Flüchtlinge

Beiträge zum Thema Flüchtlinge

1 2 8

Lokalaugenschein von Österreichs Nr. 1 Regionauten
#zusammenhaltNÖ DEMO am Samstag in MÖDLING und Sonntag Abbau der Zelte am Schrannenplatz

Demonstration mit Einhaltung der Coronaregeln in Mödling für die Flüchtlinge von Morawa. " Wir haben genug Platz " konnte man auf den Transparenten lesen. Mit Trommelwirbel ging es durch die Stadt. Zum übernachten wurde am Schrannenplatz eine Zeltstadt aufgebaut. Sonntag Vormittag wurde der Platz wieder geräumt. Archiv: Robert Rieger Fotos: © Robert Rieger Photography © Circus & Entertainment Pics by Robert Rieger

  • Mödling
  • Robert Rieger
Rund 50 Unterstützer kamen am vergangenen Freitag zur Mahnwache nach Ötztal-Bahnhof.

Zeichen für Menschlichkeit und Menschenwürde
Mahnwache für Menschen auf der Flucht

Wieder waren am vergangenen Freitag Nachmittag mehr als 50 Menschen am Bahnhofsplatz um gemeinsam für Menschlichkeit und Menschenwürde ein Zeichen zu setzen. ÖTZTAL-BHF. Eine Fotoausstellung zum Thema "Menschen auf der Flucht" zeigte allen Interessierten die traurigen Ausmaße der Flucht nach Europa. "Immer mehr Mahnwachen entstehen im Bezirk", freut sich das Team um den Veranstalter in Haiming, dem Verein daHaim. Immer am letzten Freitag im Monat in der Gemeinde Haiming, jeden zweiten Samstag...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
2 4

Illegal eingereiste Flüchtlinge ....
Flüchtlinge am Samstag in Melk von der Polizei aufgegriffen

Flüchtlinge am Samstag in Melk von der Polizei aufgegriffen 24.4.2021 Die Polizei griff drei illegale Personen im Gemeindegebiet von Hürm (Bezirk Melk) auf. Die Syrer waren am Samstag auf einer Freilandstraße unterwegs. Es ist ungewiss wie die Syrer nach Melk kamen. Von möglichen Schleppern war keine Spur zu sehen. Die Personengruppe stellte einen Asylantrag nach dem aufgreifen durch die Polizei. Archiv: Robert Rieger Symbolfotos: Robert Rieger Photography © Circus & Entertainment Pics by...

  • Melk
  • Robert Rieger
Die Anzahl der Personen in der Grundversorgung ist seit Jahren rückläufig. 2021 wurden aber wieder mehr Asylanträge gestellt.

Asyl in Oberösterreich
Anzahl der Flüchtlinge seit 2016 um 3/4 zurück gegangen

Die Zahl der Asylanträge in Österreich ist weiter rückläufig: Während 2015 knapp 1.700 Anträge pro Woche gestellt wurden, waren es im Vorjahr durchschnittlich 272. Aktuell sind in Oberösterreich noch 3.070 Personen in der Grundversorgung, informiert Integrations-Landesrat Stefan Kaineder (Grüne) bei der Präsentation des Integrationsberichts 2020. OÖ. Die Hauptaufgabe der Grundversorgung ist die Sicherstellung einer ausreichenden Anzahl an Quartiersplätzen. In den Jahren 2007 bis 2010 konnte...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich
In Ötztal-Bhf. wird eine Mahnwache für verschwundene Flüchtlingskinder organisiert.
2

Flüchtlingskinder verschwinden spurlos
Mahnwache für verschwundene Kinder

Der Verein "daHaim" organisiert zum zweiten Mal in Ötztal Bahnhof am 30.4.2021 von 17.00 bis 18.00 Uhr eine Mahnwache. Alle, die zum Thema Menschlichkeit insbesondere gegenüber Menschen auf der Flucht, etwas sagen, singen oder zeigen oder durch ihre Anwesenheit die Dringlichkeit des Themas zum Ausdruck bringen wollen, sind herzlich eingeladen.  ÖTZTAL-BHF. Die Asylkoordination Österreich hat sich zum Ziel gesetzt, Organisationen, Initiativen und Freiwillige bei der Beratung und Betreuung von...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Helene Grünbacher (im Bild) ) und Shokofh Rahimi färbten mit Unterstützung von Lisa Hofer Ostereier , welche gegen freiwillige Spende im Hofladen des Ebner Hofes und an der Straße angeboten wurden.

