Flüchtlinge

Beiträge zum Thema Flüchtlinge

Dieser Kühlschrank beim Weichtalhaus wird für Spenden reserviert.
2 2 2

Reichenau
Im Weichtal läuft eine Hilfsaktion an

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Er ist "ganz bestimmt kein Gutmensch", schickt der Weichtalhaus-Wirt Manfred Rottensteiner voraus und plaudert über seinen kleinen Beitrag, um Flüchtlingen zu helfen. Seit die Corona-Krise anfing, war nur mehr wenig von den Flüchtlingen zu hören, die an Grenzen stehen, hungern und abgewiesen werden. Diesen Menschen, die "jetzt an den Grenzen verrecken" (O-Ton Rottensteiner) will der Weichtalhaus-Wirt Manfred Rottensteiner helfen. Die Kühlschrank-Idee Er wies dem...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Bezirk Neunkirchen
Man muss kein "Gutmensch" sein

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Soziales Engagement vor Eigennutzen. Es gibt Menschen, die verblüffen einen immer wieder. Einer von ihnen ist zum Beispiel Manfred Rottensteiner. Sie wissen schon, der rustikale Wirt vom Naturfreundehaus Weichtal im Höllental mit dem markanten Oberlippenbart (mehr dazu hier). Ihn besuchte ich diese Tage in journalistischer Mission. Es sollte ein Beitrag über den Gastwirt werden und darüber, wie das Geschäft mit den Ausflüglern nach Corona angelaufen ist. Aber dazu ist es...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
 Bei einem Besuch des Friedhofs konnten sich Bürgermeister Herbert Osterbauer und Vizebürgermeister Martin Fasan vom Engagement der Flüchtlinge überzeugen.
1

"Neunkirchen hilft"
Flüchtlinge packen in Stadt für 4 Euro pro Stunde mit an

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Fünf Asylwerber sind seit Juni für die Stadtgemeinde am städtischen Friedhof Neunkirchen tätig. "Sie verrichten verschiedene Tätigkeiten wie Grünschnitt, Reinigungen, Unkraut entfernen etc.", erklärt der Grüne Integrationsstadtrat Vizebürgermeister Martin Fasan, der gemeinsam mit einigen Betreuern der Organisation "Neunkirchen hilft"  die Sache eingefädelt hat. Zuverlässig sollen sie ihre Arbeit verrichten – und ausgesprochen günstig. Denn die Flüchtlinge bekommen pro...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Al-Hassan Alhelfi, Ayat Alhelfi, Mutter Iqbal Al Tufaili und Ali Alhelfi (v.l.) in ihrem neuen Zuhause in Neunkirchen. Sogar einen kleinen Christbaum hat die Familie aufgestellt. Und im Wohnzimmerverbau steht ein Gartenzwerg – ein Muttertagsgeschenk.
2

Reportage
Integriert, na und?

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Wie soll es mit den Al Helfis weitergehen? Die irakische Familie ist integriert, soll aber Österreich verlassen. Im Oktober vor drei Jahren war die sechsköpfige Familie Alhelfi "frisch" aus Bagdad/Irak nach Österreich geflüchtet. Quartier fanden Vater Ali Alhelfi, daheim geachteter Mathematiklehrer, und seine Gattin Iqbal Al Tufaili, zuhause Lehrerin an einer Privatschule, anfangs in Naßwald. – Mit Unterstützung von Peter Lepkowicz (MA49) und Schwarzaus Bürgermeister...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Günther Kautz schildert den großen Vorteil von "Ausbildung statt Abschiebung".

Lösung für den Fachkräftemangel

Initiative sieht Schlüssel in qualifizierten Flüchtlingen. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die oberösterreichische Initiative "Ausbildung statt Abschiebung" ortet in den Flüchtlingen einen Weg zur Behebung des Fachkräftemangels in Österreich. Ein Vorstoß, den auch der Neunkirchner SPÖ-Stadtrat Günther Kautz befürwortet. "Wer die deutsche Sprache beherrscht, soll eine Lehre machen können. Bereits 90 Gemeinden österreichweit unterstützen das Projekt", berichtet Kautz.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Bergkapelle Hohe Wand marschiert wieder auf.
2

