Hilfe

Was ist meinbezirk.at?

meinbezirk.at verbindet die Menschen der Region. Hier können Sie alles schreiben, lesen, fotografieren und entdecken, was die Region lebenswert macht. Schauen Sie nach, ob es schon aktive meinbezirk.at-User gibt in Ihrer Region. Oder zeigen Sie, was Ihre Heimat für Sie ausmacht, was Ihren Ort für sie lebenswert macht, durch Ihre Bilder, Ihre Berichte und Ihre Ideen - wie es andernorts schon viele gemacht haben, und laden Sie Ihre Freunde und Bekannten auf das Portal ein. In Kürze entwickelt sich dann ein Netzwerk.

Es ist Ihre Plattform. Traditionell und modern gleichzeitig.

Wieso soll ich mich anmelden/registrieren?

Mit der Anmeldung können Sie selber Beiträge verfassen, Ihre Bilder verwalten, ein Profil anlegen, Nachrichten versenden und erhalten und viele andere erweiterte Funktion nutzen. Die Anmeldung ist selbstverständlich - ebenso wie die gesamte Nutzung des meinbezirk.at-Angebots - kostenlos.

Was ist für die Registrierung erforderlich?

Für die Registrierung benötigen Sie nur eine gültige E-Mail-Adresse. Was Sie sonst für die Registrierung angeben müssen, ist Ihr Name für Ihr Login, ein selbst gewähltes Passwort (das Sie natürlich später jederzeit über "Meine Seite"/"Profil" ändern können), sowie Ort und Postleitzahl, um einen Heimatort festzulegen.

Als Mitgliedsnamen wählen Sie Ihren bürgerlichen Namen. So weiß jeder, mit wem er es zu tun hat. Der Mitgliedsname darf keine Namensrechte und/oder gewerblichen Schutzrechte Dritter verletzen.

Sichtbar sind auf meinbezirk.at nur Ihr Name und Ihr Wohnort. Sämtliche weiteren persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum) werden geschützt: sie werden weder angezeigt noch weitergegeben.

Sie können in Ihrem Profil Angaben zu Ihren Interessen und Hobbys machen und ein Foto von sich im Profil hochladen. So haben die User, mit denen Sie sich austauschen, eine Vorstellung davon, wer da mit Ihnen Kontakt hat.

Hat die Registrierung Konsequenzen für mich?

Mit der Registrierung können Sie auf meinbezirk.at alle Funktionen frei nutzen. Es entstehen Ihnen keinerlei Kosten. Ihre persönlichen Daten sind für niemanden einsichtig. Andere User können Sie nur übers meinbezirk.at-Portal kontaktieren, Ihre E-Mail-Adresse ist nicht sichtbar, ebensowenig Ihre Adresse oder Telefonnummer, falls Sie diese in Ihrem Profil angegeben haben.

Standardmäßig ist in Ihrem Profil unter "Account-Einstellungen/E-Mail Benachrichtigungen" eingestellt, dass Sie über neue Nachrichten, und Kommentare unter Ihren Beiträgen per E-Mail informiert werden. Sollten Sie bei der Registrierung angegeben haben, dass Sie unseren Newsletter erhalten möchten, ist auch hier die Einstellung unter "Account-Einstellungen/Newsletter" automatisch auf aktiv gesetzt. Sie können diese Einstellungen dort jederzeit ändern und bestimmte Benachrichtigungen deaktivieren.

Für alle meinbezirk.at-Nutzer gelten verbindlich:



Was ist mein "Heimatort"?

meinbezirk.at ist österreichweit freigeschaltet. Über "Heimatort" können Sie Ihren Heimatort exakt festlegen. Sie können nachträglich jederzeit Ihren Heimatort ändern: Unter "Account-Einstellungen/Mein Heimatort".

Wie kann ich mein Passwort ändern?

Ihr Passwort können Sie jederzeit unter "Account-Einstellungen/Persönliche Einstellungen" ändern.

Wie kann ich meinen Account abmelden?

