Beiträge zum Thema Zentralraum NÖ

Lokales
Kinder der Getöteten derzeit bei nahen Verwandten untergebracht.
2 Bilder

Nach Mord: Kinder bei Verwandten

KIRCHBERG / TULLN / BEZIRK. Nach dem Mord an einer 32-Jährigen in Tulln, drängt sich die Frage auf, wer für die beiden Kinder im Alter von 6 und 10 Jahre sorgen wird. Die Bezirksblätter haben bei der Bezirkshauptmannschaft in Tulln nachgefragt.  "Die Kinder sind bei nahen Verwandten untergebracht und werden von unseren Sozialarbeitern betreut und begleitet", sagt Josef Wanek, stv. Bezirkshauptmann. Wie es jedoch mittelfristig weitergehe, könne man derzeit noch nicht sagen. Aus rechtlicher...

  • 22.01.19
Lokales
Trainer Tim Dombrowsk
5 Bilder

Medienworkshop
"Digitaler Kompass": Ein Tag für die Nachrichtenkompetenz

KLOSTERNEUBURG. Am BG/BRG Klosterneuburg stand zuletzt ein gesamter Tag im Zeichen der Nachrichtenkompetenz. Der Verein „Digitaler Kompass“ veranstaltete dort kürzlich gleich drei Workshops. Ziel war ein Handwerkszeug zum kritischen Hinterfragen von Medieninhalten zu vermitteln. Am Vormittag fand ein vierstündiger Workshop in der 5. Klasse statt. Die 16 Schüler duellierten sich zum Start im Quiz „Wer wird Medienprofi?“. Dabei mussten sie zwischen wahren und falschen Meldungen unterscheiden,...

  • 22.01.19
Lokales
Bildungsstadträtin Beatrix Kaukal

Volkshochschule
Neues Jahr, neue Kurse

PURKERSDORF (ae). Mit dem Sommersemester bringt die Volkshochschule Purkersdorf wieder neue Kurse, außerdem hat man das Angebot noch flexibler gestaltet. Zu den Schwerpunkten der VHS Purkersdorf gehört die Sprachbildung. Besonders gefragt sind hier die Italienischkurse, das absolute Highlight sind die Abende „Parlando in cucina“, wo italienisch gekocht und gesprochen wird. Im Sommersemester gibt es dazu wieder fünf Termine, die einzeln zu buchen sind, darüber hinaus gibt es heuer erstmals...

  • 22.01.19
Lokales
Ex-Rapidspieler Franz Blizenec ist der neue Blitzwirt in Dürrwien.
4 Bilder

Frischer Wind in der Wientaler Gastroszene
Tischlein neu gedeckt

REGION PURKERSDORF (ae). Gleich vier neue Lokale bzw. Übernahmen beleben seit kurzer Zeit die Wientaler Gastroszene. „Wir bedanken uns bei unseren Gästen für die jahrzehntelange Treue“ – dieses Plakat beim Gablitzerhof sorgte vorigen Sommer für große Aufregung. Schon wieder ein Wirt, der zusperrt … Umso größer war die Überraschung und auch Freude der Gablitzer, als gegen Ende des Jahres schon wieder Lichter im Restaurant zu sehen waren. „Eigentlich hätten hier Wohnungen entstehen sollen....

  • 22.01.19
Wirtschaft
Bundesministerin Juliane Bogner-Strauss, Familienstadträtin Maria T. Eder, Gemeinderätin Katharina Danninger

Familienbonus plus
Eder: "Deutliche Entlastung für alle Familien mit Kindern"

KLOSTERNEUBURG (pa). „Rasch, unkompliziert, unbürokratisch und mit 1.500 Euro pro Kind und Jahr „cash“ wirksam, führt der Familienbonus plus zu einer deutlichen Entlastung der Familien,“ freut sich Familienstadträtin Maria T. Eder (ÖVP) über die seit 1.jänner 2019 wirksame Entlastung von der auch die Klosterneuburger Familien stark profitieren. "Ab dem ersten Steuereuro" Aber was ist der Familienbonus Plus und in welcher Höhe steht er zu? - Der Familienbonus Plus ist ein...

