04.10.2016, 18:02 Uhr

Katze als Hase verkauft

Lange Nacht der Museen in der Heimatstube Pabneukirchen
PABNEUKRCHEN. In Erinnerung wird die „Lange Nacht der Museen“ in der Pabneukirchener Heimatstube bleiben. Wolfgang Erhardt trug meisterhaft die berührenden und heiteren Erinnerungen von Karl Stiedl, 83, vor. Stiedl lebt heute in Gmunden und erinnert sich an seine Pabneukirchner Schulzeit. Stiedl und seine Freunde schafften es, einem Wiener eine Katze als Hasen zu verkaufen.

Die Geschwister Payreder, Johann und Fanz Payreder, Maria Schaffner und Herta Obermaier traten nach Jahrzehnten mit ihren Liedern in ihrer Heimatgemeinde wieder öffentlich auf. Höhepunkt war sicher das Pabneukirchner Lied ihres Vaters.

Der Historiker Karl Hohensinner aus Grein würdigte die Obfrau des Heimatvereins Christine Hochstöger als Hüterin und Bewahrerin der regionalen Alltagskultur und überreichte seltene Stickereien.

Bürgermeister Johann Buchberger gratulierte Christine Hochstöger für ihre vielfältigen Tätigkeiten im Rahmen „30 Jahre Heimatverein“. Zu bewundern war die von Obfrau Christine Hochstöger gestaltete Sonderausstellung „Aus Omas Küche“.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.