Wenn Sie Ihren Account löschen möchten, wenden Sie sich bitte an regionaut@regionalmedien.at.

An wen kann ich mich bei Fragen wenden?

Sie finden jederzeit gerne Hilfe beim meinbezirk.at-Team: regionaut@regionalmedien.at.

Was kann ich auf meinbezirk.at tun?

Auf meinbezirk.at können Sie sich informieren, was in Ihrem Ort los ist, Bilder aus Ihrem Ort ansehen und auf Social Media Kanälen teilen, selbst Beiträge, Informationen, Termine oder Fotos veröffentlichen, Beiträge anderer User kommentieren und so mit diesen in Austausch treten uvm.


Beiträge und Themen

Was kann ich veröffentlichen?

Prinzipiell alles. meinbezirk.at ist eine regionale Plattform, auf der die Redakteure und Sie, die Nutzer, sich gegenseitig zeigen, was Ihre Region lebenswert macht, und untereinander austauschen, was Sie vor Ort bewegt. meinbezirk.at steht dafür, dass das Leben vor Ort möglichst umfassend und facettenreich dargestellt wird. Zeigen Sie Ihre Region so, wie Sie sie sehen. Den Blick auf die Region, die "Heimat", können Bilder mit Motiven aller Art zeigen: von der eigenen Familie und dem eigenen Garten über die Nachbarn und Freunde, über die letzte Hochzeit oder Geburtstagsfeier hin zum Treiben in der Stadt, Vereins- oder Stadtfest …

Alles, was Sie erleben, sehen, entdecken, worüber Sie sich Gedanken machen, was sie an Ihrem Ort besonders schön oder aber verbesserungswürdig finden, hat auf meinbezirk.at Platz.

Aufmerksam machen und anderen Tipps geben

Wo waren Sie dabei? Was ist Ihnen aufgefallen? Wo haben Sie gute Tipps? Was können Sie weiterempfehlen? Egal, ob ob Sie einen Schnappschuss hochladen, einen Text mit Fotos veröffentlichen, eine Location in der Region weiterempfehlen oder eine Fotosammlung (Bildergalerie) online stellen: Informieren Sie andere Menschen in Ihrem Ort oder machen Sie sie auf etwas aufmerksam!

Themenvielfalt erwünscht!

Die große Stärke von meinbezirk.at liegt in seiner großen Themenvielfalt. Wir wollen Platz schaffen sowohl für Themen von großem allgemeinem Interesse als auch für all das, was vielleicht nur wenige Gleichgesinnte betrifft. Sie haben die Möglichkeit, auf meinbezirk.at das Leben vor Ort in seiner Vielfalt darzustellen. In Reportagen, in Berichten, in Diskussionen, aber ganz unbestritten auch - und nicht als Nebensache - in Bildern!

Wie kann ich etwas veröffentlichen?

Klicken Sie in der Menüleiste auf Ihren Namen und wählen Sie aus, welchen Inhalt Sie erstellen wollen:

1. Beitrag/Bilderserie

Sie möchten Glückwünsche, Tipps, … loswerden, Ihre Meinung zu etwas veröffentlichen oder über etwas informieren? Oder Sie haben mehrere Fotos von einem Event oder eine ganze Fotoserie von einem Ausflug oder Ähnliches? Wählen Sie die Bilderserie! Dann sind Sie richtig bei Artikel: Hier können Sie Texte und Bilder hochladen (z.B. einfach nur die Ergebnisse vom letzten Fußballturnier oder eine ganze Reportage)

2. Schnappschuss

Sie haben ein besonders schönes oder witziges einzelnes Foto? Dann sind Sie richtig bei Schnappschuss: Hier können Sie ein einzelnes Foto hochladen.

3. Veranstaltung

Sie möchten einen Termin bekanntgeben? Klicken Sie auf Veranstaltung: Hier können Sie Event, Datum und Uhrzeit in den Online-Veranstaltungskalender eintragen.


