27.04.2016, 16:22 Uhr

Neudorfer Florianis halfen mit „Bed & Breakfast“ dem Verein Operation Florian

(Foto: Seyfert / Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf)
WR. NEUDORF. Der im Jahr 1995 gegründete karitative Verein „Operation Florian“ hat es sich zum Ziel gesetzt, die ärmsten Länder der Welt mit Feuerwehrausrüstung und Fachwissen zu unterstützen. Der Verein stellt Feuerwehren in den Ländern Fahrzeuge, Uniformen – und die entsprechende Ausbildung zur Verfügung. Im aktuellen Projekt unterstützt der Verein Feuerwehren in Moldawien, aus diesem Grund befinden sich derzeit 12 englische Feuerwehrmänner mit vier ausgemusterten Feuerwehrfahrzeugen auf dem Weg quer durch Europa. Um nicht die komplette Strecke in einem Stück zurücklegen zu müssen, stellt die Feuerwehr Wiener Neudorf für eine Nacht „Bed & Breakfast“ für die britischen Feuerwehrmänner zur Verfügung. Nach dieser kurzen Rast mit gemeinsamem Essen, Fachgesprächen und kameradschaftlichem Austausch setzt der Konvoi seine Reise fort: 1.400 weitere Kilometer im Feuerwehr-Lkw gilt es bis Moldawien zurückzulegen.

www.ff-wr-neudorf.at
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.