Alles zum Thema Grenze

Beiträge zum Thema Grenze

Lokales
Die Polizei konnte einen gesuchten Bulgaren festnehmen.

Festnahme in Nickelsdorf
An der Grenze klickten die Handschellen

NICKELSDORF. Am Nachmittag des 5. Juni 2019 stellte sich bei der Grenzüberstrittsstelle auf der A4 der Ostautobahn in Nickelsdorf ein 67-jähriger Bulgare mit seinem PKW zur Einreise nach Österreich. Bei der anschließend durchgeführten Personenkontrolle wurde festgestellt, dass gegen den Mann ein aufrechter Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Linz wegen des Verdachtes auf Diebstahl und Diebstahl durch Einbruch oder mit Waffen besteht. Der Mann wurde festgenommen und in die Justizanstalt Eisenstadt...

  • 06.06.19
Lokales
Das kroatische Opatija ist bei Grazern für ein verlängertes Wochenende oder den Urlaub sehr beliebt.
2 Bilder

Von Graz aus: Ab in den Süden zu Sonne, Strand und Meer

Lange Wochenenden laden zu einem Trip ans Meer ein. Die WOCHE gibt Tipps für die Reise in den Süden. Kroatien ist laut dem aktuellen ÖAMTC-Reisemonitoring die beliebteste Reisedestination der Österreicher im europäischen Ausland und wird mit Italien und Slowenien gerade an den langen Wochenenden gerne angefahren. Damit man sicher und möglichst staufrei an seine Wunschdestination kommt, hat die WOCHE wichtige Informationen zu beliebten Urlaubsorten (siehe Grafik unten) zusammengestellt und...

  • 04.06.19
Lokales

Rückblick
Schüler bekamen "Wandertrieb"

Am 30.05.1969 vor 50 Jahren im Schwarzataler Bezirksboten. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Vier Schulbuben, drei aus Wimpassing und einer aus Pottschach, wollten aus Österreich "auswandern". Ihr Ziel war Jugoslawien. Vermutlich glaubten sie, dadurch einen Schlussstrich unter ihre Schulzeit ziehen zu können. Die Buben waren am 21. Mai per Bahn nach Graz gefahren, Danach stoppten sie Autos und kamen auf diese Weise bis zur österreichisch-jugoslawischen Grenze nach Spielfeld. Dort fand ihr Wandertrieb...

  • 22.05.19
Lokales
Oberstleutnant Robert Galler, Militärkommandant Burgenland Brigadier Gernot Gasser, Landeshauptmannstellvertreter Johann Tschürtz und Kontrollinspektor Horst Kirschner
17 Bilder

Mehr Sicherheit im Burgenland durch PUMA-Einsatz
LH-Stv. Johann Tschürtz besuchte Schwerpunktaktion beim Grenzübergang Rattersdorf

RATTERSDORF. Landeshauptmannstellvertreter Johann Tschürtz überzeugte sich persönlich vom gemeinsamen Einsatz der Polizei, dem Zoll sowie dem Bundesheer und der polizeilichen Sondereinheit PUMA beim Grenzübergang Rattersdorf. Kontrollen PUMA ist eine universell schnell einsetzbare Spezialeinheit der Polizei, die erst im Vorjahr ins Leben gerufen wurde. Die Beamten sind bestens ausgebildet, hervorragend ausgestattet und damit universell einsetzbar. Im Zuge der Schwerpunktaktion wurde...

  • 16.05.19
Politik
Illegale Migranten versuchen, ununterbrochen über die so genannte Balkanroute auf allen Wegen – und mit allen (Verkehrs)Mitteln! – in die EU zu gelangen. So z. B. wollten zwei von denen auch am 27. 04. 2019 nach Österreich kommen, indem sie sich unter einem Reise-Bus versteckt haben. Nur aber hatten sie großes Pech dabei gehabt, da sich dieser nämlich schon auf seiner Rückfahrt von Österreich nach Bosnien und Herzegowina befand. Und so landen sie dann ganz ungeplant statt in Österreich in der bosnisch-herzegowinischen Stadt Tešanj. Dort wurden sie schließlich auch entdeckt und an die örtliche Polizei übergeben! Symbolbild: Ivica Stojak.