Protestaktion in Haslach
Sammelaktion für Flüchtlingslager in Griechenland

Bei der Sammelaktion anlässlich der Schlusskundgebung der Protestaktion „40 Tage Menschlichkeit- #hassfasten“ in Haslach wurden 23 Bananenschachteln mit Sachspenden und zusätzlich 846 Euro gesammelt. HASLACH, ARNREIT . Windeln, Toilettenartikel, Duschhandtücher, Schlafsäcke und Campingmatten waren unter den zahlreichen Sachspenden, die die Organisatoren in 23 Bananenschachteln verpackt, an die Hilfsorganisation GAIN (Global AID Network in Wien) übergeben haben. Bernhard Rubasch übernahm den...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
 Auf spielerische Weise werden in der SOS-Kinder.Welt Respekt und Achtung gegenüber anderen Religionen, Geschlecht oder Sprache und Ethnie vermittelt.
1 6

Pilotprojekt erweitert Angebot
„SOS-Kinder.welt“ wird 5 Jahre jung

INNSBRUCK. Chancengerechtigkeit, Zugang zu Bildung und Information und kostenlose Sozialberatung sind nur einige Dinge, die das Pilotprojekt „SOS-Kinder.welt“ bereits seit fünf Jahren für Kinder und Familien aus Innsbrucker Flüchtlingsheimen ermöglicht. Genau vor fünf Jahren startete das Pilotprojekt, welches als Antwort auf die „Flüchtlingskrise“ im März 2016 vom SOS-Kinderdorf ins Leben gerufen wurde. Mit 1. April startet in Kooperation mit der Stadt Innsbruck und dem Land Tirol die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Die Teilnehmenden wurden eingeladen ihre persönliche Nachricht auf eine Tafel zu schreiben. Die Fotos wurden auf instagram unter we4moria.wolkersdorf geteilt.
4

Aufstehen für Geflüchtete
Mahnwachen für Moria in Wolkersdorf

WOLKERSDORF. Schon im Februar machte Wolkersdorf mit dem Protestcamp „Wochenende für Moria“ auf die miserable Situation in den Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln aufmerksam. Nun organisieren die Flüchtlingshilfen Wolkersdorf und Pillichsdorf regelmäßige Mahnwachen für Moria vor dem Rathaus in Wolkersdorf. „Wir wollen, dass das Thema in den Köpfen der Menschen bleibt. Denn die Zustände in den Lagern sind, vor allem für Kinder, nach wie vor unzumutbar.“, so Anna Tiefenbacher, eine der...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
Waltraud Fischer, Redaktionsleitung WOCHE Leibnitz
1

Kommentar
Die Ungewissheit ist eine schwere Last

Mehr als fünf Jahre ist es her, als Tausende Flüchtlinge in Spielfeld über die Grenze wollten, doch die Bilder im Kopf sitzen fest, als wäre es gestern passiert. In Leibnitz ist es währenddessen um die Flüchtlinge sehr leise geworden. Viele von ihnen sind schon lange nicht mehr da. Andere wiederum haben sich in den Gemeinden gut integriert und schätzen ein Leben abseits von Krieg und Elend, wie ein Beispiel zeigt: Familie Wardak hat über den Sport in Leibnitz Anschluss gefunden und wertvolle...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Saifullah Wardak mit Trainer Lukas Sauer
3

Asylwerber in Leibnitz
Die Union Leibnitz lebt Integration

Was die Zukunft bringt, ist noch offen, aber Familie Wardak hat über den Sport in Leibnitz Anschluss gefunden. LEIBNITZ/GABERSDORF. Die große Flüchtlingswelle, die Leibnitz hautnah miterlebte, ist schon wieder fünf Jahre her – und sie hat vielen Familien und auch Kindern eine neue Heimat in Österreich gebracht. Für viele ist die Lage noch immer schwierig, obwohl sie inzwischen etliche Schritte zur Integration gemacht haben und positive Beiträge für unsere Gesellschaft leisten....

