21.04.2016, 13:47 Uhr

Froschauer mit "Eichmann" in Zipf

Franz Froschauer führt das erfolgreiche Stück "Eichmann" am Montag, 2. Mai, auch in Zipf auf. (Foto: Foto: Winkler)

Teil der Gedenkfeiern des Mauthausen Komitees Vöcklabruck

NEUKIRCHEN. "Wenn es heute gilt, aufzustehen und nein zu sagen, dann hab ich das zu tun", sagt Schauspieler Franz Froschauer. In seiner Rolle als ehemaliger SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann will er dem Publikum die Gräuel der NS-Zeit vor Augen führen. Er zeigt, wie und was Eichmann aussagt. Der Zuschauer nimmt dabei die Position des Gegenübers ein. Begleitet wird Froschauer von einen Chor aus sechs Sängerinnen und Sängern.
Im Zuge der diesjährigen Gedenkfeiern des Mauthausen Komitees Vöcklabruck zeigt Froschauer sein Stück "Eichmann" am Montag, 2. Mai, 19 Uhr, in der Pfarrkirche in Zipf. Vorverkaufskarten (14 Euro) gibt es in den Gemeindeämtern Pfaffing, Vöcklamarkt und Frankenburg sowie im ÖGB-Büro Vöcklabruck.

Uraufgeführt wurde das Stück am 26. Februar 2015 in der Bruckmühle Pregarten. "Eigentlich hätte es nur eine einzige Aufführung geben sollen", erzählt der Schauspieler aus Schwanenstadt. "Mittlerweile sind es schon 20 Vorstellungen. Wir spielen auch in München und im September werden wir ,Eichmann' im Jüdischen Theater in Warschau aufführen."
Für seine Darstellung des Adolf Eichmann wurde Franz Froschauer auch mit einer Anerkennung beim Bühnenkunstpreis des Landes OÖ 2015 ausgezeichnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.