27.04.2016, 16:23 Uhr

Feuerwehr Arbing "stahl" gestohlenen Maibaum zurück

Beim Maibaumaufstellen am 23. April (Foto: FF Arbing)

"Eine Partie aus Au, Naarn und Schwertberg" stahl den Baum der FF Arbing – die Florianis holten sich den Baum aber wieder zurück.

ARBING. Ein Großteil der Maibäume wird erst in den kommenden Tagen aufgestellt. Der erste Maibaum ist aber schon jetzt Opfer von Dieben geworden. Die Feuerwehr Arbing stellte ihren Baum am Samstag, 23. April, vor dem Feuerwehrhaus auf. Am Sonntag um 6 Uhr Früh wurde der Baum abtransportiert. "Sie haben uns überrascht, um diese Zeit haben wir den Baum nicht mehr so direkt bewacht", sagt Feuerwehr-Zugskommandant Johannes Haider. Bei den Dieben, die mit Traktor anrückten, handle es sich um "eine Partie von Au, Naarn und Schwertberg".

Baum stand beim Stockplatz in Au an der Donau

Die bösen Buben stellten den Baum beim Stockplatz in Au an der Donau auf. Den Diebstahl ließen die Arbinger Florianis allerdings nicht auf sich sitzen. In der Nacht von 25. auf 26. April holten sie sich ihren Baum zurück. "Wir haben ihn gesucht und dort entdeckt, das hat dann in der Nacht von Montag auf Dienstag gut gepasst. Es ist ja laut Maibaum-Regeln gültig, sich den Baum wiederzuholen", sagt Haider über die nächtliche Rückholaktion. Nun hofft man, dass das Symbol für Fruchtbarkeit und Lebensfreude in Arbing bleibt. Auf dem Baum findet sich folgender Hinweis der Kameraden der FF Arbing: "...falls es noch jemand zustande bringt, unseren Maibaum zu stehlen, sind die Diebe verpflichtet, die ganze Rückbring Feier zu bezahlen (Essen und Trinken) für 30 Personen."

Am 1. Mai wird um 11 Uhr im Zuge der Eröffnung des neuen Dorfplatzes in Arbing der Maibaum der Landjugend aufgestellt.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.