Alternativ können Sie auch direkt über den orangen „ Plus-Button“ am rechten unteren Rand der Seite auswählen, ob sie einen Inhalt erstellen möchten.

Was muss ich beachten, wenn ich einen Beitrag hier online veröffentlichen will?

Sie können Ihre Beitrag so veröffenlichen wie Sie wollen - mit allen Ecken und Kanten, mit einer Einschränkung: Verbotene Beiträge oder solche, die gegen die guten Sitten verstoßen, dürfen hier nicht veröffentlicht werden (siehe AGBs http://www.meinbezirk.at/agb). Falls Ihnen solche Inhalte auffallen, melden Sie diese bitte umgehend dem meinbezirk.at-Team: regionaut@regionalmedien.at. Ihre Beiträge dürfen auch nicht gegen das Urheberrecht verstoßen, d.h. veröffentlicht werden dürfen nur eigene Fotos und Texte. Die Urheberrechte Dritter dürfen nicht verletzt werden.

Wie kann ich einen bestehenden Beitrag bearbeiten?

In Ihrerm Beitrag finden Sie am oberen rechten Rand drei Punkte. Dieses kleine Menüsystem enthalt den Punkt „Beitrag bearbeiten“. Damit können Sie bestehende Beiträge überarbeiten oder Bilder hinzufügen und tauschen.

Wie kommen Beiträge von hier in die Zeitung?

Eine Auswahl der Beiträge, die hier online stehen, erscheinen auch in gedrucker Form in der Zeitung. Da die Zeitung an alle Haushalte verteilt wird, haben Beiträge, die für einen großen Leserkreis interessant sind, die besten Chancen, d.h. Beiträge, mit einem aktuellen Orts- und Zeitbezug und hohem Informations- oder Unterhaltungswert für die Menschen vor Ort.

Optimale Chancen für Abdruck in der Zeitung:

  • Beiträge zu Höhepunkten aus dem Ort/der Region (z.B. Stadtfest, wichtiges Sportereignis, …), die bei Erscheinen der nächsten Zeitung noch nicht zu lange zurückliegen. Voraussetzung ist immer, dass mindestens ein gutes Foto dazu veröffentlicht wurde.
  • Vorberichte zu interessanten Veranstaltungen mit Foto(s) - die besten Chancen haben Vorberichte mit Verlosungsaktion
  • Porträts von interessanten Persönlichkeiten aus dem Ort mit mindestens einem guten Foto
  • interessante Informationen oder Fragen zum aktuellen Geschehen im Ort oder kontroverse Diskussionen zu regional bedeutsamen Themen
  • schöne oder witzige Schnappschüsse/Fotos
  • aktuelle regionale Termine im Veranstaltungskalender
  • Beiträge zu Themen, die für die anstehende Ausgabe der Zeitung angekündigt wurden


Wichtig ist auch immer, dass die Veröffentlichungsrechte klar sind: Darum sollten Sie unbedingt immer Verfasser und Fotograf angeben. Beachten Sie bitte auch unseren Punkt "Urheberrechte" (siehe auch http://www.meinbezirk.at/agb)

Geringe Chancen für Abdruck in der Zeitung:

  • Berichte, die nur für einen sehr eingeschränkten Leserkreis vor Ort interessant sind
  • Inaktuelle, veraltete Inhalte, die evt. sogar schon in der Tageszeitung abgedruckt waren
  • Berichte von überregionaler Thematik, die keinen lokalen Bezug zur Region haben
  • Porträts von Personen, die nicht aus dem Region stammen und auch keinen Bezug dorthin haben (nicht vor Ort aufgetreten sind oder dort leben/arbeiten/Gast sind …)


Keine Chancen für Abdruck in der Zeitung:

Polemisierende oder sittenwidrige Inhalte. Solche Inhalte werden unverzüglich vom Portal gelöscht. Falls Ihnen solche Inhalte auffallen, melden Sie dies bitte sofort dem meinbezirk.at-Team regionaut@regionalmedien.at.

Gibt es Einschränkungen bei der Themenauswahl?

