Flüchtlinge

Beiträge zum Thema Flüchtlinge

Kommentar
Polizeibeamte helfen in der Not

Wenn Polizeibeamte helfen statt Strafen, dann ist es eine schöne Geschichte. WACHAU. Man stelle sich vor, ein Auto fährt mit stark beschädigter und zersprungener Windschutzscheibe sowie abgedeckten Seiten- und Heckscheiben auf der B3 durch die Wachau. Schließlich wurden sie von Beamten aus Weißenkirchen angehalten und anstatt das Fahrzeug aus dem Verkehr zu ziehen und mit einer Geldstrafe zu drohen, versuchen die Polizisten zu helfen. Gratis-Reparatur Das Kennzeichen verriet, dass die Insassen...

  • Krems
  • Doris Necker
Der Rahmen ist offen und ungezwungen – es gibt ein individuelles Programm und alle sind willkommen.

Sprachkurs
„Treffpunkt Deutsch“ startet im Mittelgebirge wieder

In den Jahren 2015 bis 2018 unterstützten viele Freiwillige die ankommenden Flüchtlinge dabei, Deutsch zu lernen. Im „Neuwirt“ in Götzens waren damals rund 70 Geflüchtete untergebracht. WMG. Jeden Donnerstagabend gab es einen „Treffpunkt Deutsch“. Dann war drei Jahre Pause. Doch nun ist der „Treffpunkt Deutsch“ im Mittelgebirge wieder da! „MiM – Miteinander im Mittelgebirge“ lädt seit kurzem wieder alle Menschen aus allen Ländern der Welt, die Interesse am Deutschlernen haben, in den Pfarrsaal...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Benjamin Braun (Fa. Birngruber), ukrainisches Ehepaar (Eltern), Inspektor Daniel Grüner, Inge Geppner (Gästehaus), Kontrollinspektor Johann Hengstberger, ukrainisches Ehepaar
3

Wachau
Polizeibeamte helfen ukrainischen Flüchtlingen

Hilfe für ukrainische Flüchtlinge – Polizeibedienstete organisierten kostenlose Reparatur und Nächtigung. WACHAU. WACHAU. Polizeibeamte aus Weißenkirchen entdeckten in der Vorwoche einen Pkw mit ukrainischem Kennzeichen, stark beschädigter und zersprungener Windschutzscheibe sowie mit Plastikfolien überzogene hinteren Seitenscheiben und Heckscheibe auf der B 3 in Wösendorf. In Spitz wurde das Fahrzeug schließlich angehalten. Flucht aus Mariopul Der Lenker, ein 30-jähriger ukrainischer...

  • Krems
  • Doris Necker
RK Kössen (Gerhard Huber2. v.li. mit Marion Schlerf und Hubert Haunholter) organisierten eine Zusammenführung und Hilfestellung von flüchtenden aus der Ukraine.
2

RK Ortstelle Kössen
Zusammenführung von Flüchtenden aus der Ukraine

KÖSSEN (jom). Mitarbeiter des Roten Kreuzes Kössen stellen für ukrainische Bürger/innen und deren Angehörige, die ihre Heimat aufgrund des anhaltenden Krieges verlassen mussten ein umfassendes Service zur Verfügung. Rund 40 Personen sind derzeit in Kössen, Schwendt und Walchsee gemeldet und bisher in privaten Unterkünften untergebracht. Auf Privat-Initiative von Marion Schlerf (GSD Mitarbeiterin) wurde kürzlich eine Zusammenführung der Flüchtenden aus der Ukraine organisiert. Für diese...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johann Mühlberger
Vizebürgermeister und Bildungs- & Integrationsreferent Philipp Liesnig, Thomas Valent, Leiter der Abteilung Bildung, VHS Landesgeschäftsführerin Beate Gfrerer und VHS Bezirksstellenkoordinator Benjamin Helle waren bei der ersten Unterrichtseinheit dabei

Integration
In Klagenfurt gibt es gratis Deutschkurse für Ukrainer*innen

Die Stadt Klagenfurt konnte zwei gratis Deutschkurse für Ukrainerinnen und Ukrainer in Klagenfurt organisieren. Integrationsreferent Vizebürgermeister Philipp Liesnig war beim ersten Kurs dabei. KLAGENFURT. Damit man sich in einem neuen Land verständigen kann, sollte man die Sprache beherrschen. Um Ukrainerinnen und Ukrainern in Klagenfurt dies zu ermöglichen, wurden von der Bildungsabteilung der Stadt, zusammen mit dem Integrationsbeauftragten der Stadt Sinan Tepe, Deutschkurse (Level A1 & A2)...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Evelyn Wanz
Die grüne Gemeinderätin Manuela Wutte möchte sicherstellen, dass auch die jüngsten der geflohenen Ukrainer:innen versorgt sind und fordert die Schaffung eines "Willkommenskindergarten".
2

