29.03.2016, 15:32 Uhr

Gelebte Integration in Wiener Neudorf

WIENER NEUDORF. Die Gemeinde hat in der Osterwoche einen Skikurs für die Kinder und Jugendlichen der Gemeinde in Wagrain organisiert. Dieses Mal waren nicht nur rund 40 einheimische Wiener Neudorfer dabei, sondern auch eine Gruppe von fünf unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen, die seit einigen Monaten in einem von SOS-Kinderdorf betreuten Wohnen in Wiener Neudorf leben. Für die jungen Flüchtlinge, die ursprünglich aus Afghanistan stammen und noch nie zuvor auf Ski oder einem Snowboard gestanden sind und zum Teil auch gar nicht genau wussten, was diese Sportarten sind, hat SOS-Kinderdorf mit der pensionierten Lehrerin bzw. Skilehrerin Brigitta die perfekte Helferin gefunden. Auch die Betreuer der WGs in Wiener Neudorf haben sich ordentlich ins Zeug gelegt und im Umfeld und bei Bekannten für die neuen Wiener Neudorfer Skibekleidung, Brillen und Handschuhe organisiert. Sowohl der neue Sport als auch die neuen Freunde aus der Gemeinde bereiteten den Burschen aus dem SOS-Kinderdorf eine große Freude. Trotz der unterschiedlichen Altersgruppen, Kulturen und Sprachen konnten sich die Kinder und Jugendlichen gut verständigen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.