14.09.2016, 20:35 Uhr

Ein Pkw wurde in Lunz über eine Böschung "katapultiert"

In Lunz am See wurde ein Auto über die Leitschiene "katapultiert" und krachte im Anschluss über eine 15 Meter hohe Böschung. (Foto: FF Lunz)
LUNZ. Die Einsatzkräfte wurden zu einem technischen Einsatz in Lunz alarmiert. Ein Pkw geriet von Göstling kommend auf das Bankett, durchbrach die Leitschiene und wurde etwa 15 Meter über die Böschung katapultiert. Die Insassen wurden unbestimmten Grades verletzt und mittels Hubschrauber und Rettungsautos ins Krankenhaus gebracht. Im Einsatz standen die Feuerwehr mit 14 Mann und drei Fahrzeugen, die Polizei mit zwei Fahrzeugen, ein Hubschrauber, drei Rettungswägen, die Straßenmeisterei Gaming mit einem Fahrzeug und ein Fremd-Lkw mit einem Ladekran.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.