Nein. Das Portal meinbezirk.at ist das, was Sie, die meinbezirk.at-Nutzer daraus machen! Vielfalt und Kreativität kann sich nur frei entwickeln, wenn wir nur wenige Einschränkungen vorgeben. In einer zurückgenommenen Moderation wollen wir daher sicherstellen, dass ein Rahmen geschaffen wird, um das Leben vor Ort möglichst umfassend darzustellen. Wir halten es nicht für zuträglich, dabei Themenkomplexe auszuklammern, die für die Region wichtig sind, wie etwa die kommunale Politik, die ja fester Bestandteil der Gemeinschaft ist.

Eine gute, sachliche Diskussionskultur ist dabei natürlich Voraussetzung. Für alle Beiträge und Diskussionen auf meinbezirk.at gilt deshalb der meinbezirk.at-Verhaltendskodex (http://www.meinbezirk.at/verhaltenskodex), der auf jeder meinbezirk.at-Seite ganz unten zu finden ist. Sollten Ihnen Verstöße auffallen, wenden Sie sich bitte an das meinbezirk.at-Team: regionaut@regionalmedien.at.

meinbezirk.at soll aber natürlich nicht primär zum Wahlkampf-Schlachtplatz werden oder zum Feld für parteipolitische Diskussionen, denn es ist eine regionale Plattform, auf der Sie, die Bürgerreporter, sich gegenseitig zeigen, was Ihre Region lebenswert macht, und untereinander austauschen, was Sie vor Ort bewegt.

Wieso wird nicht jeder Beitrag in der Zeitung abgedruckt?

Die Beiträge, die in der Zeitung abgedruckt werden, sollen für eine große Leserschaft im Ort interessant sein, da die Zeitung ja an alle Haushalte verteilt wird: Daher liegt es an der Zeitung den Schwerpunkt auf interessanten Beiträgen aus dem Bezirk, Porträts von Personen aus dem Ort, Fotos von Bürgern, von Veranstaltungen, die viele interessieren oder bei der viele waren, von interessanten Ausflugszielen oder Motiven der Region, die viele kennen oder für viele interessant sind.

Wie kann ich einen Artikel aufbauen?

Gut sind Texte dann, wenn sie leicht lesbarer und gut verständlich sind, das Wesentliche (Wer? Wann? Wo? Warum?) zeigen und sinnvoll aufgebaut sind. Hier eine kleine Checkliste:

Titel/Überschrift:

Formulieren Sie so knapp wie möglich (max. 60 Zeichen) eine treffende Überschrift. Sie soll neugierig machen, aber auch informieren, worum es im Artikel geht (Was?)

Text:

  • Fassen Sie am Anfang in wenigen Sätzen den wesentlichen Inhalt des Artikels zusammen, damit der Leser schon hier genau weiß, worum es geht. Das Wichtigste sollte immer am Anfang stehen!
  • Beantworten Sie die W- Fragen: Was? Wer? Wann? Wo? Warum? Wie? Weil?
  • Formulieren Sie Ihren Text leicht lesbar und gut verständlich: Das Wesentliche muss enthalten sein (Wer? Wann? Wo? Warum?).
  • Vermeiden Sie Stichpunkte und eintönige Aufzählungen, formulieren Sie stattdessen einen zusammenhängenden ausformulierten Text.
  • Tipp: Ein Artikel soll sinnvoll geordnet und gut lesbar das Thema interessant darstellen, informativ und unterhaltsam sein und sich nicht bei wenig interessanten Details aufhalten.


Bilder:

  • Jeder Beitrag steigt in seinem Wert durch schöne, aussagekräftige Bilder. Laden Sie daher möglichst bei jedem Beitrag die besten Fotos hoch, die sie dazu haben.
  • Geben Sie jedem Foto eine aussagekräftige Bildunterschrift, damit die Leser mit den Bildern etwas anfangen können. Sind z.B. Personen abgebildet, dann nennen sie diese.
  • Beachten Sie dabei IMMER das Urheberrecht: Laden Sie nur eigene Fotos hoch (siehe unsere AGBS, http://www.meinbezirk.at/agb).


