefühl hat, soll er aufhören, die Landesklinik Tamsweg und damit die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landesklinik Tamsweg schlecht und krank zu reden und das Haus in letzter Konsequenz auf diese Art und Weise umzubringen. Allmählich wird es auch lächerlich, wie die SPÖ hier parteipolitisch agiert: Zuerst werden von SPÖ-Funktionären bzw. SPÖ-Sympathisanten Leserbriefe an die Medien verschickt, deren gesteuerte Inhalte dann von den SPÖ-Politikern aufgegriffen werden. Durchschaubarer geht es fast nicht mehr.“

Hier geht's zu den Ausführungen von Gerd Brand: "SALK sehen uns als Testgelände"
0
3 Kommentareausblenden
6
Christiane Doppler aus Lungau | 22.03.2016 | 15:19   Melden
6
Peter Maier aus Lungau | 22.03.2016 | 17:01   Melden
6
Gerd Brand aus Lungau | 24.03.2016 | 12:07   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.