04.09.2016, 10:27 Uhr

Stelzhamerbund Autorenlesung in Luftenberg

Die Besucherinnen und Besucher unterhielten sich prächtig - Michael Sattler brillierte mit der Steirischen Harmonika - Joschi Anzinger und Karl Pumberger bauten eine Brücke über die Donau in ihre Heimatbezirke

Ein Abend der besonderen Art - Joschi Anzinger und Karl Pumberger begeisterten bei der Stelzhamerbund Autorenlesung in Luftenberg

Im Rahmen der Luftenberger Kulturtage erlebten die Besucherinnen und Besucher einen „Abend der besonderen Art“ zu dem die ÖVP Ortsgruppe Luftenberg gemeinsam mit dem Stelzhamerbund eingeladen hatte.

Gespickt mit alltäglichen Erlebnissen und Erfahrungen waren die Texte von Karl Pumberger aus Gurten. Die Verbindung der farbenprächtigen Innviertler Mundart fand in seinen, zum Großteil in Geschichtsform erzählten Erlebnissen mit der Gegenwart eine tiefe Symbiose.

Joschi Anzinger schöpfte aus seinem schier unendlichen Repertoire aus jahrzehntelanger Schreibarbeit. Seine Texte bringen viel Stoff zum Nachdenken, Erlebnisse aus seiner Kindheit und seinem Mühlviertler Umfeld. Sie spiegeln seine intensive Beschäftigung mit den Großen der Schreibkunst wider, was sich in seinen Werken Granidd Faust, s´Mühlviertler Nibelungenliad oder auch der Pöstlingberg Trilogie wieder findet.

In der Pause wurde von den ÖVP-Frauen Getränke und kleine Imbisse angeboten, beim Büchertisch war die Möglichkeit, die veröffentlichen Werke der Autoren sowie eine CD des Musikers zu bekommen.

Ein Abend, gespickt mit Humor, Wortkunst und Nachdenklichem wurde hier geboten. Begleitet von Michael Sattler, einem jungen Gaflenzer mit virtuosem Spiel auf der Steirischen Harmonika, der bereits die höchste Stufe der Auszeichnung in seinem Fach, Österreichischer Staatsmeister, erklommen hat, war dieser Abend ein wunderbarer, stimmiger Sommerausklang.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.