  • 22.01.19
Lokales
Andreas Gstöttner, Platz 32 auf der Weltrangliste
6 Bilder

Olympia 2020
Mein Ziel Olympia 2020

ST. CHRISTOPHEN (df). Mit 22 Jahren ist Andreas Gstöttner bereits auf Platz 32 der Weltrangliste. Sein Sport ist Bogenschießen, in Österreich leider eine Randsportart. Angefangen hat Gstöttner als er zehn Jahre alt war, sein Onkel Gottfried Daxböck hat ihn zu seinem Hobby mitgenommen. Mittlerweile betreibt er Bogenschießen als "Fulltime-Job", sein Arbeitgeber, das Österreichische Bundesheer, unterstützt ihn damit er während der Arbeitszeit trainieren kann. Finanziell ist es für Andreas...

  • 22.01.19
Lokales

Bildung im Pielachtal
Hofstetten-Grünau: Volkshochschule startet mit neuem Programm ins Frühjahr

Hofstetten-Grünau hat die geeigneten Räumlichkeiten für unterschiedliche Kurse. HOFSTETTEN-GRÜNAU (th). Wussten Sie, dass die VHS Pielachtal zu den drei größten Volkshochschulen im Mostviertel gehört? Im neuen Programm findet man über 71 Kursangebote. "Wir sind stolz, dass wir die Volkshochschule Pielachtal haben. Wir bieten ein individuelles Programm an. Dieses wird auch sehr gut genutzt", erzählt Bürgermeister Arthur Rasch. "Unser Frühjahrs- und Sommerprogramm ist wieder sehr breit...

  • 22.01.19
Lokales
7 Bilder

Pielachtal
Dorfmuseum: Zeitreise durch Weinburg

WEINBURG (th). Betritt man das Gebäude, ist man sofort mitten drin in der Geschichte Weinburgs. Auf einer Fläche von rund 160 Quadratmeter entführen liebevoll gestaltete "Themenräume" die Besucher auf eine Zeitreise. Bis in die 70er-Jahre war das heutige Museum das Gemeindeamt, bis in die 80er-Jahre auch die Schule. Andreas Buchinger ist Leiter des Museums. Er ist selbst Sammler und mit Leib und Seele dabei. Auch eine der zwei Gruften kann man besichtigen. Natürlich ist die Burg "Waasen" ein...

  • 22.01.19
Lokales
2 Bilder

Update Mord: "Gab immer wieder Streitereien"

KIRCHBERG / TULLN / BEZIRK. Heute, 22. Jänner 2019, am Tag nach dem Mord an einer 32-jährigen Frau in Tulln herrscht tiefe Trauer in der Heimatgemeinde Kirchberg. Bürgermeister Wolfgang Benedikt spricht den Hinterbliebenen seine Anteilnahme aus. Die Familie selbst hätte eher zurückgezogen gelebt, aber „es hat immer wieder Streitereien gegeben“, sagt der Bürgermeister gegenüber den Tullner Bezirksblättern. Die beiden Kinder (6 und 10 Jahre) wurden noch gestern vom Kriseninterventionsteam des...

  • 22.01.19
Lokales
Die Postzustellerin mit Rechtsanwalt mir Rechtsanwalt Michael Hofbauer

Gericht
Briefträgerin stapelte tausende Postsendungen zuhause

Eine 51-jährige Briefträgerin aus Sankt Pölten hortete über 25.000 Postsendungen bei sich zuhause. ST. PÖLTEN (ip). Nicht nur adressierte Werbezusendungen, diverse Briefe und Gegenstände, sondern auch rund hundert RSa- und RSb-Briefe von Behörden fanden Erhebungsbeamte der Post im Haus einer 51-Jährigen, die sich als Briefträgerin im Bezirk St. Pölten Land überfordert fühlte und acht Jahre lang mehr als 25.100 Postsendungen nicht mehr zustellte. "Sache über den Kopf...

