14.04.2016, 08:38 Uhr

Heizöl in Bach: Verschmutzung zieht sich rund drei Kilometer

Die Einsatzkräfte haben Sperren errichtet, damit sich das Öl nicht noch weiter ausbreitet. (Foto: FF Schärding)
MÜNZKIRCHEN. Ein Ölaustritt in einem Bach beschäftigte gestern Mittwoch, 13. April, vier Feuerwehren in Münzkirchen.

Wie Einsatzleiter Thomas Strasser von der FF Münzkirchen mitteilt, war war eine unbekannte Menge Heizöl in den Maieraubach gelangt und von dort in den Schweibelbach geflossen.

Unverzüglich errichteten die drei Feuerwehren Münzkirchen, Schießdorf und Reikersham Ölsperren. Mit Unterstützung des Öleinsatzstützpunktes Schärding wurden diese mit zusätzlichen Spezial-Ölbindeschläuchen verstärkt.

Die Wasserrechtsbehörde ermittelt laut Strasser gemeinsam mit der Polizei die Ursache für den Ölaustritt. Die Bäche wurden auf einer Länge von rund drei Kilometern verschmutzt.

Die Ölsperren haben die Einsatzkräfte nun in den Bächen belassen, ein Spülwagen wurde angefordert. In den nächsten Tagen werden die Ölsperren von der Feuerwehr kontrolliert und in einigen Tagen -– nach Rücksprache mit der Wasserrechtsbehörde – abgebaut.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.