Flüchtlinge

Beiträge zum Thema Flüchtlinge

Lokales
Vanessa Sari ist die neue Leiterin von yo!vita, einer Einrichtung des Roten Kreuzes Tirol für junge Menschen
2 Bilder

Rotes Kreuz Tirol
yo!vita unter neuer Leitung

TIROL. Die Einrichtung yo!vita des Roten Kreuzes Tirol wird künftig unter einer neuen Leitung stehen. Tamara Tries zieht sich aus der Leitung zurück, nachfolgen wird ihr die Psychologin Vanessa Sari.  Perspektiven für die ZukunftDie Einrichtung wird mit der Unterstützung des Landes, der Tiroler Sozialen Diensten und des Bundesministeriums für Inneres betrieben. 21 jugendliche Männer finden nach ihrer Flucht bei yo!vita einen Raum, in dem sie sich persönlich entfalten können sowie ihre...

  • 28.05.20
Politik

Die Welt wird immer kleiner!
Corona macht klar, dass wir zukünftig nicht mehr wegschauen können.

Der Coronavirus überwindet mit Leichtigkeit Grenzen und geht um die ganze Welt. Pandemien, Kriege, Hungersnöte, Umweltverschmutzung, Menschenrechtsverletzungen, und viele Missstände mehr auf der Welt nehmen wir alle zwar wahr und verurteilen es auch, aber vieles ist dann doch weit weg und wenn es sein muss, dann spenden wir etwas. Der Coronavirus zeigt uns deutlich, dass das zukünftig nicht mehr ausreicht, um unsere Heile Welt zu schützen und zu erhalten. Wir müssen hinschauen und...

  • 24.05.20
  •  1
  •  1
Lokales
Dieser Kühlschrank beim Weichtalhaus wird für Spenden reserviert.
2 Bilder

Reichenau
Im Weichtal läuft eine Hilfsaktion an

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Er ist "ganz bestimmt kein Gutmensch", schickt der Weichtalhaus-Wirt Manfred Rottensteiner voraus und plaudert über seinen kleinen Beitrag, um Flüchtlingen zu helfen. Seit die Corona-Krise anfing, war nur mehr wenig von den Flüchtlingen zu hören, die an Grenzen stehen, hungern und abgewiesen werden. Diesen Menschen, die "jetzt an den Grenzen verrecken" (O-Ton Rottensteiner) will der Weichtalhaus-Wirt Manfred Rottensteiner helfen. Die Kühlschrank-Idee Er wies dem...

  • 20.05.20
  •  2
  •  2
Lokales

Bezirk Neunkirchen
Man muss kein "Gutmensch" sein

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Soziales Engagement vor Eigennutzen. Es gibt Menschen, die verblüffen einen immer wieder. Einer von ihnen ist zum Beispiel Manfred Rottensteiner. Sie wissen schon, der rustikale Wirt vom Naturfreundehaus Weichtal im Höllental mit dem markanten Oberlippenbart (mehr dazu hier). Ihn besuchte ich diese Tage in journalistischer Mission. Es sollte ein Beitrag über den Gastwirt werden und darüber, wie das Geschäft mit den Ausflüglern nach Corona angelaufen ist. Aber dazu ist es...

  • 19.05.20
Lokales
Die Gemeinde Stinatz wurde über die Zuteilung von Asylwerbern von der Landesregierung nicht vorab informiert, kritisiert der Bürgermeister.

Nach Wörterberg
Auch Asylwerber-Zuteilung nach Stinatz umstritten

Die als solche apostrophierten "Kommunikationsprobleme" zwischen Landesregierung und Gemeinden bei der Einquartierung von Asylwerbern mehren sich. Nach dem Wörterberger Bürgermeister Kurt Wagner hat nun auch sein Stinatzer Kollege Andreas Grandits bestätigt, von einer Zuweisung von Asylwerbern in ein örtliches Quartier durch die Landesregierung nicht vorab informiert worden zu sein. In einem Schreiben an Asyl-Landesrätin Daniela Winkler weist Grandits darauf hin, dass die Landesregierung...

  • 14.05.20
Politik
Die 49 Asylwerber kamen aus Traiskirchen nach Wörterberg, bleiben aber nur wenige Tage hier.

