21.07.2016, 12:34 Uhr

KUNSTvolle Freundschaften im Keller

(Foto: Kellertheater)
IBK (bine). „Freundschaft ist nicht nur ein köstliches Geschenk, sondern auch eine dauernde Aufgabe.“ (Ernst Zacharias) Und die Aufgabe für den "toleranten" Yvan (Hans Danner) besteht darin zwischen seinen beiden Freunden, dem "fossilienhaften" Marc (Stephan Lewetz) und Serge, dem Mann im "vorgerückten Alter" (Johann Nikolussi) zu vermitteln, denn Marc ist genervt, weil sein bester Freund Serge sich seit seiner Scheidung intensiv mit Kunst beschäftigt und um viel Geld ein weißes Bild gekauft hat. Denn Marc sieht in diesem Kunstwerk weder "die Striche", noch kann er den "dahinter steckenden Gedanken" oder die "Sinnhaftigkeit" erkennen. Marc will auch nicht "repräsentativ für seine Epoche" sein, er will einfach "einen Freund, der schon vor ihm war, was er ist!". Wo das freundschaftlich hinführt, was "jenseits der Runzligkeit liegt", und wo das alles KUNSTvoll endet, ist seit der Premiere am Samstag im Kellertheater Innsbruck zu sehen, wo Yasmina Rezas Komödie „Kunst“ in fabelhafter Schauspielbesetzung gespielt wird. Regie (Manfred Schild), Bühne, Technik und Schauspielleistung erneut bravourös.
Termine: 21. - 23., 27. - 30. Juli, 3. - 6., 10. - 13., 17. - 20., 24. - 27., 30.+31. August, 1. - 3. September; Beginn: jeweils um 20 Uhr; Reservierung unter: www.kellertheater.at oder 0512/580743;
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.