28.04.2016, 18:58 Uhr

Mondsee empfängt den Tabellenletzten

Die Union Mondsee und TSV Frankenmarkt trennten sich in der 19. Runde der Bezirksliga Süd mit 1:1. (Foto: Helmut Klein)

Mondsee trifft zunächst auf Schlusslicht Gschwandt. Am 5. Mai geht es gegen Leader Marchtrenk.

BEZIRKSLIGA SÜD. Nach dem 1:1 gegen Frankenmarkt bekommt es die Mannschaft von Trainer Christoph Mamoser am Samstag, 30. April, um 16.30 Uhr mit Tabellenschlusslicht Gschwandt zu tun. Sollten die Mondsee-Kicker im Kampf um den Aufstieg noch ein Wörtchen mitreden wollen, sind gegen Gschwandt drei Punkte Pflicht. "Der Aufstieg ist bei uns kein Thema. Wir denken von Spiel zu Spiel", sagt Co-Trainer Franz Rindberger, der noch keine Gedanken auf das Nachtragsspiel gegen Spitzenreiter Marchtrenk am Donnerstag, 5. Mai, verschwendet.

Spitzenspiel am 5. Mai

"Wir konzentrieren uns nur auf das Spiel gegen Gschwandt. In unserer Liga kann jeder jeden schlagen." Das Nachtragsspiel gegen Marchtrenk in der Raiffeisen Arena Marchtrenk beginnt um 17 Uhr.
Aufsteiger Frankenmarkt ist in der Bezirksliga Süd das Team der Stunde. In der Rückrunde sammelte die Elf von Michael Graf nach sechs gespielten Partien bereits zwölf Punkte; nur einen weniger als in der gesamten Hinrunde. Am Samstag, 30. April, trifft der Tabellenachte im Derby auf den kriselnden ATSV Zipf. Das Hinspiel konnte der Tabellenvorletzte Zipf nach einer grandiosen ersten Halbzeit ganz klar mit 3:0 für sich entscheiden. Weitere Spiele der 20. Runde: Regau – Marchtrenk/V., Frankenburg – Pichl
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.