Was sollte ich beim Hochladen von Bildern beachten?

Technische Anforderungen

Achten Sie möglichst darauf, Bilder (jpg-, gif- oder bmp-Dateien) mit hoher Qualität hochzuladen. Optimal sind Bilder mit hoher Auflösung (stellen Sie bei Ihrer Kamera eine hohe Auflösung ein). Laden Sie am besten die Fotos von Ihrer Digitalkamera unverändert hoch (reduzieren Sie sie also nicht fürs Web), denn dann sieht Ihr Foto auch gedruckt in der Zeitung toll aus! Wenn Sie Ihre Bilder ausschneiden, verringern Sie automatisch die Auflösung. Sieht das Bild schon auf Ihrem Bildschirm pixelig aus, ist es für den Druck nicht geeignet.

Bildrechte

Bitte beachten Sie, dass Sie mit der Übermittlung von Texten oder Bildern an uns nicht die Rechte Dritter verletzen (Urheberrecht u.a.). Wenn Sie unsicher sind, klären Sie dies bitte direkt mit uns ab! Es gelten unsere AGBs, die unter http://www.meinbezirk.at/agb einsichtig sind.

Bildunterschriften

Fotos sollten immer passende Bildunterschriften haben, damit der Leser weiß, was auf dem Bild zu sehen ist. Sind Personen abgebildet, sollten auch die Namen der Personen genannt werden.

Wie kann ich einen Artikel übersichtlich gestalten?

Es empfiehlt sich, Artikel lesefreundlich zu gestalten, also darauf zu achten, dass ein Beitrag auch übersichtlich aussieht:

- Absätze und Leerzeilen einfügen und so gerade längere Texte in Sinnabschnitte aufteilen

- Zwischen-Überschriften als solche setzen und wichtige Punkte fett setzen

Wie baue ich einen Link zu einer anderen Webseite ein?

Vielleicht möchten Sie in Ihrem Beitrag auf Ihre eigene oder eine fremde Webseite verweisen. Sie können natürlich einfach die Internetadresse angeben (z.B. www.meinbezirk.at/regionaut) und Ihre Leser können diese dann in ihren Browser kopieren.

Sie haben aber auch die Möglichkeit, einen funktionerenden, anklickbaren Link zu dieser Seite zu erstellen: Der Leser Ihres Beitrags kann dann durch einfaches Klicken auf Ihren Link direkt zur angegebenen Webseite gelangen.

Wie das geht?

Im Formular, in dem Sie ihren Beitrag erstellen gibt es über dem Textfeld unter anderem ein "Ketten"-Symbol, auf das man klicken kann. Markieren Sie zuerst den Text der verlinkt werden soll. Klicken Sie dann auf das "Ketten"-Symbol. Es öffnet sich nun ein kleines Fenster, in dem der Ziellink angegeben werden kann. Es empfiehlt sich einen Link direkt aus der Adresszeile im Browser zu kopieren und dann genauso in dieses Feld einzufügen.

Beispiel:



Eigenes Profil und persönliche Einstellungen

Wozu ein Profil?

Die Stadt und Region wird geprägt durch Menschen. Deshalb kann jeder Nutzer hier auf dem Online-Portal ein Profil erstellen und dort Angaben zu seinen Interessen machen. Damit können Sie Gleichgesinnte leichter finden und bieten anderen die Möglichkeit, zu erfahren, was Ihnen wichtig ist in Stadt und Region.

Wo kann ich mein Profil bearbeiten?

Ihr Profil können Sie unter dem Menüpunkt "Account-Einstellungen" ausfüllen.

Was kann ich unter "Profil" bearbeiten?
  • persönliche Einstellungen: Sie können in Ihrem Profil Angaben zu Ihrem Namen und Ihrer Adresse machen. Auch Ihr Passwort können Sie hier jederzeit und beliebig oft ändern


Die Adresse ist ebenso wie Ihre E-Mail-Adresse für andere Nutzer nicht einsichtig.

