09.06.2016, 12:33 Uhr

Grenzenlos Lesen in Lockenhaus

Erstes internationales Literaturfestival in Lockenhaus

LOCKENHAUS. Nach langen und sorgfältigen Vorbereitungen ist es dem Verein Lesekultur ohne Grenzen gelungen, das erste internationale mehrtägige Literaturfestival im Burgenland zu entwickeln.
Alljährlich sollen SchriftstellerInnen nach Lockenhaus eingeladen werden, die mit ihren aktuellen Büchern für Aufmerksamkeit sorgen, oder zu Unrecht nicht genügend Beachtung gefunden haben. Einige unserer persönlichen Lieblingsbücher haben wir in unsere Auswahl aufgenommen und freuen uns auf die Reaktion des Publikums. Es sind SchriftstellerInnen dabei, die man im Burgenland selten sieht, bzw. noch hier nie aufgetreten sind.
Das Literaturfestival in Lockenhaus ist nicht als reines Vorlese-Fest gedacht: Diskussionen und Gespräche mit den AutorInnen sollen möglich sein.
Der idyllische Innenhof des Alten Klosters Lockenhaus ist der literarisch-sommerliche Schauplatz; für Entspannung, Essen und Trinken ist gesorgt.

4 Schienen bietet das internationale Literaturfestival GRENZENLOS LESEN in Lockenhaus:

Am 17. Juni findet der Kinder- und Jugendtag statt. Zielgruppen sind sowohl die Kleinsten, die ein Theater-, Vorlese- und Mitmachprogramm erwartet, als auch Kinder und Jugendliche, die an Workshops und Lesungen teilnehmen können. Wir bieten vom Puppentheater, über Performances, Abenteuerlesungen, Lyrikworkshops bis hin zu neuen Formen der Sprachkunst wie Poetry Slam einen umfassenden Zugang zu Literatur, Erzählung und Wortspiel.

Am Samstag, dem 18. Juni findet ab 12.30 Uhr das Lesefest statt. Mit SchriftstellerInnen wie Eva Menasse, Susanne Scholl, Cornelia Travnicek, Clemens Berger, Drago Jancar, Gergely Péterfy und György Dragomán. Sie werden aus ihren neuen Romanen vorlesen und mit dem Publikum über ihre literarische Arbeit sprechen. Der Name des neuen Festivals ist auch Programm: GRENZENLOS LESEN bedeutet, dass wir die Literatur von AutorInnen aus unseren Nachbarländern miteinbeziehen. Der Dialog ist uns besonders wichtig, dazu wird es in den Pausen - mit erfrischenden Getränken und pannonischen Leckerbissen - reichlich Gelegenheit geben. Am Samstag Abend findet die Kriminacht statt: Das Trio Lepschi, mit Stefan Slupetzky, Tomas Slupetzky und Martin Zrost, begleitet die Lesungen. Stefan Slupetzky liest neue Lemming-storys, Roman Klementovic, ein Neuling der Krimiszene, wird sich vorstellen und der Bestsellerautor Thomas Raab liest aus seinem neuesten Kriminalroman „Still“.

Am 19. Juni, Sonntag Vormittag, gibt es eine literarische Matinée. Erhard Busek und Trautl Brandstaller lesen und diskutieren miteinander und mit dem Publikum über ihr neues Buch "Republik im Umbruch - eine Streitschrift in zehn Kapiteln".
"Sissi, Stones und Sonnenkönig - Geschichten unserer Jugend" heißt das neue Buch des Autoren-Duos Erwin Steinhauer und Fritz Schindlecker. Der Schauspieler und Kabarettist Steinhauer wird gemeinsam mit dem Dramatiker Schindlecker über die amüsanten und skurrilen Erinnerungen an ihre Jugend sprechen.

Das Duo Willi Frühwirth und Willi Steurer wird mit pannonischem Jazz die Matinée untermalen.
17. bis 19. Juni 2016
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.