Land bestätigt "Kommunikationsproblem"
FPÖ-Kritik an Flüchtlings-Verlegung nach Wörterberg

Heftige Kritik seitens der FPÖ Burgenland ruft die kurzfristige Verlegung von 49 Asylwerbern heute, Freitag, nach Wörterberg hervor. "Die Gemeinde wurde laut Aussage des Bürgermeisters nicht über die Aktion vorab informiert. Das ist ein Skandal", zeigt sich FPÖ-Bezirksobmann Josef Graf empört. "Nicht in Corona-Zeiten"FPÖ-Landesobmann NR-Abg. Norbert Hofer schlägt in die selbe Kerbe. "In Coronavirus-Zeiten kann es nicht sein, dass Asylwerber kreuz und quer durch das Land gefahren werden,...

  • 08.05.20
Lokales
2 Bilder

Humanitäre Krise
LASK & Friends helfen Kindern auf Lesbos

Die humanitäre Krise in den Flüchtlingslagern auf Lesbos spitzt sich zu. Die Initiative LASK & Friends will jetzt unbegleitete Kinder vor Ort unterstützen und bittet um Mithilfe. LINZ. Die Corona-Krise beherrscht nach wie vor die Schlagzeilen. Daneben spielen sich jedoch viele andere menschliche Katastrophen auf der Welt ab – manche sogar innerhalb der EU. Auf der griechischen Insel Lesbos leben gestrandete Flüchtlinge, darunter viele Kinder, unter menschenunwürdigen Bedingungen:...

  • 07.05.20
Lokales
Der steirische Caritas-Direktor Herbert Beiglböck fordert: "Nehmen wir doch als Zeichen der Dankbarkeit Flüchtlinge aus Griechenland in Österreich auf."

Vorstoß der katholischen Kirche
"Österreich soll einen Flüchtling pro 100 Genesene aufnehmen"

Es ist ein mutiger und durchaus unkonventioneller Vorschlag der steirischen Kirche: Man mahnt zur Dankbarkeit – und Österreich sollte diese auch zeigen, indem man jetzt Flüchtlinge aus den griechischen Lagern aufnimmt. Das fordern Caritas-Direktor Herbert Beiglböck, Andrea Ederer (Präsidentin Katholische Aktion Steiermark) und Erich Hohl, Integrationsbeauftragter der Diözese. "Verschont zu bleiben ist ein Geschenk" "Wir sind in einer Phase, in der wir sehen, dass uns die Corona-Pandemie in...

  • 29.04.20
  •  1
Wirtschaft
Chefredakteur Vajda interviewt Erwin Schalk.
3 Bilder

Fernsehtipp
Langenloiser Asylwerber auf P3TV

LANGENLOIS (mk) Als 2015 mehr als hunderttausend Flüchtlinge nach Österreich gekommen sind, kamen Asylwerber auch nach Langenlois. Die „Flüchtlings Langenlois“ und das Rote Kreuz in Langenlois kümmerten sich um die zumeist jungen Menschen. Der private Fernsehsender P3TV aus St. Pölten berichtete über vier von ihnen, die heute in Langenlois ihr Zuhause gefunden haben. Chefredakteur Rudolf Vajda und Mitarbeiterin Yurdagül Sener von P3TV gehen in dem Beitrag der Frage nach, wie es für die...

  • 16.04.20
Politik
Peter Kowal ist Chefredakteur der WOCHE Kärnten.

Kommentar
Rechtlich legitim, moralisch jedoch nicht

Die unangekündigte Ankunft vierzig „neuer“ Flüchtlinge im Erstaufnahmezentrum Ossiach versetzte die Bevölkerung in Aufregung. Eine Vorgangsweise des zuständigen Innenministeriums ohne jegliches Feingefühl – gerade in hochsensiblen Corona-Zeiten. Zu Beginn vergangener Woche bezogen vierzig „neue“ Flüchtlinge im Erstaufnahmezentrum Ossiach Quartier. Es ist seit Ende 2015 in Betrieb, auf 150 Bewohner ausgerichtet und untersteht dem Innenministerium. Die Ankunft der neuen Asylwerber versetzte...