Kurz & bündig

Nachrichten aus dem Bezirk knapp zusammengefasst. Grundsteinlegung für Samariter POTTSCHACH. Für die neue Dienststelle des Arbeiter-Samariterbundes Ternitz-Pottschach findet am 22. September, 10 Uhr, die Grundsteinlegung statt. Mit dabei: Bgm. Rupert Dworak, Stadtvize LA Christian Samwald, Bundesgeschäftsführer Reinhard Hundsmüller und Präsident NR Otto Pendl. Flüchtlinge verlassen Tirolerhof PAYERBACH. Grüne-Gemeinderätin Heidi Prüger ist traurig: die Schließung der Flüchtlingsunterkunft...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
"Wir hatten ein simples Prinzip: Wir sind die Opposition, im Zweifel sind wir dagegen.", sagt Madeleine Petrovic zu den Anfängen der Grünen. Nach ihrem Ausscheiden aus dem Landtag in Niederösterreich mit 22. März 2018, genießt die grüne Gallionsfigur ihr "unpolitisches Leben".
1 9

Hat Sie Novomatic schon angerufen, Madeleine Petrovic?

Nach 20 Jahren im niederösterreichischen Landtag zog sich Madeleine Petrovic zurück. Im Interview mit den Bezirksblättern Niederösterreich zieht die grüne Gallionsfigur Bilanz über interne Fehler, indianische Weisheiten und welchen Satz die Menschen in Niederösterreich auf keinen Fall hören wollen. Sie sind seit 22. März nicht mehr im NÖ-Landtag. Beginnt jetzt Ihr unpolitisches Leben? Nein, sicher nicht. Ich werde die Kollegen im Landtag und im Bund unterstützen. Ich sehe trotz der schwierigen...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker

5 Fragen aus der Region

Die Antworten lesen Sie am 4./5. April in Ihren Bezirksblättern – natürlich kostenlos. Bei welchem Test sind die Feuerwehrmänner mit der Atemschutz-Ausrüstung unterwegs? Wie viele jugendliche Flüchtlinge sind noch im Ternitzer Heim untergebracht? Wie viele Straßenkilometer trennen die Gemeinden Seebenstein und Scheiblingkirchen  voneinander? Wie heißen die vier Landtagsabgeordneten aus dem Bezirk Neunkirchen? Welchen Brotberuf übt Seebensteins Vizebürgermeister aus?

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
LH-Stv. Franz Schnabl und Bürgermeister LAbg. Rupert Dworak.
1

Ternitzer Flüchtlingsheim wird geschlossen

Im Juni ziehen die verbliebenen 17 Jugendlichen aus. BEZIRK NEUNKIRCHEN (unger). Aufgrund der rückläufigen Zahlen der Asylwerber hat NÖ LH-Stv. Franz Schnabl und Bürgermeister LAbg. Rupert Dworak diese Woche nach Rücksprache mit dem Betreiber des Heimes Schwarzatal, dem Arbeitersamariterbund NÖ (ASBÖ) entschieden, das Ternitzer Flüchtlingsheim für unbegleitet minderjährige Flüchtlinge Ende Juni 2018 zu schließen. 17 statt bisher 48 Flüchtlinge Derzeit sind statt 48 nur mehr 17 Jugendliche...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Ing. Karl III Edlinger (l.), Prok. Anneliese Sauerzapf (M.) und Mohamat Al Kaijah.

Die gute Tat: Möbelhaus-Tischlerei Edlinger hilft Flüchtlingen

Spende im Wert von 775,52 Euro für syrische Familie. BEZIRK NEUNKIRCHDEN. Das Möbelhaus-Tischlerei Edlinger aus Gloggnitz unterstützt jedes Jahr in Not geratene Familien und soziale Vereine. Dieses Mal gab es Matratzen im Wert von 775,52 Euro für das Flüchtlingsehepaar Al Kaijah. "Herr Al Kaijah hat sich sehr gefreut", so Prokuristin Anneliese Sauerzapf: "Ich war sehr beeindruckt, dass er nach zwei Jahren Österreichaufenthalt schon so gut Deutsch spricht. Er hat drei kleine Söhne. Vielleicht...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Da Pepi...

