18.04.2016, 17:52 Uhr

Mauthausens Tischtennis-Spieler als große Sensation bei Staatsmeisterschaft

Bernhard Kinz-Presslmayer siegte im Mixed mit der 16-jährigen Lena Promberger (Foto: OOETTV)
MAUTHAUSEN. Unter einem besonderen Stern standen die 86. Tischtennis-Staatsmeisterschaften in der Wiener Stadthalle. Weil zur gleichen Zeit die Quali-Spiele für Olympia 2016 stattfanden und die meisten Titelverteidiger nicht dabei waren. Sensationelle Leistungen boten Bernhard Kinz-Presslmayer und Simon Pfeffer von Glas Wiesbauer Mauthausen. Pfeffer erkämpfte im Einzel den Vize-Titel. Im Halbfinale schaltete er Kinz-Presslmayer mit 4:3 aus. Kinz-Presslmayer holte damit Bronze. Die Sensation war aber der Sieg von Kinz-Presslmayer im Mixed mit der erst 16-jährigen Lena Promberger (Ebensee). Zum Drüberstreuen gewann Kinz-P. auch mit Simon Pfeffer im Herren-Doppel. Martin Storf, der Dritte im Bunde von Mauthausen, gewann mit Plattner Bronze im Doppel. 2 x Gold, 1 x Silber und 2 x Bronze bei einer Staatsmeisterschaft bedeutet für Mauthausen wohl einen Rekord für die Ewigkeit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.