Der Balkanroute-Ticker
Aktuelles zum Thema, zum Mythos „Balkanroute-Schließung“ – Teil V

Angesichts der aktuellen Situationsentwicklungen, die sich von Tag zu Tag auf der so genannten Balkanroute zunächst einmal in Serbien in den letzten Jahren, dann aber in den letzten Monaten in Bosnien und Herzegowina – und in einer immer schärferer Form! – ebenfalls tagtäglich zeigen, habe ich mich entschlossen, werte Leser und werte Leserin, Ihnen in meiner Eigenschaft als Regionaut mit entsprechenden lokalen Sprachkenntnissen von Zeit zu Zeit eine kurze lokale Schlagzeilen-Übersicht aus den...

  • 15.05.19
Politik
2 Bilder

Der Herr Bundeskanzler legt rote Linien fest
Verunsicherung in der Kunstszene

Die Fettnäpfchen, in die Angehörige der kleineren Regierungspartei mit schöner Regelmäßigkeit und offenbar sehr bewusst treten, werden vor der für die Zukunft Europas so wesentlichen Europa-Wahl auch in der Bildenden Kunst zunehmend zu einem Thema. Die am 14. Mai 2019 gestartete Kampagne zur „Erklärung der Vielen in Österreich“, die von vielen renommierten Kulturinstitutionen des Landes unterzeichnet wurde, ist ein gutes Beispiel dafür. Aber auch einzelne Künstler drücken in ihren Arbeiten...

  • 15.05.19
  •  1
Lokales
Die Polizei konnte einen gesuchten Ungarn festnehmen.

Festnahme
Gesuchter Ungar ging Polizei bei Kittsee ins Netz

KITTSEE. Am Abend des 9. Mai 2019 hielt die Polizei auf der Nordostautobahn A6 bei Kittsee im Zuge von Schwerpunktkontrollen bei der Einreise nach Österreich, einen 23-jährigen ungarischen Staatsbürger, als Lenker eines PKW’s, an und wies sich mit einem ungarischen Personalausweis aus. Bei der anschließend durchgeführten Personenkontrolle wurde festgestellt, dass gegen den Mann ein aufrechter Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Linz wegen des Verdachtes des schweren Diebstahles und...

  • 10.05.19
Lokales
Der Mann befinde sich in Untersuchungshaft.

Schlepperei
Mann aus Linz-Land in Slowenien festgenommen

Österreicher in Slowenien wegen Schlepperei festgenommen LINZ-LAND. Ein österreichischer Staatsbürger aus dem Bezirk Linz-Land stehe im Verdacht, als Mitglieder einer international agierenden Schlepperorganisation am 2. März 2019 eine Gruppe von sechs illegal aufhältigen iranischen Staatsangehörigen von Kroatien nach Slowenien geschleppt zu haben. Die Gruppe von Migranten wäre zuvor mit einem noch unbekannten Fahrzeug von Zagreb zur slowenischen Grenze geschleppt worden. Die grüne Grenze...

  • 06.04.19
Lokales
Die Nationalratsabgeordneten Maurice Androsch und Konrad Antoni.

Waldviertler wollen grenznahes Atommüll-Endlager abwehren

VP und SP im Clinch: Scheinbar will jede Partei die sein, die den Antrag durchbringt. WALDVIERTEL. Die Tschechische Republik ist derzeit auf der Suche nach einem Standort für ein Atommüll-Endlager. Aktuell werden neun grenznahe Standorte geprüft. Im nächsten Schritt sollen diese bis März 2020 auf ein bis zwei mögliche Atommüll-Endlager eingegrenzt werden. 100 Kilometer Schutzkorridor SP-Nationalrat Maurice Androsch betont: „Ein 100 Kilometer Schutzkorridor rund um Österreich ist zum...

  • 05.04.19
Politik
Die Neos-Leitgeb fordert ein Ende der Grenzkontrollen. Diese scheinen sich allerdings immer weiter zu verlängern, auch im Nachbarland Deutschland.