... iwa den Obschied von die unguaten jungen Asylwerber. In Ternitz miassn d' streitsüchtigen, jungen Asylwerber die Koffa pock'n. I kenn gnua Leit, de earna dabei sicha höfn tat'n.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Rupert Dworak vor dem Heim, wo "ausgekehrt" wird.
3

Ternitz: Stadtchef entfernt streitsüchtige Flüchtlinge

Nur wer brav ist, darf bleiben: Bürgermeister Rupert Dworak (SPÖ) kehrt mit eisernen Besen aus. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Nicht alle unbegleiteten minderjährigen Asylwerber, die in Ternitz betreut werden, sind der pure "Sonnenschein". Beratung  mit Maurice Androsch Wie SPÖ-Bürgermeister LA Rupert Dworak weiß, muss die Polizei häufig ausrücken, weil einige randalieren. Damit soll nun Schluss sein. Dworak: "Aufgrund der Vorkommnisse in dem Heim habe ich vergangenen Dienstag mit Landesrat Maurice...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Junger Flüchtling zuckte aus: Polizeieinsatz

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Wieder schreibt das Heim für unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge an der Forststraße in Ternitz Negativschlagzeilen: In den Abendstunden des 17. August randalierte ein junger Flüchtling und schlug eine Fensterscheibe ein. Zwei Polizeistreifen rückten mit Blaulicht an, um den Tobenden zur Räson zu bringen. Inzwischen mehren sich auch die Hinweise, dass einige Jugendliche außerhalb des Heims Alkohol konsumieren und betrunken zurückkehren.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Somalier verloren im Dschungel Österreich

12 373,6 Kilometer sind es, die Somalia von Purkersdorf trennen. Diese Distanz (wahrscheinlich noch einige Kilometer mehr) legten junge Somalier zurück, die in einer Betreuungseinrichtung für minderjährige Flüchtlinge in Purkersdorf Zuflucht finden sollten. Leider waren dort auch jugendliche Afghanen untergebracht, mit denen die Somalier so überhaupt nicht auskommen konnten. Der kulturelle Disput sollte entschärft werden, indem die Somalier in die Flüchtlingsbetreuung nach Ternitz verlegt...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
In dieses Heim sollten neun Somalier einquartiert werden. Zwei Jugendliche meinten "wir wollen nach Wien" und verschwanden.
8 2

Zwei Jugendliche gelten als vermisst

Zores im Asylquartier: Somalier gerieten mit Afghanen aneinander. Nun sind zwei junge Somalier verschwunden. Eine Auseinandersetzung in einer Asylunterkunft gipfelte darin, dass sich zwei Jugendliche Richtung Wien absetzten. Nun fehlt von ihnen jede Spur. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Immer wieder einmal hört man von derartigen Ärgernissen aus Flüchtlingsquartieren: die Aslywerber zweier unterschiedlicher Kulturkreise vertragen sich nicht und geraten aneinander. Nach Ternitz verlegt Wie erst...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Christian Rasner (l.) und sein Mitstreiter Emrah Bayram
2

Ein Türke bei der FPÖ – wie passt das denn?

Emrah Bayram (36) kandidiert für die FPÖ Natschbach. Warum legt er im Bezirksblätter-Gespräch offen. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Emrah Bayram ist kein typischer Türke. Er hilft der FPÖ Natschbach beim Plakate-Aufstellen vor Wahlen und soll sogar auf der Kandidatenliste für die Gemeinderatswahl in zweieinhalb Jahren gelistet werden – voraussichtlich an sechster Stelle. Derzeit hält die FPÖ Natschbach drei Mandate. Der Zuwachs bis zum 6. Mandat sei aber realistisch. Die FPÖ hat eine harte Linie, was die...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
2

Damals & Heute

Auch Sie haben historische Aufnahmen aus der Region und das Gegenstück von heute dazu? Dann schicken Sie uns die Bilder mit einigen erklärenden Zeilen an neunkirchen.red@bezirksblaetter.at Das historische Schwarz-Weiß-Foto zeigt den Tirolerhof als er noch als Alpengasthof am Kreuzberg bei Payerbach betrieben wurde. Heute sind im Tirolerhof noch eine Handvoll Flüchtlinge einquartiert.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
1

Mit 13 Flüchtlingen ging's auf die Flatzer Wand

Wanderung zum Naturfreundehaus. BEZIRK NEUNKIRCHEN (fasan). Einen gelungenen Wandertag mit – vor allem syrischen – Flüchtlingen verbrachten einige Betreuer von „Neunkirchen hilft“ auf der Flatzer Wand. Die Initiative entwickelte sich vor allem aus einer Gruppe, die einen Deutschkurs für Fortgeschrittene besucht. Eine lustige Runde Die vier Betreuer Susanne Beisteiner, Robert Göschl, Renate Wedl und Daniel Feike führten in Begleitung von Neunkirchens Vizebürgermeister Martin Fasan fünf...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Blick vom besagten Gehsteig Richtung Ausfahrt vom Spar-Supermarkt/Tennisplatz links. Hier spielen sich heikle Situationen ab.
5 1 3