  • 01.04.20
Gesundheit

Das gute Leben
EXPERIMENT Lebensqualität verbessern, Beitrag 7

Krisenchance Jene, die erst durch diese Krise erkannt haben, dass Freunde, Familie und Hilfsbereitschaft wichtiger sind als der schnöde Mammon - ausgenommen sind jene die einerseits wehleidig sind, wenn ihnen Gesundheitsausrüstung aus Deutschland verweigert wird und deshalb um ihr Leben fürchten und andererseits zustimmen dass zum Tode geweihten Flüchtlingskindern der Zutritt zu uns und in andere Länder verwehrt wird - werden ihre Erkenntnis schnell wieder über Bord werfen und in ihr...

  • 26.03.20
Politik
Spitals Bürgermeister Reinhard Reisinger wurde gestern vom Ministerium informiert.
2 Bilder

Steinhaus
Das Haus am Semmering wird für Asylwerber reaktiviert

Nachdem in Traiskirchen aufgrund von zwei Coronafällen ein Aufnahmestopp herrscht, soll das Haus Semmering im Ortsteil Steinhaus in Spital am Semmering als Asylquartier reaktiviert werden. "Ich habe gestern einen Anruf vom Ministerium dahingehend erhalten. Ab Anfang April soll das Quartier wieder bewohnt werden", so Bürgermeister Reinhard Reisinger. Wie viele Menschen in Spital untergebracht werden, konnten die Verantwortlichen dem Bürgermeister noch nicht sagen. "Mir wurde nur versichert,...

  • 26.03.20
Lokales
Das Flüchtlingsquartier Bergheim steht unter Quarantäne.

162 Bewohner
Flüchtlingsquartier Bergheim unter Quarantäne

162 Bewohner dürfen ihre Unterkunft nicht verlassen. BERGHEIM. Das Land Salzburg meldet eine Quarantäne in Bergheim. Nachdem heute ein Covid-19 Fall im Flüchtlingsquartier in Bergheim bestätigt wurde, hat die zuständige Bezirkshauptmannschaft Salzburg Umgebung das gesamte Quartier unter Quarantäne gestellt. Da es de facto nicht möglich ist, die Kontaktpersonen unter den 162 Bewohnern einzugrenzen, musste die Behörde diese Maßnahme verhängen. Das Innenministerium wurde von der...

  • 18.03.20
Lokales
Ehrung in Scheibbs: "Willkommen – Verein zum Finden einer neuen Heimat" wurde nun der Kulturpreis verliehen.
2 Bilder

Kulturpreis
Scheibbser "Asylhelfer" kritisieren die Politik

Verein "Willkommen" erhält Scheibbser Kulturpreis, Obmann sorgt mit seiner Dankesrede für Unmut. SCHEIBBS. Bürgermeister Franz Aigner lud vor Kurzem zur mittlerweile 20. Kulturpreisverleihung in das Rathaus in Scheibbs. Verein "Willkommen" holt Preis Nach eingehenden Beratungen der aktuellen Kulturjury, bestehend aus Judith McGregor, Wolfgang Ellmauer, Franz Schaufler, Christoph Leditznig, Christoph Eckel und Alexandra Woller, und einem einstimmigen Gemeinderatsbeschluss wurde der...

  • 16.03.20
  •  2
Politik
Im Jahr 2015 wurde in Kufstein einer von damals fünf Übernahmepunkten von Flüchtlingen eingerichtet. Die Polizei organisierte Transfers per Bus zur Staatsgrenze.
5 Bilder

Flüchtlingskrise
Flüchtlingsdrama auf Griechenland spaltet Kufsteiner Stadtpolitik

Frage nach möglicher Aufnahme von Flüchtlingen beschäftigt Stadt Kufstein – die Politiker der unterschiedlichen Parteien zeigen sich dabei uneins. KUFSTEIN (red). Die Frage, ob Flüchtlinge aus der humanitären Krisenregion auf den griechischen Inseln auch in Kufstein aufgenommen werden sollen, beschäftigt derzeit auch Kufsteiner Politiker. Dabei sind ihre Ansichten zum Thema unterschiedlicher Natur.  Wie die Tiroler Tageszeitung am Dienstag, den 10. März berichtete, zeigte sich...