Betreuungsplätze
Grüne Gemeinderätin fordert Willkommenskindergarten für Flüchtlinge

Manuela Wutte (Grüne) möchte die Betreuungslücke bei unter fünfjährigen ukrainischen Flüchtlingen schließen und fordert die Schaffung eines "Willkommenskindergarten". GRAZ. Seit Beginn des Ukraine Krieges wurden in Graz zahlreiche Aktionen und Angebote für ukrainische Flüchtlinge erfolgreich durchgeführt. Gemeinderätin Manuela Wutte (Grüne) zeigt jedoch auf, dass eine Gruppe bislang übersehen wurde: Die unter fünfjährigen. Während schnell das Angebot einer Willkommensschule für Schulkinder,...

  • Stmk
  • Graz
  • Andreas Strick

Ukrainische Flüchtlinge
Salzburg hilft Flüchtlingen aus der Ukraine

In der Ukraine gibt es seit nahezu vier Monaten einen Krieg. In Salzburg befinden sich seitdem etwa 3.300 Geflüchtete, vor allem Frauen mit ihren Kindern und hier haben sie Schutz finden können. Nun hat die Politik eine positive Bilanz ziehen können und die Hilfsbereitschaft der Öffentlichkeit wird als beeindruckend eingestuft. Es sei eine funktionsfähige Infrastruktur aufgebaut worden für die Flüchtlinge aus der Ukraine – dank zahlreicher hilfreicher Organisationen und freiwilligen...

  • Salzburg
  • Karin Schmidt
Mit Natalja Manojlina lernen Natalja Wosnjuk, Aljona Umanska und Swetlana Petroschenko (von links) beim Sprachkurs in Wörterberg eifrig Deutsch.

Sprachkurs und mehr
Aus dem Alltag ukrainischer Flüchtlinge in Wörterberg

"Wie geht es Ihnen?" - "Sehr gut." - "Und wie geht es Ihnen?" - "Ebenfalls gut, danke." Begrüßungsformeln wie diese stehen heute auf dem Programm. Kursleiterin Natalja Manojlina, die seit sechs Jahren in Österreich lebt, hat im Mehrzweckraum der Gemeinde Wörterberg zwölf ukrainische Flüchtlinge vor sich, die von ihr und mit ihr Deutsch lernen. Männer mussten bleiben42 Personen, je zur Hälfte Frauen und Kinder, sind im Ort in einem großen Quartier untergebracht. Der Krieg in ihrer Heimat hat sie...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Grenze in Nickelsdorf gilt seit jeher als internationaler Verkehrsknotenpunkt.

10 Personen im Laderaum
Zwei Schlepper in Nickelsdorf festgenommen

Heute Früh wurden am Grenzübergang Nickelsdorf zwei Männer festgenommen, die in ihrem Fahrzeug Flüchtlinge transportierten. NICKELSDORF. Die Polizeibeamten stießen bei der Kontrolle eines Fahrzeugs mit deutschem Kennzeichen auf den illegalen Transport. Noch kein Asyl beantragtDer 25-jährige Lenker und sein 28-jährigen Beifahrer, beide in Deutschland lebende Syrer, wurden aufgefordert den Laderaum des Fahrzeuges zu öffnen. Darin konnten zehn Personen, ein afghanischer und neun syrische Männer,...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Kathrin Haider
Verschwundene Kinder und Jugendliche, Flüchtlinge
14 2 11

Verschwundene Flüchtlingskinder
Die Anzahl der verschwundenen, geflüchteten Kinder und Jugendlichen die in Europa gemeldet worden sind, ist extrem hoch!

Über 10.000 geflüchtete Kinder und Jugendliche, sind in den letzten Jahren seit der Ankunft in Europa, laut der Polizeibehörde Europol verschwunden. Die Dunkelziffer dürfte aber weit höher sein. Europol befürchtet, dass viele der Kinder und Jugendlichen, in die Hände von Kriminellen geraten sind und diese nun versuchen die Minderjährigen sexuell auszubeuten. Allein in Italien werden 5.000 Kinder vermisst, in Schweden sind 1.000 unbegleitete Kinder verschwunden. Mehr als 18.000 minderjährige...