  • 22.01.19
Wirtschaft
 Günter Karner, Monika Vyslouzil, Johannes Zederbauer, Michael Hammerl, Armin Kirchknopf, Magdalena Steinacker, Helmut Kammerzelt, Otfried Knoll, Grischa Schmiedl

Wirtschaft
Studierendenprojekte im Rampenlicht

Eine Projektvernissage in der St. Pöltener FH begeisterte die Besucher. ST. PÖLTEN. Bereits zum 14. Mal bot die FH St.Pölten am 17. Januar 2019 mit ihrer Projektvernissage ihren Studierenden die Möglichkeit, die eigenen Projektarbeiten Interessierten und externen Partner vorzustellen. Zusätzlich konnten sich die Studierenden zum ersten Mal durch die "Projektvernissage Plus" um Förderungen in Höhe von insgesamt 10.000 Euro bewerben. Anreiz für Innovation „Es freut mich, dass wir in diesem...

  • 22.01.19
Lokales
Jan Pazourek, Martin Eichtinger, Ulrike Königsberger-Ludwig, Matthias Stadler und Rafael Pichler eröffneten das Zentrum.

Gesundheit
PVE in Harland ist eröffnet

Nach der Neujahrs-Inbetriebnahme der PVE in Harland erfolgte am letzten Samstag die offizielle Eröffnung. ST. PÖLTEN (nf). Seit 1. Jänner dieses Jahres ist die Primärversorgungseinheit in Harland in Betrieb. Die offizielle Eröffnung erfolgte im Rahmen einer Pressekonferenz am letzten Samstag. In Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner brachte Landesrat Martin Eichtinger dort seinen Dank an die drei leitenden Ärzte zum Ausdruck. "Ich darf jetzt schon einmal Danke sagen und bin...

  • 22.01.19
Lokales
Florian Schirak ist Verkaufsleiter aller im Autohaus Schirak vertretenen Automobilmarken.

Autohaus
Schirak: "Die Autobranche ist im Wandel"

Der Umbau im Autohaus Schirak begann bereits letztes Jahr. Verkaufsleiter Florian Schirak erklärt die Pläne. ST. PÖLTEN (nf). BEZIRKSBLÄTTER: Herr Schirak, die Umbauarbeiten im Autohaus sind voll im Gange. Wann ist mit einer Fertigstellung zu rechnen? Florian Schirak: Die Fertigstellung der Verkaufsflächen wird noch in diesem Sommer erfolgen. Die darauffolgenden Umbauarbeiten in der Werkstatt werden jedoch bis ins Jahr 2020 andauern. Teilweise sind die Anforderungen der Hersteller sehr...

  • 22.01.19
Lokales
Der Beschuldigte vor Gericht.
2 Bilder

Gericht
Internet-Liebe endete mit Messer am Hals

Ein 30-jähriger Salzburger schlug eine St. Pöltner Reinigungskraft und fasste eine bedingte Haftstrafe aus. ST. PÖLTEN. „Ich werde eine große Scheiße bauen“, soll ein 30-Jähriger seine Morddrohungen gegenüber einer St. Pöltner Reinigungskraft formuliert haben, die sich aus Angst vor dem Salzburger Mitte Dezember 2018 an die Polizei wandte. Die Vorwürfe bestritten Am Landesgericht bestritt der bislang unbescholtene Mann die ihm zur Last gelegte Körperverletzung, für die es laut...