  • 13.03.20
Politik

Flüchtlingsaufnahme von Kindern und Familien
Reisinger für Aktion „Bürgermeister mit Herz“

Haslachs Bürgermeister unterstützt die Allianz von einzelnen oberösterreichischen Gemeinden, Familien und Kinder aus den griechischen Lagern und an der Grenze aufzunehmen. HASLACH (hed). Unmittelbar nach dem ORF-Interview des Bundespräsidenten mit dem Aufruf an Kommunen, Kinder und Familien, die derzeit in Griechenland ausharren, aufzunehmen, haben sich erste oberösterreichische Gemeinden zusammengefunden, um notwendige Hilfe zu leisten. So auch Haslachs Bürgermeister Dominik Reisinger....

  • 11.03.20
Lokales
Lisa Fian und Mahammad, der sich auch dank der Diakonie de La Tour, ein Leben in Kärnten aufbauen kann.
3 Bilder

World Social Work Day
Was wäre die Gesellschaft ohne Sozialarbeit?

Die wertvolle Arbeit von Sozialarbeitern in die Auslage stellen: dafür steht der "World Social Work Day" am 17. März. Auch in der Integration leisten Sozialarbeiter Großes. Davon kann Mohammad aus Afghanistan erzählen. KLAGENFURT (vp). Am 17. März feiern Sozialarbeiter weltweit den "World Social Work Day", um auf die Wichtigkeit und den Wert dieser Arbeit hinzuweisen. Auch in Klagenfurt hätte es eine große Aktion dazu gegeben. Sie wurde wegen dem Corona-Virus abgesagt. Blick des Klienten...

  • 10.03.20
Politik

Menschen auf der Flucht
Syrien: In die Tonne getreten

Ich hab nun verschiedene Quellen durchgesehen und komme derzeit zu einem sehr simplen Fazit: Der Krieg ist für Assad gewonnen. In Syrien wurde eine militärisch Entscheidung zugunsten dieses Mannes herbeigeführt, der Folter und Mord offenkundig bedenkenlos für sich nutzt. Er hat sein Regime mit Hilfe iranischer und russischer Kräfte festigen können. Ich sehe derzeit keine Option, das mit militärischen Mitteln zu ändern. Ich hab Assad kürzlich via Web sprechen gehört und war merkwürdig...

  • 10.03.20
  •  1
Lokales
Bei einem Benefizkonzert zugunsten Geflüchteter und Schutzbedürftiger wurden 13.053 Euro gesammelt.

Spende der Koreanischen Gemeinschaft
13.053 Euro für Asylwerber und mittellose Migranten

Caritas und Koreanische Gemeinschaft: Für mittellose Asylwerber wurden 13.053 Euro gesammelt. In Zeiten wie diesen ein großes Zeichen: Bereits zum sechsten Mal sammelte die Koreanische Gemeinschaft in Wien unter dem Motto „Zusammen MenschSein“ für Geflüchtete. Die Spenden gingen an die Caritas Flüchtlingshilfe. 13.053 Euro für Caritas Flüchtlingshilfe gesammelt Bei einem Benefizkonzert mit dem Titel „Zusammen MenschSein“ konnte im Dezember richtig viel Geld gesammelt werden. 13.053 Euro...

  • 10.03.20
Politik
In der Politik gibt es unterschiedliche Meinungen zur aktuellen Flüchtlingskrise.

Flüchtlingskrise
Das sagt die Kärntner Politik zur Flüchtlingssituation

Heute, Montag, nahm Peter Kaiser, Landeshauptmann und Landesparteivorsitzender der SPÖ Kärnten, Stellung zu den aktuellen Themen, so auch zur aktuellen Flüchtlingssituation. Er äußert sich dabei konkret zu den menschenunwürdigen Umständen in griechischen Flüchtlingscamps und befürwortet eine Aufnahme weiterer Flüchtlinge in Österreich. Auch die FPÖ und die VP geben eine Stellungnahme zu diesem Thema ab. Beide Parteien seien gegen die Aufnahme weiterer Flüchtlinge. KLAGENFURT. Kaiser äußerte...

