01.08.2016, 02:28 Uhr

Einfach herrlich haben die vielen Knödel gemundet.

Dem Tobias schmecken die Knödel

Die Knödel rollten wieder!
34. Knödelfest entlang der Schernbergstrasse in Radstadt.

Radstadt (ga). Auch wenn das Wetter nichtunbedingt mitspielte kamen viele Gäste aus Nah und Fern zum Knödelfest nach Radstadt. Von den Wirten entlang der Schernbergstrasse, vom Hotel Restaurant Post, Stadtcafe Radstadt, dem Gasthof Löcker bis zum Gasthof Stegerbräu wurden mehr als 20 verschiedene Sorten dieser runden Köstlichkeiten feil geboten. Begonnen mit dem Semmelknödel, Speckknödel, Kaspreßknödel, Schwammerlknödel, Wildknödel bis hin zum Camenbertknödel wurden von den Wirten der Schernbergstrasse in Radstadt kredenzt. Natürlich fehlten die Marillenknödel und viele andere herrliche Knödelköstlichkeiten nicht.
Ein weithin bekanntes und beliebtes Fest.
Bestens organisiert wurde das mehr als traditionelle Knödelfest vom Festobmann Markus Pichler unterstützt von den Knödelfestwirten und den Sponsoren ohne deren Hilfe solch ein Fest nicht durchzuführen wäre. Begeistert waren die Gäste vom Gebotenen und man hörte rundherum toll haben herrlichen Knödel gemundet. Auch sagten die vielen Gästen, die Klöße, Klöpse haben herrlich geschmeckt. Abgerundet wurde das Knödelfest mit einem traumhaften Frühschoppenkonzert der Stadtmusikkapelle Radstadt, anschließend sorgten der Trachtenverein „D`Goasstoana“ und die „Filzmooser Haderlumpen“ für beste Stimmung und mit der Party-, Rock- & Liveband „Less Affair“ klang das 34. Knödelfest aus. Die vielen BesucherInnen aus Nah und Fern waren wieder vom Knödelfest in Radstadt mehr als begeistert.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.