18.07.2016, 14:20 Uhr

Bombastischer Auftakt zu "Schwertberg Jammed"

Red Machete Sänger Marco, drei begeisterte Fans sind Veronika, Maria und Michaela, daneben Gitarist Chris und vorne Schlagzeuger Klaus.

Red Machete & Co. brachten das Kulturzentrum Meierhof zum Beben

SCHWERTBERG (eg). Wegen der schlechten Wetterprognosen musste vergangenen Donnerstag die Auftaktveranstaltung von "Schwertberg Jammed" von der Freizeitwiese in das Kulturzentrum Meierhof verlegt werden. Doch dies konnte weder Stimmung noch Andrang auf die Bühne durch die zahlreichen Künstler stoppen. Organisator und Bürgermeister Max Oberleitner, selbst ein begnadeter Schlagzeug-Spieler, freute sich über die bombastische Stimmung. Nicht zuletzt brachten die Band „Red Machete“, die bereits in Klam als Vorgruppe von „Deep Purple“ spielten, den Saal in Schwertberg zum Beben. Aber auch die Mauthausner Gospel Singers mit Front-Frau Melina, die ihre selbst geschriebenen Lieder präsentierte sowie die beiden Sängerinnen Astrid und Christine oder das Schwertberger Urgestein Romana Schmat sowie der genialen Schwertberger Bob Marley mit dem Namen „Kester“, heizten ein. Nächster Jammed-Termin: DO, 28. Juli, Kulturzentrum Meierhof, Motto "Pop goes the world" mit dem Hamburger Duo Janin Devi und Martin Obi.

Mehr über Red Machete könnt ihr hier erfahren:
Rocken mit Red Machete – mit Video und Gewinnspiel
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.