08.09.2016, 13:13 Uhr

Neue Direktorin für NÖ Landessonderschule Hinterbrühl

Bildungs-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz wünscht der neuen Direktorin der Landessonderschule Hinterbrühl Fr. Lorena Thür (links) alles Gute für die Leitung der Schule. (Foto: Büro LR Schwarz)
HINTERBRÜHL. Zur Übernahme der Schulleitung an der „Dr. Erwin Schmuttermeier-Schule“ in Hinterbrühl wechselt die Sonderpädagogin Lorena Thür von der „Hermann Gmeiner Schule“ in die Direktion der Landessonderschule Hinterbrühl. Sie tritt die Nachfolge von OSR Eleonore Kanitzer an, die mit 1. September 2016 in den Ruhestand getreten ist. Die neue Direktorin Fr. Lorena Thür ist ausgebildete Sonderschul- und Sprachheilpädagogin und war neben ihrer Tätigkeit an der Hermann Gmeiner Schule im Landesschulrat für NÖ als Landeskoordinatorin des Fachbereichs Autismus tätig. Im pädagogischen Bereich hat sie sich als Referentin des Viktor Frankl Zentrums Wien und als Seminarleiterin bei der NÖ Montessori Werkstatt bereits einen Namen gemacht.

Die zuständige Bildungs-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz freut sich sehr, dass eine derart „kompetente und über die Grenzen Niederösterreichs bekannte Sonderpädagogin“ die Landessonderschule Hinterbrühl in die Zukunft führen wird.

An der Landessonderschule Hinterbrühl werden rund 120 SchülerInnen mit speziellem sozial- und verhaltenspädagogischem Förderbedarf bzw. mit geistigen und/oder auch teilweise körperlichen Mehrfachbehinderungen, Lernbehinderungen und/oder Entwicklungsverzögerungen unterrichtet.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.