Grenzkontrollen
Neos fordern Ende der Grenzkontrollen

TIROL. Die Neos fürchten um das "gemeinsame Europa". Grund sind die Pläne des deutschen Innenministers Horst Seehofers, der dem Vorbild des österreichischen Innenministers Kickl folgen will und die Grenzkontrollen verlängern möchte, so die Neos. Man fordert endlich ein Ende der Grenzkontrollen in der EU.  Man dürfe kein "gespaltetes Europa" akzeptierenEs würde die Spaltung innerhalb Europas nur noch mehr anschüren, so der Neos-Sicherheitssprecher und Landtagsabgeordnete Andreas Leitgeb. Er...

  • 28.02.19
Wirtschaft
In gewohnter BNI Qualität verlief das Unternehmerfrühstück in der Pizzeria „La vecchia locomotiva“ am Brenner.
3 Bilder

Vernetzung
Euregio Meeting: Geschäfte über die Grenzen hinaus

Unternehmer aus Tirol, Südtirol und Trentino stärken die regionale Wirtschaft. BRENNER. Die Weichen für eine stärkere Vernetzung der beiden Regionen wurden Ende Februar gelegt, indem sich beim ersten „BNI Euregio Meeting“ am Brenner 60 erfahrene Unternehmer aus Südtirol und Tirol trafen, um neue Geschäftskontakte zu knüpfen, Beziehungen aufzubauen und erste gemeinsame Projekte zu starten. Organisiert wurde das Treffen vom weltweit größten Unternehmernetzwerk Business Network International...

  • 28.02.19
Lokales
Am Seefelder Plateau freut man sich über die herrliche Winterlandschaft - besonders zur WM hin eine unbezahlbare Werbung, wenn TV-Kameras diese Bilder weitertransportieren!
31 Bilder

Kaum Schneechaos in der Region, Lawinen-Sperre im Grenzort Scharnitz
Bevölkerung genießt die Schneelage

REGION (lage). Mit einem blauen Auge (im Tal sogar mit einem grünen!) davon gekommen ist der Bezirk Innsbruck-Land West nach den heftigen Schneefällen der letzten Woche. Im Tiroler Oberinntal (westlich Innsbruck bis Telfs) ließ der Schneefall etwas zu wünschen übrig, lediglich am Seefelder Plateau stapelte sich der Schnee stellenweise meterhoch! Entspannte LageSchneeräumer, Menschen und Maschinen, waren tagelang damit beschäftigt, Straßen, Wege und Parkplätze freizuschaufeln oder Dächer zu...

  • 18.01.19
Lokales
Außerhalb der Grenzen des Parkpickerls (hier blau) finden die Anrainer kaum mehr einen Parkplatz.

Simmering
Parkpickerl-Zone führt zu Verdrängungseffekt

Nach den ersten Wochen zeigt sich, dass die pickerlfreien Zonen in Simmering verparkt werden. Bezirksvorsteher Paul Stadler überlegt, die flächendeckende Kurzparkzone auf den ganzen Bezirk auszuweiten. SIMMERING. In der Hasenleiten ist es eindeutig zu sehen: Es gibt wieder mehr Parkplätze. "So kann es bleiben", meint etwa Anrainer Michael. Nach etwas mehr als einer Woche ist klar: Wo in Simmering Pickerl-Zone ist, gibt es kaum mehr Probleme, einen Stellplatz für seinen Wagen zu...

  • 19.11.18
  •  7
Lokales
Christian Teissl, Johannes Silberschneider und Wolfgang Pollanz beleuchten das Thema Grenzziehung aus verschiedenen Perspektiven.

Die Grenze in Wort und Bild im Greith-Haus

Am 24. November lädt man ab 19 Uhr unter dem Titel "An der Grenze - Steiermark/Štajerska" ins Greith-Haus ein. Einem literarischen Streifzug vom Ende des Ersten Weltkriegs bis in die Jetztzeit, zusammengestellt von Wolfgang Pollanz und Christian Teissl und gelesen von Johannes Silberschneider, folgt die Eröffnung der Fotoausstellung "You Know My Name" von Severin Hirsch. Die musikalische Begleitung kommt von Rivka Saltiel und dem Duo Saltiel & Bauer.  Karten gibt es unter der Tel....