  • Stmk
  • Graz
  • Marie O.
"Friedensgeläut"-Benefizkonzerte in Strobl und St. Wolfgang.

Benefizkonzerte
Friedensgeläut in St. Agatha und Strobl brachte 2.000 Euro für Flüchtlinge

Bei den Benefizkonzerten „Friedensgeläut“ in St. Agatha und Strobl am 22. April und 1. Mai wurden mehr als 2.000 Euro für Flüchtlinge gespendet. SALZKAMMERGUT. Der Erlös reicht für 61 Paar guter Schuhe, die Flüchtlingen über das GEA-Projekt von Heini Staudinger zur Verfügung gestellt werden. Die Mitwirkenden und Veranstalter „Colors of Music“, Trommelgruppe Jankadi und die „Choronarrischen“, sowie Conny Kirsch, Gerhard Schilcher und Jakob Fischer bedanken sich sehr herzlich bei dem begeisterten...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Der Zammer Gemeinderat unter dem Vorsitz von Bgm. Benedikt Lentsch (2.v.l.) behandelte am 10. Mai zahlreiche Themen.
5

Zammer Gemeindepolitik
FFW-Nostalgiefahrzeug, Flüchtlinge und neue Zahnärztin

Mehrheitlich wurde vom Zammer Gemeinderat der Ankauf des Nostalgiefahrzeuges Pajero der FF Zams sowie ein Rahmenvertrag beschlossen. Derzeit sind im Kloster 23 Flüchtlinge untergebracht. Auch die zahnärztliche Versorgung soll gesichert sein. ZAMS (otko). Der Zammmer Gemeinderat beschloss in seiner Sitzung am 10. Mai die Auftragsvergabe für die Bauarbeiten für die Schließung der Gehsteiglücke entlang der Hauptstraße im Bereich zwischen dem Schuhhaus Ladner und dem Autohaus Falch. Im Budget 2022...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Zahlreiche Besucher:innen lockte eine Benefizlesung zugunsten ukranischer Geflüchtete, die von der selbst aus Kiew stammenden Cellistin Olena Mishchii betreut werden, in den Brunnenhof der Stadtpfarre.
2

Brunnenhof Graz
Benefiz-Lesung für geflüchtete Ukrainer:innen

Bei einer Benefiz-Lesung für Geflüchtete aus der Ukraine kamen nicht nur steirische Autor:innen zu Wort, sondern auch Betroffene umrandeten den Abend mit Lyrik, Musik und ihren Geschichten.  GRAZ. Mit einer berührenden Benefiz-Lesung wurde im Brunnenhof der Stadtpfarrkirche Graz dem Ukraine-Krieg gedacht. Initiator Johannes Ithaler, Leiter des Grazer Max Frisch Freundeskreis, wollte mit der Veranstaltung insbesondere einer ukrainischen Kunstschaffenden eine Bühne bieten. Die aus Kiew stammende...

  • Stmk
  • Graz
  • Andreas Strick
Bildunterschrift: Schlüsselübergabe durch Christian Hager an Caritas-Direktor Hannes Ziselsberger

Caritas und Kremser Bank
Unterkünfte für Ukrainer in Krems

Die Caritas der Diözese St. Pölten arbeitet seit Beginn der Ukraine-Krise intensiv an Hilfeleistungen für geflüchtete Menschen aus den Kriegsgebieten. Wichtige Eckpfeiler sind dabei Beratung, Versorgung und Unterbringung der notleidenden Personen. KREMS. Die Sparkassen und die Caritas verbinden seit Jahren eine langjährige Zusammenarbeit. So ist es selbstverständlich, dass die Kremser Bank und Sparkassen AG auch diesmal helfende Hände ausgestreckt hat. „Wir arbeiten seit Wochen intensiv daran,...

  • Krems
  • Doris Necker
Ernst Flieher lädt zum Bücherflohmarkt am 13. und 14. Mai.

Kolpingfamilie Schärding
"Wir helfen dort, wo es notwendig ist"

Die Kolpingfamilie Schärding hilft dort, wo es nötig ist – und das seit Jahrzehnten.  Doch die Zeiten sind herausfordernd – in mehrerlei Hinsicht.  SCHÄRDING. Rund 5000 bis 6000 Euro werden jährlich gespendet, wie der Vorsitzende Ernst Flieher zur BezirksRundSchau sagt. Seit 2005 leitet der Schärdinger die Geschicke des Vereins. "Wir haben aktuell zwischen 90 und 100 Mitglieder. Viele davon sind schon sehr lange dabei. Wir als Kolpingfamilie sind ein christlich-sozialer Verein. Wir stehen im...

