02.05.2016, 21:28 Uhr

Erstmals Skorpion im Mühlviertel gefunden

Als bisher einzigartig im Mühlviertel, gilt der Fund eines Skorpions im Bezirk Rohrbach. (Foto: Foto: Jerzö)

Ungefährliches Tier wurde in einem Holzstoß zwischen Altenfelden und Arnreit entdeckt.

NEUFELDEN. "Der Fund dieses Skorpions im Mühlviertel ist bis jetzt ein einzigartiger Nachweis", berichtet Tierarzt Andreas Jerzö. Der Skorpion wurde in einem Holzstoss in einer Garage Höhe Altenfelden/Neufelden gefunden und zu ihm in die Ordination gebracht. "Es ist eine wunderbare Geschichte, dass es noch Menschen gibt, die auch solche Begegnungen in ihrer Bedeutung erkennen und keine Mühe scheuen diese Tiere zu schützen", sagt der Tierarzt. Nach einer Bestimmungsbestätigung des Landesmuseums Linz durch die Biologin Erna Aescht befindet sich der Skorpion weiter in der Ordination bis über eine weitere Verbringung mit Fachleuten entschieden wird.

Eingeschleppt, oder nicht?

Unklar ist nach wie vor, wie das Tier ins Mühlviertel gelangt ist. "Ob er als Mitreisender aus dem Süden gekommen ist, oder ob es möglicherweise eine Population gibt, werden erst weitere Nachweise dokumentieren", sagt Jerzö.

Absolut ungefährlich

"Der euscorpius italicus ist für uns Menschen absolut ungefährlich, wenn er bei einem Stich überhaupt die menschliche Haut durchdringen kann, so ist seine Wirkung mit einem Bienenstich zu vergleichen", berichtet Tierarzt Andreas Jerzö. "Da die Familie der Skorpione seit etwa 400 Millionen Jahren die Erde bevölkert, hat eine solche Begegnung in nördlichen Gebieten durchaus eine besondere Beachtung verdient."

Von Frankreich bis Russland

Laut Wikipediea ist Euscorpius italicus eine Skorpionart aus der Familie der Euscorpiidae. Das Areal mit regelmäßigen Vorkommen der mit bis zu 50 Millimeter Länge größten Art der Gattung Euscorpius reicht vom Südosten Frankreichs bis an die Ostküste des Schwarzen Meeres in Georgien und Russland. Euscorpius italicus gilt als ausgesprochener Kulturfolger und wird aufgrund seines häufigen Aufenthaltes in Häusern regelmäßig in andere Regionen verschleppt.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentareausblenden
55.178
Ferdinand Reindl aus Braunau | 04.05.2016 | 14:37   Melden
26.769
Karin Bayr aus Rohrbach | 04.05.2016 | 17:13   Melden
55.178
Ferdinand Reindl aus Braunau | 05.05.2016 | 00:45   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.