31.08.2016, 00:00 Uhr

Goldene Hochzeit eines hochrangigen Kirchenhistorikers

Goldene Hochzeit im Evangelischen Toleranzbethaus in Watschig feierten Ulrich und Christa Gäbler, die abwechseln in Basel und in Görtschach wohnen.

Ulrich Gäbler hat seine Gailtaler Wurzeln nie vergessen und feierte seinen 50.Hochzeitstag in Watschig.

GAILTAL (jost). Als Kirchenhistoriker geniesst Ulrich Gäbler (geb.1941), langjähriger Rektor der Universität Basel, international hohes Ansehen. Der gebürtige Gailtaler befindet sich inzwischen im wohlverdienten Ruhestand und wohnt mit seiner Gattin Christa, ebenfalls evangelische Pfarrerin, abwechselnd in Basel und in seinem idyllischen Landhaus in Görtschach am Presseggersee..

Toleranzbethaus

Für die Gottesdienstbesuche während ihrer Anwesenheit im Gailtal bevorzugen die Gäblers das evangelische Toleranzbethaus Watschig, das 1782 errichtet wurde und heute das ältest erhaltene Bethaus Kärntens ist.
Daher war es für Ulrich und Christa Gäbler naheliegend, dort auch ihre Goldene Hochzeit zu feiern. Die Segnung des Jubelpaares erfolgte durch die befreundete Pfarrerin i.R. Ruth Horstmann-Speer, die lange Jahre in Deutschland tätig war und nun ebenfalls in Kärnten lebt.

Würdige Feier

Nach dem Gottesdienst wurde im naheliegenden Gasthof Zerza/Löffele mit den drei Kindern aus Norddeutschland, aus Zürich und aus dem fernen Ghana, mit den acht Enkeln sowie mit langjähriger Freunden und Wegbegleitern würdig gefeiert.
Gesehen u.a. Kurt und Helli Thelesklaf, Veronika Ambrosch, Ernst und Lisbeth Buchacher, Franz Glantschnig, Hans und Verena Grolitsch, Hans Zerza...
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.