29.03.2016, 14:01 Uhr

Die Vorzüge eines Fertighauses

Unter anderem Material, Form und Fenster können beim Fertigteilhaus individuell gestaltet und gewählt werden. (Foto: panthermedia/benicce)

Ein Fertigteilhaus kann je nach Größe schon nach drei Monaten schlüsselfertig übergeben werden.

WELS. Etwa ein Drittel der neu geschaffenen Eigenheime machen mittlerweile Fertigteilhäuser aus. Ronald Lechner, der für Vario Haus Kunden vorwiegend in Wels berät, weiß auch warum: "Es ist am ersten Tag des Aufstellens bereits dicht. Man ist nicht wetterabhängig, nur am ersten Tag sollte es nicht regnen." In ein Fertigteilhaus gelangt beim Aufstellen laut Lechner keine "eingesperrte Feuchtigkeit". Die Wärmeisolierung ist genauso möglich wie beim herkömmlichen Bauen. In 90 Prozent der Fälle werden Fertigteilhäuser individuell für Kunden geplant und nicht in der Standardausführung gebaut. "Ein weiterer Vorteil ist, dass man den Bau zeitlich tiptop planen kann. Je nach Größe kann das Haus schon drei Monate nach Beginn des Aufstellens fertig sein", sagt Lechner. Die letzten großen Innovationen auf diesem Sektor betrafen die Energieeffizienz. "Wer möchte, bekommt ein Niedrigstenergiehaus bis hin zum Passivhaus", verspricht Lechner, der nur einen Nachteil von Fertigteilhäusern ausmacht: "Es ist eben kein Ziegelmassiv, daher fehlt die Masse."
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.