29.03.2016, 16:16 Uhr

Fledermauskisterln wurden aufgehängt

Die der 3c-Klasse, Lehrerin Katharina Lintner, dem stv. Leiter des Wirtschaftshofes Maria Enzersdorf, Klaus Jungwirth, und Karl Vokoun von der Koordinationsstelle für Fledermausschutz und -forschung in Österreich. (Foto: Weyss-Kucera)

VS Altort setzt sich für den Schutz der Tiere ein

MARIA ENZERSDORF. Im vergangenen Jahr startete die Volksschule Altort ein besonders Projekt unter dem Motto „Fledermaus, bei uns zu Haus´“, in dessen Rahmen Schüler sich intensiv mit den vom Aussterben bedrohten Tieren auseinandersetzen. Vor Kurzem hat die 3c-Klasse mit Lehrerin Katharina Lintner ganz eifrig an Fledermaus-Brutkisten gebastelt. Mit Hilfe des Wirtschaftshofes der Marktgemeinde Maria Enzersdorf wurden diese nun heute im Park des Schlosses Hunyadi aufgehängt. Bürgermeister Johann Zeiner meint: „Ich bin von diesem Projekt, bei dem die Kinder so viel über unsere Natur lernen, wirklich beeindruckt. Die Lehrer, aber auch die Koordinationsstelle für Fledermausschutz und -forschung in Österreich (KFFÖ), die in dieses Projekt miteinbezogen war, haben viel Engagement gezeigt, dass die Kinder über die Fledermäuse so viel lernen und erfahren können. Nicht umsonst haben wir der Volksschule Altort im Vorjahr für dieses Vorhaben unseren Umweltpreis 2015 verliehen."
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.