  • 14.11.18
Politik

Kommentar
Irritationen an der Grenze

Wieder einmal gibt es Aufregung rund um die Grenzübergänge zu Ungarn. Es sind unsere Nachbarn, die eine Öffnung von möglichst vielen Grenzübergangsstellen – vor allem für den Pkw-Verkehr – fordern. Auslöser für die Irritationen waren zusätzlich aufgestellte Tafeln, die auf die jeweiligen Verbote hinweisen und so für Rechtssicherheit sorgen sollen. Die Verärgerung ist verständlich. Ungarische Pendler müssen aufgrund der Fahrverbote oft große Umwege in Kauf nehmen. Die Arbeitsgruppe, die sich...

  • 14.11.18
Lokales

Kontrollen am Grenzübergang Scharnitz/Mittenwald
Verdacht auf Schlepperei in Scharnitz

TELFS. Am 8. November 2018 gegen 04:50 Uhr konnte Beamte der deutschen Bundespolizei im Zuge von Kontrollen am Grenzübergang Scharnitz/Mittenwald aus der Ferne beobachten, wie 6 verdächtige Personen auf der B177 im Gemeindegebiet von Scharnitz aus einem unbekannten PKW ausstiegen und in verschiedene Richtungen verließen. Auch das Fahrzeug fuhr nach kurzer Zeit ebenfalls in unbekannte Richtung davon. Die Personen versteckten sich in weiterer Folge im Waldbereich und am Bachufer. Eine Person...

  • 08.11.18
Lokales
Neue Schilder: An sechs Übergängen in den Bezirken Güssing und Jennersdorf dürfen Pkw und Motorräder nicht mehr die Grenze passieren.
2 Bilder

In den Bezirken Güssing und Jennersdorf
Sechs Grenzübergänge für Kfz tabu

Neue Schilder an vielen Grenzübergängen zu Ungarn weisen seit letzter Woche darauf hin, dass hier der Grenzübertritt nur noch zu Fuß, mit dem Rad oder Pferd erlaubt ist. 26 der 60 Grenzstationen im Burgenland dürfen nicht mehr mit Autos passiert werden. Fußgänger, Radfahrer, Reiter und Traktoren dürfen die kleinen Übergänge passieren. Motorrad- und Autofahrer müssen hingegen umkehren. Wer sich nicht daran hält, dem drohen laut Landespolizeidirektion Strafen von bis zu 2.180 Euro. Sechs...

  • 30.10.18
Politik
Seit Jahresbeginn wurden im bosnisch-herzegowinischen Kanton Una-Sana ca. 10.500 Migranten evidentiert. Ihr Ankommen wurde aber allein in August und in September sehr stark intensiviert. Es kamen nämlich allein in dieser Zeit um 5.000 neue. Die Polizei dieses Kantons berichtet, dass die meisten von denen über kein einziges persönliches Dokument verfügen, dass viele von denen in Bihać zum ersten Mal registriert werden und dass mit wachsender Zahl von Migranten auch Kriminalität steigt, vor allem in der Stadt Bihać. Symbolbild: Ivica Stojak

Der Balkanroute-Ticker
Aktuelles zum Thema "Balkanroute-Schließung"

Angesichts der gegenwärtigen Situationsentwicklungen, die sich von Tag zu Tag auf der so genannten Balkanroute zunächst einmal in Serbien in den letzten Jahren, dann aber in den letzten Monaten in Bosnien und Herzegowina - und in einer immer schärferer Form! - ebenfalls tagtäglich zeigen, habe ich mich entschlossen, werte Leser und Leserinnen, Ihnen in meiner Eigenschaft als Regionaut mit entsprechenden lokalen Sprachkenntnissen einen kurzen lokalen Schlagzeilen-Übersicht aus den betroffenen ...