  • 22.01.19
Wirtschaft
Foto (vl): Ugur Kalkan, KommR Thomas Schaden

Wirtschaft
Ugur Kalkans neue Funktion in der WKNÖ

ST. PÖLTEN. Bei der Konferenz der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Niederösterreich in Wien wurde Ugur Kalkan aus St. Pölten zum neuen Spartenobmann-Stellvertreter bestellt. Der Präsident des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes NÖ (SWV NÖ), KommR Thomas Schaden, gratulierte herzlich: „Ich freue mich, dass der Einsatz, den Ugur Kalkan seit vielen Jahren für andere Wirtschaftstreibende leistet, auf diese Weise gewürdigt wird.“ Ugur Kalkan gehört als Leiter...

  • 22.01.19
Lokales
Die Feuerwehr aus Kirchberg ist seit Wochen im Dauereinsatz.
2 Bilder

Feuerwehr
St. Pöltens Feuerwehr schuftet in "rechtlicher Grauzone"

Freiwillige Feuerwehrler sind derzeit im Dauereinsatz, müssen sich die Zeit dafür aber oft selbst freischaufeln. ST. PÖLTEN (nf). Sankt Pöltens Freiwillige Feuerwehrler sind bereits seit Wochen im Dauereinsatz. Die gewaltigen Schneemassen in und um Sankt Pölten forderten ihren Tribut und machten den unbändigen Einsatz der helfenden Hände erst zur Notwendigkeit. Eben diese Hände schaufelten allerdings nicht nur viele Häuser und Straßen vom Schnee frei. Sie schaufeln sich selbst beruflich...

  • 22.01.19
Lokales
9 Bilder

Soziales Engagement
Tinis bunte Filzis fliegen für ein Lächeln nach Afrika

KLOSTERNEUBURG (mp). Bereits seit 15 Jahren fertigt die Klosterneuburgerin Tini Vesely kleine bunte Filztiere. "Als ich zu rauchen aufgehört habe, hab ich mit dem Handarbeiten angefangen. Nur wusste ich dann nicht wohin mit den ganzen fertigen Sachen", erzählt sie. Filzis als Aufmunterung Mittlerweile verteilt Tini ihre "Filzis" an gemeinnützige Organisationen als Aufmunterung für die Kinder. Neben lokalen Abnehmern nimmt ein Bekannter drei Mal im Jahr einen ganzen Karton der liebevoll...

  • 22.01.19
  •  1
Profis aus der Region
Die Mitglieder der FF Statzendorf trafen sich zur 147. Mitgliederversammlung.
2 Bilder

147. Mitgliederversammlung der FF Statzendorf

STATZENDORF. Am Samstag, den 12. Jänner, lud Kommandant Oberbrandinspektor Michael Weiss die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Statzendorf zur jährlichen Mitgliederversammlung ein. Pünktlich um sechzehn Uhr begann der Kommandant mit seinen Ausführungen. 72 Kameraden, 36 Einsätze, 41 Übungen Die Feuerwehr Statzendorf hat derzeit einen Mitgliederstand von 72 Kameraden. Diese teilen sich auf in fünfzig Personen im Aktivstand, achtzehn Personen im Reservestand und vier...

  • 21.01.19
Politik
Landeshauptfrau-Stellvertreter Franz Schnabl mit Bürgermeisterin Karin Gorenzel in Oberwölbling.

Schnabl auf Gemeindebesuchstour bei Bürgermeisterin Gorenzel in Wölbling

WÖLBLING. Für Landeshauptfrau-Stellvertreter Franz Schnabl ist die optimale Unterstützung der Gemeinden von Seiten des Landes einer der wichtigsten Bausteine, den Bürgern ein attraktives Zuhause bieten zu können. „Wir müssen stets darauf achten, dass die den Gemeinden übertragenen Aufgaben auch finanzierbar bleiben und den Gemeinden nicht das Letzte abverlangen. Nur durch Gestaltungsspielraum für die Gemeinden können reale Phänomene, wie die Abwanderung verhindert werden. An dieser Stelle gilt...

  • 21.01.19
Lokales
Standort in Guntramsdorf der Firma Rehau.