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Michaela Schüchner setzt sich für die Flüchtlingskinder im Lager Moria ein.
1

Penzing
Buntes für Kinder in Moria

Bezirkschefin Michaela Schüchner und die Wiener Kinderfreunde engagieren sich mit einer Petition für die Aufnahme geflüchteter Kinder aus dem griechischen Lager in Moria. Aber auch Zeichensachen werden gesammelt. WIEN/PENZING. „In Lesbos leben derzeit 2200 Kinder. Die Österreichischen Kinderfreunde möchten nun all diesen Kindern ein Päckchen schicken, das diverse Utensilien wie Buntstifte, Zahnpasta und Zeichenblock enthält und Freude bereiten soll“, so Schüchner. Die Buntstifte für die Aktion...

  • Wien
  • Penzing
  • Mathias Kautzky
Pascal Violo brach mit der "Karawane der Menschlichkeit" bisher vier Mal in Krisengebiete auf, um dort Hilfsgüter zu verteilen und den Menschen in den Lagern zu helfen.
Aktion 10

Hilfsmission
Reisefotograf Pascal Violos "Karawane der Menschlichkeit"

Pascal Violos Einsatz für Geflüchtete regte viele zum Mithelfen an. So entstand eine "Karawane der Menschlichkeit". SAALFELDEN, GRIECHENLAND. Den Reisefotografen Pascal Violo kennen viele Pinzgauerinnen und Pinzgauer von seiner "Weltbilder"-Vortragsreihe, die er seit über zehn Jahren mit dem Kunsthaus Nexus veranstaltet. Aufgrund der Corona-Pandemie musste er jedoch alle geplanten Veranstaltungen im Nexus absagen und auch seine geplante Kanada-Reise, um Eisbären zu fotografieren, fiel flach –...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Symbolbild: Die Haller SPÖ möchte die Menschlichkeit in den Vordergrund stellen und gemeinsam einen Beitrag leisten, der den Betroffenen hilft, Griechenland unterstützt und eine geordnete Aufnahme von Geflüchteten sicherstellt.
1

SPÖ Hall
Antrag zur freiwilligen Aufnahme von Geflüchteten aus Griechenland

In der letzten Gemeinderatssitzung der Stadtgemeinde Hall brachte die Haller SPÖ einen Antrag ein. Die Aufnahme von Geflüchteten aus Griechenland wurde gefordert. HALL. Seit Wochen werden in der Stadtgemeinde Hall von den Tertiarschwestern am Oberen Stadtplatz Mahnwachen abgehalten, um auf die tragische Situation in den Flüchtlingslagern von Griechenland aufmerksam zu machen. Daran anknüpfend, möchte die Haller SPÖ nun helfen und so wie andere Gemeinden auch einen wertvollen Beitrag leisten....

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Die  Initiative "Platz für Menschenrechte" macht auf Missstände in Flüchtlingslagern am Rande Europas aufmerksam.

"Platz für Menschenrechte"
Bezirk Leoben: Eine Initiative widmet sich der Flüchtlingsproblematik

Das Netzwerk Menschenrechte Leoben will mit der Initiative "Platz für Menschenrechte" auf Missstände in Flüchtlingslagern am Rande Europas aufmerksam machen. LEOBEN. Das im Herbst 2019  von Gemeinden, Organisationen, Ehrenamtlichen und mit Unterstützung des interkulturellen Beratungs- und Therapiezentrums ZEBRA gegründete "Netzwerk Menschenrechte Leoben" möchte sich mit der Initiative "Platz für Menschenrechte" solidarisch mit den Flüchtlingen, deren Rechte in ihren Herkunftsländern verletzt...