  • Mein Heimatort: In diesem Untermenüpunkt können Sie Ihren meinbezirk.at-Heimatort festlegen.
  • E-Mail Benachrichtigungen: Hier können Sie einstellen, ob sie von anderen Nutzern Nachrichten oder von uns per automatisierter E-Mail eine Benachrichtigung bei neuen Kommentaren in Ihrem Beitrag erhalten wollen.
  • Verbundene Apps: Hier wird angezeigt, welche Apps von Ihrem Mobiltelefon Zugriff auf Ihre Nutzerdaten von meinbezirk.at haben.
  • Newsletter: Hier können Sie entscheiden ob sie von uns wöchentliche Infos aus der Redaktion Ihrer Region per Mail erhalten wollen.


Suchen

Über die Suchfunktion können Sie nach Stichworten suchen. Sie zeigt Ihnen alle Beiträge als Treffer an, die das gesuchte Wort/die gesuchten Worte im Beitrag oder als Stichwort (Tag) enthalten.

Suchen nach mehreren Stichworten gleichzeitig

Über die Suchfunktion können Sie nach mehreren Stichworten gleichzeitig suchen.

So geht's:

- Eines ODER beide Stichworte sollen enthalten sein: einfach die beiden Stichworte getrennt durch Leerzeichen ins Suchfeld eingeben (z.B. feuerwehr Imst)

- BEIDE/ALLE Stichworte sollen enthalten sein: ein + vor jedes der Stichworte (z.B. + feuerwehr + imst) setzen

- Nur das erste, aber NICHT das zweite Stichwort soll enthalten sein: ein + vor das Stichwort setzen, das im Treffer enthalten sein soll, ein - vor das Stichwort, das NICHT enthalten sein soll: (z.B. + feuerwehr - imst)

Was bedeuten Stichworte ("Tags")?

Damit möglichst viele Leser Ihren Beitrag oder Ihr Profil finden, können Sie Ihren Beiträgen "Tags" (Stichworte) geben. "Tags" ermöglichen, dass thematisch zusammenhängende und ähnliche Artikel durch ein einziges Suchwort gefunden werden können. Wenn z.B. bei allen Rezepten das Stichwort "Rezept" gesetzt ist, führt der Klick auf "Rezept" von jedem einzelnen Rezeptbeitrag zu allen weiteren Rezepten auf meinbezirk.at.

Wie und wo kann ich Stichworte ("Tags") setzen?

"Tags" können Sie immer beim Veröffentlichen eines Beitrags, bevor sie auf die Vorschauseite klicken, eintragen. Auch nachträglich können Sie einen Beitrag vertaggen.

ACHTUNG:

- Wählen Sie dabei immer möglichst aussagekräftige "Tags": So können andere User über ein Suchwort Ihre Artikel leicht finden. "Tags" können persönlich gehalten sein (z.B. ein Spitzname) oder auf die Allgemeinheit (z.B. Feuerwehr, Fußball) zielen.

- Trennen Sie einzelne Stichworte/Tags mit der „Tab“-Taste voneinander.

- Zusammengehörende Wortgruppen (z.B.: Feuerwehr Imst) brauchen Sie nicht durch Anführungszeichen kenntlich zu machen. Es genügt, wenn Sie die einzelnen Worte durch Leerzeichen voneinander trennen.

- Setzen Sie am besten mehrere treffende Suchworte: So wurde z.B. ein Beitrag über den Aufstieg der Fußballmanschaft mit “Fußball” und “Endspiel” getaggt. Auch wenige “Tags” helfen schon, dass man Ihren Beitrag oder einen Nutzer immer gut finden kann.


Nutzungsrechte

Kann ich meine Bilder und Texte auch weiterhin selbst verwenden?

Ja. Jeder Nutzer bleibt immer Urheber seiner Inhalte. meinbezirk.at erlangt mit der Einstellung von Inhalten die Rechte, diese Inhalte zu nutzen. Der Autor kann aber zu jedem Zeitpunkt seine Inhalte für andere Zwecke nutzen.