Wirtschaft
Rehau Neulengbach stellt sich der Zukunft

Werk Neulengbach konzentriert sich künftig auf die Produktion von Mikrokabelrohren  NEULENGBACH (pa).Der weltweit agierende Polymerspezialist REHAU setzt auf einen profitablen Wachstumskurs und investiert weiter in Zukunftsbereiche wie etwa die Produktion von Mikrokabelrohren, die für den Ausbau von Hochleistungsdatennetzen benötigt werden. Aus dem verlustbringenden WPC-Geschäft (Produktion und Vertrieb von Produkten aus Holz-Polymer-Verbundwerkstoff wie Profile und Terrassendielen) zieht...

  • 21.01.19
Lokales
Die 32-jährige Frau starb noch am Tatort.

Update Mord: Tatwaffe war ein Dolch

BEZIRK TULLN / NÖ. Die Bediensteten des Landeskriminalamtes Niederösterreich konnten am Tatort die Tatwaffe sicherstellen, bei welcher es sich um einen Dolch handeln dürfte. Die Beweis- und Spurensicherungsmaßnahmen am Tatort werden fortgeführt, die Einvernahme des Beschuldigten wird in den Abendstunden des 21. Jänner 2019 erfolgen. Die zwei gemeinsamen Kinder des Ehepaares, im Alter von 6 und 10 Jahren, die bei dem Vorfall nicht anwesend waren, werden von einem Kriseninterventionsteam betreut....

  • 21.01.19
Lokales

Lenker krachte gegen Brücke

JUDENAU (pa). "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“, lautete die Alarmierung für die FF Judenau am Sonntag, 20. Jänner um 21:06 Uhr. Ein Lenker aus Langenrohr war mit seinem VW Golf gegen das Geländer der Friedhofsbrücke in Judenau geprallt. Er wurde von Ersthelfern vor dem Eintreffen vom Roten Kreuz und der Feuerwehr aus seiner misslichen Lage befreit. Nach der Versorgung des Verletzten durch den RTW des RK TULLN wurde der PKW mittels Seilwinde geborgen, Betriebsmittel gebunden und das...

  • 21.01.19
Lokales
Bürgermeister Michael Cech hat für die Gablitzer immer ein offenes Ohr.

Neue Initiative von Bürgermeister Michael Cech
Gablitz: Ihr Bürgermeister vor Ort

GABLITZ (bri). Seine Sprechstunde am Donnerstag ist fast jede Woche ausgebucht und auch seine ins Leben gerufene Initiative "Offene Augen für Gablitz" läuft nach acht Jahren immer noch höchst erfolgreich. Immer ein offenes Ohr Schebbernde Kanaldeckel, ausgefallene Straßen-Beleuchtung oder Sträucher und Bäume, die Wege oder Sicht behindern – Bürgermeister Michael Cech hat immer ein offenes Ohr für die Sorgen seiner Bürger. "Die Gablitzer helfen mir immer am Ball zu bleiben und zu spüren, ‚wo...

  • 21.01.19
Lokales
Forum Radverkehr zeigt dem Bgm. die "Rote Karte".

Petition
Forum Radverkehr fordert mehr Budget für Ausbau Radwege

KLOSTERNEUBURG. Vergangenen Mittwoch übergab das Forum Radverkehr eine Petition mit Unterschriften an Bgm. Stefan Schmuckenschlager. Gefordert wird mehr Geld für den Ausbau der hiesigen Radwege im Zuge des Nachtragsbudgets 2019. Bei der Übergabe läutete eine Gruppe vor dem Rathaus laut mit mitgebrachten Fahrradklingeln. Radbudget jährlich gekürzt Das von PUK Verkehrsstadtrat Johannes Kehrer heuer mit 60.000 Euro beantragte Radwegebudget wurde von der Stadtregierung auf 5.000 Euro gekürzt....

  • 21.01.19