26.06.2016, 19:31 Uhr

"Gemeinsam sicher": Erstes Vernetzungstreffen im Bezirk

(Foto: Polizei)
Im Rahmen des Pilotprojektes „Gemeinsam Sicher“ fand das erste Vernetzungstreffen für Sicherheitsbürger, Sicherheitsgemeinderäte und für Community Polizisten statt. Anwesend waren auch der Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit Konrad Kogler, der stellvertretende Landespolizeidirektor Franz Popp, der Projektverantwortliche des Bundeskriminalamtes Gerhard Lang sowie Bezirkshauptmann Philipp Enzinger. Kogler wies auf die steigende Verunsicherung in der Bevölkerung hin und betonte die Wichtigkeit, mit dem Projekt „Gemeinsam Sicher“ die Zusammenarbeit zwischen Polizei und Bevölkerung weiter zu verbessern. Bezirkspolizeikommandant Peter Waldinger erläuterte den aktuellen Stand und weitere Umsetzungsmaßnahmen.

Liste folgt

Als Nächstes soll eine Liste mit allen Sicherheitsbürgern und den Sicherheitsgemeinderäten im Bezirk erstellt und veröffentlicht werden. Die Sicherheitsbürger und Sicherheitsgemeinderäte sollen monatlich über aktuelle Entwicklungen der Sicherheitslage informiert und bei regelmäßigen Besprechungen Informationen, wie etwa Präventionsmöglichkeiten bei bestimmten Kriminalitätsphänomenen erhalten. Der Kontakt zwischen Sicherheitsbürger und Community Polizisten soll sich flexibel und zwanglos gestalten.
Der Community Referent Bezirksinspektor Norbert Vogel stellte die einzelnen Sicherheitsbürger, Sicherheitsgemeinderäte und Communitiy Polizisten in der Runde vor.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.