  • 09.03.20
  •  1
  •  1
Politik
Zu reich für ein Gewissen? Kritische Frage an ein Europa, das seine Grenzen dicht machen angesichts der jüngsten Fluchtbewegung vor den Toren Griechenlands
6 Bilder

Neue Fluchtbewegung?
Gemeinden im Bezirk zeigen "Herz"

BEZIRK BADEN. Die jüngsten Eskalationen an den europäischen Außengrenzen in Griechenland haben in der heimischen Politik eine neue Welle von Hilfsbereitschaft gegenüber Geflüchteten ausgelöst. Sowohl aus Baden, Traiskirchen, Trumau und aus Bad Vöslau meldet sich "Herz". In Baden etwa schlägt Vizebürgermeisterin Helga Krismer vor, das ehemalige "Haus der Frauen" (hinter dem Theater am Steg) wieder zu öffnen. "Das Gebäude gehört der Stadt, steht leer und sollte - wie schon 2015 -...

  • 09.03.20
Lokales
7 Bilder

Simmeringer Glaubenskirche:
Dritter Gottesdienst für Menschen mit Demenz

Ein Gottesdienst gerade auch für Menschen mit Demenz läuft etwas anders ab als die üblichen Gottesdienste – ein wenig langsamer, ein wenig kürzer. Und trotzdem ist er höchst intensiv – für alle Besucherinnen und Besucher, nicht nur für jene mit Demenz. „Es ist ein Gottesdienst mit allen Sinnen, mit unseren Ohren, Augen, Nasen“, so Katharina Schoene, die diesmal gemeinsam mit Pfarrerin Anna Kampl den Gottesdienst leitet. Da werden Liedtexte mit Gesten unterstützt, Blumenzwiebel gepflanzt, das...

  • 08.03.20
  •  2
Lokales
"Bitte, schauen wir nicht weg!" Caritas-Generalsekretär Schwernter besucht die überfüllten Flüchtlingslager auf der griechischen Insel Lesbos: "Die Lager sind überfüllt und es fehlt an Nahrungsmittel, Wasser und medizinischer Versorgung. Ich habe ein Neugeborenes getroffen. Ein kleiner Bub. Drei Tage alt. Er lebt mit seinen Eltern vor den Toren des überfüllten Camps ohne Strom, fließend Wasser und ohne Toiletten. Familien mit Kindern müssen in provisorischen Zelten leben, es ist kalt und dreckig."
4 Bilder

Caritas-Chef in Flüchtlingscamps
"Auf Lesbos hungern Babys bei Kälte im Dreck"

Die humanitäre Situation an der türkisch-griechischen Grenze und auf den griechischen Inseln bleibt weiter angespannt und unübersichtlich. Klaus Schwertner, Generalsekretär der Caritas der Erzdiözese Wien, ist seit Donnerstag gemeinsam mit Katastrophenhelfer Thomas Preindl in Griechenland im Einsatz. Schwertner besuchte dabei unter anderem die Insel Lesbos, auf der sich mit Moria ein Lager befindet, in dem knapp 22.000 Menschen leben. Ausgelegt sind die Kapazitäten für 2.000...

  • 07.03.20
Politik
Den offenen Brief unterzeichneten auch Bischof Josef Marketz (rechts) und Caritas-Direktor Ernst Sandriesser.

Flüchtlingssituation
Offener Brief der Kärntner Religionsvertreter an Bundeskanzler Kurz

Vertreter der katholischen, evangelischen und islamischen Religion hoffen auf Solidarität und Wahrung der Menschenrechte. KÄRNTEN. Unter den Hashtags #europa.ist.mehr bzw. #europe.is.more richteten Kärntner die religiösen Vertreter Kärntens einen offenen Brief an Bundeskanzler Sebastian Kurz. Thema ist die momentane Flüchtlingssituation. Die Absender des Briefes: der Bischof der Diözese Gurk-Klagenfurt Josef Marketz, Superintendet für Kärnten-Osttirol Manfred Sauer, Adnan Gobeljic...

  • 07.03.20
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.