  • 21.10.18
Freizeit

BUCH TIPP: Gerhard Jäger – "All die Nacht über uns"
Eine lange Nacht der Flüchtenden

Ein Soldat verbringt die Nacht auf einem Wachturm an der Grenze. Die Stunden vergehen, jede bildet ein Kapitel im Buch. Es wird zunehmend düster, kalt, verregnet – und der einsame Mann taucht in seine Erinnerungen ein, an Großmutter, die ihm ein Tagebuch über ihre Flucht hinterlassen hat, an seine Frau und an einen tragischen Verlust. Autor Gerhard Jäger aus Imst gelingt ein tief gehendes und packendes Werk. Picus Verlag, 240 Seiten, 22 € ISBN: 978-3-7117-2064-1

  • 06.10.18
Gesundheit
Die neue Geschäftsführerin des Salzburger Flughafens Bettina Ganghofer.
2 Bilder

Dauerstreit um Fluglärm der Nachbargemeinden

BAYERN (sm). Die Bürgermeister der Gemeinden Freilassing, Ainring und Saaldorf-Surheim trafen sich für ein Gespräch mit der Direktorin des Salzburger Flughafens, Bettina Ganghofer. „Ich habe es mir auch zu meiner persönlichen Aufgabe gemacht, hier etwas Positives für alle Beteiligten zu erreichen", sagt Ganghofer, die sich in ständigen Gesprächen um eine Verbesserung für die bayerischen Gemeinden einsetzt. Davon merkt man in Bayern wenig. „Sogar leichte Verschlechterungen waren spürbar“, sagt...

  • 25.09.18
Lokales

Gestohlene Baumaschinen bei Grenzkontrolle entdeckt

FREINBERG (juk). Bei einer Grenzkontrolle an der Grenze Achleiten-Passau am Mittwoch, 19. September, hielten Beamte der Fremden- und Grenzpolizeilichen Einheit "PUMA" gegen 10 Uhr einen 27-jährigen moldawischen Staatsangehörigen an, der mit einem Kastenwagen unterwegs war. Bei der Kontrolle fanden die Polizisten im Laderaum des Kastenwagens unter anderem zwei Rüttelplatten sowie eine Betonglättemaschine vor. Da auf den Maschinen Firmenlogos angebracht waren, kontaktierte ein Beamter diese...

  • 21.09.18
Lokales
Der Gesuchte wurde festgenommen.

Kittsee: Gesuchter an Grenze festgenommen

Ein 35 Jähriger wurde im Zuge einer Schwerpunktkontrolle an der A6 festgenommen. Der Tatverdächtige befindet sich in Haft! KITTSEE. Von der Landespolizeidirektion Burgenland werden zum Zwecke der Verhinderung der illegalen Migration sowie der Unterbindung der Schlepperei, im Bereich des Gemeindegebietes Kittsee auf der Nordost Autobahn A6 immer wieder Schwerpunktaktionen durchgeführt. In der Vorwoche fand an der Nordost Autobahn (A6), unmittelbar an der Grenze zur Slowakei, eine derartige...

  • 03.09.18
Lokales
Am 31. August 1868 wurde die Bezirkshauptmannschaft Deutschlandsberg gegründet. Seit 1901 ist das Amt in der Kirchengasse zuhause.

31. August: Der 150. Geburtstag des Bezirks Deutschlandsberg

Heute vor 150 Jahren entstand der Bezirk Deutschlandsberg. Seit damals hat sich einiges verändert: Ein Blick in die Geschichte mit Bezirkshauptmann Helmut-Theobald Müller. Es war Montag, der 31. August 1868, als die damalige k. k. Bezirkshauptmannschaft Deutschlandsberg unter dem ersten Behördenleiter Ferdinand Praunegger ihre Geschäftstätigkeit aufnahm. Vorerst amtierte sie provisorisch im Gasthaus Stelzer am Hauptplatz (am Beginn der Kirchengasse, gegenüber dem heutigen Bezirksgericht). Die...

  • 31.08.18
  •  2