  • Schärding
  • David Ebner
ÖVP-Landesparteiobmann Christian Sagartz und Innenminister Gerhard Karner im Gespräch mit RegionalMedien Burgenland-Chefredakteur Christian Uchann
2

Interview mit Karner & Sagartz
„Der Angriff Putins hat Europa geeint“

Doppel-Interview mit Innenminister Gerhard Karner und Burgenlands ÖVP-Chef und Europa-Parlamentarierer Christian Sagartz. Wie ist die aktuelle Situation im Asylbereich? GERHARD KARNER: Im ersten Quartal verzeichneten wir eine Verdoppelung der illegalen Migration im Vergleich zum Vorjahr. Daher habe ich in Auftrag gegeben, neben den routinemäßigen Kontrollen eine „Aktion scharf“ als „Aktion gerecht“ durchzuführen. Was meinen Sie mit „Aktion gerecht“? KARNER: Gerecht gegenüber jenen, die Schutz...

  • Burgenland
  • Christian Uchann

Kommentar
Die Solidarität muss lange anhalten

Die Europäische Union fällt nur selten damit auf, bei wichtigen Themen rasch zu handeln. Ganz anders bei der Frage, ob Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine schnell und unkompliziert aufgenommen werden sollen. Die Entscheidung fiel schnell: Die Innenminister der Mitgliedsländer stimmten am 3. März – also etwas mehr als eine Woche nach dem Einmarsch russischer Truppen in die Ukraine – für den vorübergehenden Schutzstatus. Die entsprechende Richtlinie zum temporären Schutz von Flüchtlingen ist seit...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Im Rathaus wird die PlusCard für Flüchtlinge aus der Ukraine beschlossen.
1

Bunte Stadtregierung öffnet „PlusCard“ für Menschen aus der Ukraine

 Die Wiener Neustädter bunte Stadtregierung wird in der nächsten Gemeinderatssitzung am 16. Mai einen Beschluss zur Erweiterung der „PlusCard“ beschließen. Die sozialen Leistungen der Berechtigungskarte werden danach auch Vertriebenen aus der Ukraine (gemäß der Verordnung der Bundesregierung) zustehen, die ihren Hauptwohnsitz in der Stadt haben. WIENER NEUSTADT (Red.) „Wiener Neustadt hat seit Beginn des Ukraine-Krieges enorme Hilfsbereitschaft bewiesen und als erste Stadt Niederösterreichs...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Die Veranstaltung "Zusammenkommen" richtet sich an geflüchtete Menschen aus der Ukraine.
2

Zusammenkommen
Stadt lädt Flüchtlinge aus der Ukraine in den Marmorsaal

Im Salzburger Schloss Mirabell gibt es am Freitag, 13. Mai eine "Zusammenkommen"-Veranstaltung, ausschließlich für geflüchtete Menschen aus der Ukraine.  SALZBURG. Die "Zusammenkommen"-Veranstaltung begrüßt regelmäßig die Menschen, die neu in die Stadt gekommen sind. Wegen des Kriegs in der Ukraine haben sich die Organisatorinnen diesmal entschlossen, für den kommenden Freitag (13. Mai 2022, um 15 Uhr) ausschließlich aus der Ukraine geflüchtete Menschen einzuladen und die Veranstaltung ganz auf...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Spendenübergabe in Scheibbs: Die Firma Worthington in Kienberg-Gaming setzt sich für die Vertriebenen aus der Ukraine im Lehenhof ein.

Spendenübergabe
Worthington setzt sich für Vertriebene in Scheibbs ein

Der Gasflaschen-Produzent Worthington in Kienberg-Gaming unterstützt die Unterkunft für die vertriebenen Ukrainer im Scheibbser Lehenhof mit 10.000 Euro. SCHEIBBS/KIENBERG. Worthington Industries überreichte dem Organisationsteam der Vertriebenenunterkunft im Scheibbser Lehenhof eine großzügige Spende von 10.000 Euro. Ein Besuch im Scheibbser Lehenhof Europäischer Finanzleiter und Geschäftsführer des Standorts Kienberg, Ferdinand Mayrhofer und Marketingleiter Todd Cesaratto besuchten die...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
1 1

EU und Ukraine 2022
Wer hätte das gedacht ... Krieg in Europa

In Europa wütet ein grausamer Krieg. Noch vor wenigen Monaten hätten sicherlich die meißten Menschen in Europa nicht mit so einer grausamen Tat  gerechnet. Putin wurde als "vernünftiger" Mensch wahrgenommen, mit dem man Probleme am Verhandlungstisch friedlich lösen und mit dem man Ideen für eine gemeinsame Zukunft in Europa entwickeln kann. Die Gespräche zwischen den Ländern standen unter dem Kredo "Russland ist ein Teil von Europa!". Doch jetzt ist Russland bzw. Putin "plötzlich" unberechenbar...