Wie sind die Nutzungsrechte der hochgeladenen Bilder geregelt?

Jeder Fotograf BLEIBT Urheber seiner Fotos. Nutzer übertragen meinbezirk.at mit dem Hochladen der Bilder das zeitlich, inhaltlich und räumlich unbeschränkte Recht, das Foto beliebig oft in allen meinbezirk.at Medien und Produkten zu nutzen bzw. zu syndizieren. Eine weitere Verwendung durch den Autor/Fotografen ist möglich. Eine detailliertere Ausführung findet sich in den AGBs (http://regionaut.meinbezirk.at/agb/).

Bitte beachten Sie, dass Sie mit der Übermittlung von Texten oder Bildern an uns nicht die Rechte Dritter verletzen (Urheberrecht u.a.). Wenn Sie unsicher sind, klären Sie dies bitte direkt mit uns ab! Es gelten die AGBs von meinbezirk.at, die Sie auf der Webseite einsehen können (http://regionaut.meinbezirk.at/agb/). Entsprechend der AGBs erklären Sie mit der Einstellung von Inhalten/Fotos im Webportal bzw. mit dem Versand von Inhalten per email oder Post an die Zeitung, dass Sie der Inhaber sämtlicher Rechte an diesen sind und der RMA AG und ihren Tochterunternehmen das zeitlich und räumlich uneingeschränkte Nutzungsrecht sowie auch das kommerzielle Nutzungs- und Verwertungsrecht an diesen übertragen.

Bekomme ich für den Abdruck meiner Beiträge oder Bilder in der Zeitung ein Honorar?

Nein, für die Veröffentlichung auf meinbezirk.at und in der Zeitung bekommt man kein Geld. meinbezirk.at ist kein klassisches journalistisches Medium, sondern eine Bürgerplattform, die vom gegenseitigen unentgeltlichen Austausch lebt. Jeder Nutzer kann darstellen, was seine direkte Umgebung lebenswert macht und was ihm wichtig ist. meinbezirk.at bietet ihm dabei große Reichweite für alles, was er auf meinbezirk.at veröffentlicht - nicht nur online, sondern auch gedruckt in der Zeitung. meinbezirk.at macht damit seinen Nutzern ein Angebot, das sich nicht in klassische Medienkategorien einordnen läßt, weil es individuelle Kommunikation, Gruppenkommunikation und (personalisierte) Massenmedien zusammenbringt. Der Anspruch von meinbezirk.at ist es, diesen Service kostenlos für alle Nutzer in bestmöglicher Form anzubieten. Daher werden für Beiträge keine Honorare oder ähnliches bezahlt.

Warum gibt es Bannerwerbung und PRs ("gesponserter Beitrag") auf meinbezirk.at oder Anzeigen in der Zeitung?

Die örtlichen Gewerbetreibenden machen mit Ihrer Anzeigenschaltung das kostenlose Angebot des Onlineportals sowie die kostenlose Druckausgabe der Zeitung erst möglich. Sie tragen die Kosten für das Onlineportal, die Erstellung, den Druck und die Verteilung der Zeitung. Nur so kann den Usern auf meinbezirk.at und in der Zeitung kostenloser Platz zur Verfügung gestellt werden, um ihre Mitbürger zu informieren, zu unterhalten und mit ihnen in Kontakt zu treten. Die Gewerbetreibenden beteiligen sich gerne, weil meinbezirk.at und die Zeitung das gesamte Leben vor Ort und damit auch die Wirtschaftskraft des Orts fördert. Wer gerne zuhause lebt, kauft auch gerne zuhause ein. In meinbezirk.at können die örtlichen Unternehmen ihr Angebot den Bürgern vor Ort präsentieren. Durch den offenen Plattformcharakter stellen sie sich damit auch der Kritik der User und bekommen Feedback, um ihr Angebot zu verbessern. Die gesamte Kommune stärkt so ihren Zusammenhalt.