  • Stmk
  • Leoben
  • Ivan Grbic
Stiller Protest bei der Mahnwache für die Flüchtlinge auf Lesbos in Zams: Peter Lanser, Roswitha und Wilfried Lentsch, Karoline und Stefan Mungenast sowie Pastoralassitent Markus Ruetz (v.l.).
Video 4

Mahnwache
Zammer zeigten Solidarität mit Flüchtlingen auf Lesbos – mit VIDEO

ZAMS (otko). "Lesbos: Nicht länger wegschauen" – Mit dieser Botschaft lud der Pfarrgemeinderat zu einer Mahnwache vor die Kirche in Zams. Die momentane Situation in den Flüchtlingslagern soll nicht stillschweigend zur Kenntnis genommen werden. Humanitäre Krise in Flüchtlingslagern In den Lagern auf der griechischen Insel Lesbos müssen die Flüchtlinge unter teils menschenunwürdigen Bedingungen ihr Dasein fristen. Die Flüchtlingslager Moria bzw. Kara Tepe sind zum Symbolbild einer...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
In Mannersdorf an der Rabnitz konnte neuerlich ein Taxilenker gestoppt werden.

Mannersdorf
Taxi-Lenker als Schlepper angezeigt

Heute kurz nach Mitternacht konnte ein 42-jährige Taxilenker aus Wien vom österreichischen Bundesheeres angehalten und der Polizei übergeben werden. Sechs Personen mit syrischer Staatsangehörigkeit befanden sich im Taxi.  MANNERSDORF. Den Auftrag für seine Fahrt erhielt er über die „UBER-App“, dabei sollte er eine Person für den Fuhrlohn von 200,- EURO abholen und nach Wien bringen. Als er an der vereinbarten Adresse anhielt stiegen drei Männer und drei Frauen aus Syrien in das Taxi. Der...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Barbara Diewald
Vier junge afghanische Flüchtlinge versteckten sich auf einem Anleger eines Lkws, der bei einer Firma in Lengau abladen wollte.

Polizeimeldung Bezirk Braunau
Flüchtlinge sprangen aus Lkw

In einem bulgarischen Lkw, der am 30. März bei einer Firma in Lengau entladen wurde, versteckten sich vier afghanische Staatsangehörige. Beim Öffnen des Auflegers ergriffen diese die Flucht. LENGAU. Am 30. März gegen 13.45 Uhr wurde ein bulgarischer Lkw bei einer Firma in Lengau entladen. Im Aufleger versteckten sich vier afghanische Staatsangehörige im Alter von 16, 20, 23 und 24 Jahren. Beim Öffnen des Auflegers ergriffen die vier die Flucht. Eine Fahndung, die sofort eingeleitet wurde,...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Mit einem Flashmob, sowie  in Liedern, Texten und an Fallbeispielen machten die Akteure des KJ -Regionsteams auf die Kinderrechte  aufmerksam.
18

40 Tage Menschlichkeit
Zweites Protestcamp am Kirchenplatz zum Abschluss

Seit fünf Wochen halten zahlreiche Menschen jeden Freitag eine Mahnwache für mehr Menschlichkeit. Bei der der Abschlusskundgebung am Karfreitag berichten Aktionsteilnehmer über ihre Erfahrungen und machen erneut auf die menschenunwürdigen Zustände in den europäischen Flüchtlingslagern aufmerksam. Sie fordern die Bundesregierung zum Handeln auf. HASLACH, BEZIRK. Die Aktion „40 Tage Menschlichkeit #hassfasten“ findet ihren offiziellen Abschluss mit dem zweiten Protestcamp am Haslacher...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
An verschiedenen Orten  im öffentlichen Raum der Bezirkshauptstadt wird aktuell die Fotoausstellung „Die halbe Welt in einem Dorf“aufgrund der aktuellen Covid 19- Schutzmaßnahmen präsentiert.
6

Plattform IN:RO
Fotoausstellung „Die halbe Welt in einem Dorf“

30 Paare, Gruppen oder Vereine hat die junge Fotografin Isabella Hewlett, die in Neufelden, Wien und London lebt und arbeitet, an Plätzen fotografiert, an denen sie auch sonst zusammen sind. Nun sind sie in einer Ausstellung zu sehen. ROHRBACH-BERG, BEZIRK. „Die Fotoausstellung dokumentiert Beispiele gelungener Inklusion, lässt nachempfinden, mit welcher Normalität und Leichtigkeit interkulturelle Freundschaften im Bezirk gelebt werden, und zeigt, dass nicht Ausgrenzung normal ist, sondern die...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
1 2 5