  • Baden
  • Dr. Peter Föller
Richard Aichwalder und Erna Mujagic mit dem 1000 Euro Scheck.
2

1000 Euro erwirtschaftet
Maibaum und Spenden für Ukraine-Flüchtlinge

Der Imster Stadtrat Richard Aichwalder hat heuer das Maibaumfest unter einem besonderen Motto veranstaltet. Rund 1000 Euro wurden für die Vertriebenen auf eine "unbürokratische Kassa" gelegt. IMST. "Ich freue mich sehr, dass die Spendenbereitschaft in der Bevölkerung weiter anhält. Auch beim heurigen Maibaumfest wurde sichtbar, dass man sich quer durch alle Bevölkerungsschichten für die Vertriebenen aus der Ukraine engagiert", erklärt Richard Aichwalder, der auf einen stolzen Betrag von rund...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Bürgermeister der Stadt Traun Karl-Heinz Koll; Geschäftsführer LINZ SERVICE GmbH, Werner Sonnleitner; Leiter Friedhöfe LINZ AG, Mario Wagenhuber; Landesrat Wolfgang Hattmansdorfer; Projektleiter der Diözese Linz, Stefan Schlager; Künstler Arye Wachsmuth; Stadtrat der Stadt Linz, Dietmar Prammer; Hamsa Sinanovic als Vertreter für von der Flucht betroffene Menschen; Bürgermeisterin der Stadt Leonding Sabine Naderer-Jelinek.
6

St. Martin
Gedenkort für auf der Flucht Verstorbene eröffnet

Ein Gedenkort erinnert auf dem Stadtfriedhof Linz/St. Martin an Menschen, die auf der Flucht ums Leben gekommen sind. Das Projekt "Gedenkort.Flucht" hat viele Väter und Mütter und wurde vom Wiener Künstler Arye Wachsmuth realisiert. LINZ. Am Freitag, 6. Mai, wurde am Stadtfriedhof Linz/St. Martin ein Gedenkort für Menschen, die auf der Flucht verstorben sind, eröffnet. Im Rahmen der kurzen multireligiösen Feier wurde das im Zeitraum von vier Jahren über Religions- und Parteigrenzen hinweg...

  • Linz
  • Christian Diabl
In der Marktgemeinde wurden viele Flüchtlinge aufgenommen.

St. Johann - Flüchtlingshilfe
Über 100 geflüchtete Menschen aus der Ukraine in St. Johann

ST. JOHANN. Über 100 Flüchtlinge aus der Ukraine konnten in St. Johann in privaten Unterkünften bisher untergebracht werden. "Die zuständigen Stellen in Land und Bund sind an die Grenzen ihrer Kapazität gelangt, daher haben wir vor Ort selbst die Organisation und Koordination der Flüchtlingsbetreuung übernommen", spielt Bgm. Stefan Seiwald auf die Probleme bei der unvorbereiteten Ankunft von 90 Flüchtlingen an. Vor Ort musste improvisiert werden, "das hat dann auch geklappt, weil es viele...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

  • 9. Juni 2022 um 18:00
  • Frauenhetz
  • Wien

Das Recht, Rechte zu haben Das Refugee Protest Camp Vienna als Act of Citizenship

Die europäischen Refugee-Protestbewegungen ab 2012 symbolisieren eine neue Phase der Proteste um Migration, Refugees und deren Rechte. „Das ist unser eigener Protest. Es ist die Entscheidung von jedem Einzelnen und nicht von irgendwelchen Organisationen.“ (Last Shelter, 2015) Welche Konsequenzen haben die aktive Teilnahme, Selbstorganisation, Selbstermächtigung und die Aussprache der eigenen Forderungen durch Refugee-Aktivist*innen? Machen sie sich dadurch selbst zu Bürger*innen, indem sie Akte...

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.