30.09.2016, 08:50 Uhr

Ein Platz für Bücher in Hinterbrühl

Schon bald sind die Bücherregale gut befüllt. (Foto: privat)

Telefonzelle wird Bücherzelle

HINTERBRÜHL. Die Idee, dass aus alten Telefonzellen Bücherregale werden, wurde in manchen Gemeinden des Bezirks bereits umgesetzt. Nun auch in Hinterbrühl. Eine alte Telefonzelle wird in eine Bücherzelle umgewandelt. Die Hinterbrühler haben so die Möglichkeit Bücher untereinander auszutauschen, Das Motto lautet: „Bring ein Buch – nimm ein Buch“.
Für Julia Köck, die Initiatorin dieses Projektes, gibt es viele Vorbereitungsarbeiten um das Projekt umzusetzen. Tatkräftig unterstützt wird sie von vielen fleissigen Händen aus Hinterbrühl: Bürgermeister Erich Moser ermöglicht den Transport der Zelle und sponsert auch die Außenbeklebung. Ulli Ornauer kümmert sich um das Außendesign und das Logo und Edith Bernhardt vom Kids & Co Hinterbrühl beteilitg sich an den Umbaukosten und stellt den Aufstellplatz zur Verfügung: Bald wird die Bücherzelle zwischen Kids & Co und der Volksschule Hinterbrühl ihren Platz finden.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.