Illegal eingereiste Flüchtlinge ....
BURGENLAND: Drei Wiener Taxilenker wurden mit 14 syrischen Fahrgästen angehalten

BURGENLAND: Drei Wiener Taxilenker wurden mit 14 syrischen Fahrgästen angehalten Im burgenländischen Deutschkreuz im Bezirk Oberpullendorf konnten am Montag den 22.3. Abends von der Polizei drei Wiener Taxilenker mit 14 syrischen Fahrgästen aufgehalten werden. Aufgeteilt auf zwei mal 5 Personen und einmal 4 Personen in drei Taxis wurde ihnen für die Fahrt Burgenland nach Wien 200 Euro pro Person abgenommen. Dafür wurden die drei Taxilänker festgenommen und die 14 syrischen Staatsangehörigen...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Robert Rieger
Zeltlerin Andrea Breit sieht die Aktion als Weckruf für die Regierung.
6

Zeltln für Moria
Telfer schlugen die Zelte für Flüchtlinge auf

TELFS. Am Eduard-Wallnöfer Platz in Telfs wurden am 20.3. im Rahmen der Aktion "Zeltln für Moria" einige Zelte aufgestellt. So mancher der vorbeiging fragte sich, warum hier mitten im Dorf auf dem harten Pflasterstein gezeltet wird. Solange bis sich etwas ändertGabi Walser, Ingrid Anderka und viele weitere Mitstreiter wollen in Telfs mit der Aktion "Zeltln für Moria" auf die verhängnisvolle Lage für Flüchtlinge auf Lesbos aufmerksam machen und die Bundesregierung zur Aufnahme von Flüchtlingen...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
Robert Bräuer von der Aktionsgruppe „40 Tage Menschlichkeit“ hat bei der 4. Mahnwache in Haslach die Aktion: „Das Herz am rechten Fleck“ vorgestellt und ruft auf, diese zu unterstützen.

40 Tage Menschlichkeit
Aktion "Herz am rechten Fleck“ wurde gestartet

Auf Initiative des ehemaligen Sarleinsbacher Gemeindarztes Bernhard Lang wurde eine Aktion gestartet, um auf den Unmut über die unmenschlichen Zustände in den Flüchtlingslagern hinzuweisen. Die Aktion "40 Tage Menschlichkeit" ruft nun auf, sich an der Aktion zu beteiligen. SARLEINSBACH, BEZIRK. "Die herzlose Gleichgültigkeit gegenüber minderjährigen Kindern und Familien auf der Flucht, die schon seit Monaten unter unmenschlichen Bedingungen leben, beschäftigt mich schon lange. Einige...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
10

Protestaktion in Haslach
Ludmilla Leitner: „Hass ist keine Meinung“

Mit dem Erstarken der rechten Szene, aktuell sichtbar an dem verstärkten Auftreten bei den Protestmärschen im Zusammenhang mit den Anit-Corona Demos, beschäftigte sich die Historikerin Ludmilla Leitner bei der vierten Mahnwache. HASLACH, BEZIRK. „Die Corona-Demos zeigen, wie sich die totgeglaubten Geister der Vergangenheit zurückmelden. Offen werden hier getarnte Symbole des Nationalsozialismus zur Schau getragen. Die rechte Szene nütze dabei die Angst, Enttäuschung und Wut vieler Bürger, um...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
Die Initiative Hoffnung für Flüchtlinge lädt zu einer gemeinsamen Mahnwache in Reutte ein.

Mahnwache am 27. März, 11 Uhr
Außerferner wollen Füchlingen Hoffnung geben

REUTTE. Viele Außerfernerinnen und Außerferner haben in den vergangenen Wochen an den Mahnwachen für jene Flüchtlinge teilgenommen, die in verschiedenen Lager, speziell auf der griechischen Insel Lesbos, in einem menschenunwürdigen Umfeld leben. Am Samstag, 27. März werden nun die Mahnwachen in den verschiedenen Gemeinden "zusammegezogen". Von 11 bis 12 Uhr möchte man ein gemeinsames, starkes Zeichen nach außen geben. Treffpunkt ist der Kirchplatz in Reutte. Ansprache und Videobotschaft Die...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.