Der Gehsteig-Schreck

Tatort Wimpassing: Ein Asylwerber mit Fahrrad am Gehsteig sorgt bei Autofahrern für heikle Situationen. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Immer wieder fallen Asylwerber (unangenehm) auf, die mit den Regeln im österreichischen Straßenverkehr nicht zurecht kommen. Erst kürzlich fuhr ein jugendliches Quartett die Ternitzer Gfiederstraße entlang: drei nebeneinander auf der Fahrbahn, der Vierte am Gehsteig. Eine ähnliche Situation konnte ein Putzmannsdorfer neulich bei der Ausfahrt vom Tennisplatz Wimpassing auf...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
1

So interessant sind österreichische Werte

Was ist die Frau wert? Es war eine spannende Stunde, in der ich die Diskussion über Werte im Allgemeinen und Werte für Flüchtlinge in Österreich verfolgte. Im Neunkirchner AKNÖ-Saal saß auch ein Mann mit zwei kleinen Kindern. Den Kindern war bei der Diskussion offensichtlich langweilig. Eines spielte mit dem Handy, das andere mit einem Zettel. Ein paar Minuten später tippte der Mann eifrig ins Handy. Dabei sind meiner Meinung nach Gespräche über Werte essentiell. Wie soll eine Gesellschaft...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Und die Flüchtlinge halfen mit

Stadt- und Flurreinigung in Neunkirchen. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Bezirkshauptstadt blies zum großen Saubermachen. "Erstmals haben auch fünf Flüchtlinge teilgenommen. Gemeinderätin Clara Schweighofer nahm – ebenso wie Maria Benda-Fürtinger – zwei ihrer Schützlinge mit. Beide arbeiten auch ehrenamtlich bei 'Neunkirchen hilft' mit", freut sich Grüne-Stadtvize Martin Fasan. Der Vizebürgermeister säuberte mit seinen Gemeinderatskollegen und dem Verein ATEGIF den Bereich zwischen Blätterstraße und...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
4

Jetzt leuchten die Flüchtlinge im Dunkeln

Lange waren die Jugendlichen beim Ternitzer Umspannwerk abends gefährlich unterwegs – das ist jetzt vorbei. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Oft sind sie Autofahrern bereits aufgefallen, die Grüppchen jugendlicher Flüchtlinge knapp neben oder auf den Straßen im Bereich des Ternitzer Umspannwerks. Sind diese Märsche tagsüber noch relativ unproblematisch, setzen die Flüchtlings-Teenager abends in der Dunkelheit täglich ihr Leben aufs Spiel. Denn gesehen werden sie von den Verkehrsteilnehmern mehr schlecht als...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

5 Fragen aus der Region

Die Antworten lesen Sie am 25./26. Jänner in Ihren Bezirksblättern – natürlich kostenlos. Wie viele Straßenkilometer trennen Trattenbach und Zweiersdorf voneinander? Wie heißt der Vizebürgermeister von Grünbach/Schneeberg? Wie viele Flüchtlinge absolvieren einen Erste Hilfe Kurs vom Roten Kreuz? Welcher Stadtrat aus Ternitz lud am 19.1.2017 zu seiner 60-er Feier? Die drei Regeln für Neunkirchens Faschingsprinzessin?

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
4

13 Flüchtlinge wollen Leben retten

Nach Erste-Hilfe-Kurs streben einige sogar eine Zukunft als Rettungssanitäter an. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Was tun bei einem Kreislaufstillstand? Oder wie hilft man bei Vergiftungserscheinungen? In diese und andere Erste-Hilfe-Maßnahmen wurden 13 Asylwerber im Rahmen eines 16-stündigen Rot Kreuz-Kurses unterwiesen. Bezirkskommandant Walter Grashofer: "Für viele Teilnehmer ist der Kurs auch eine tolle Möglichkeit, die erlernten Deutschkenntnisse in der Praxis anzuwenden." "Uns wurde so viel...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.