16.06.2016, 19:19 Uhr

Rallye-Copilotin aus Gresten gibt wieder richtig "Vollgas"

Die Rallye-Copilotin Elke Aigner aus Gresten freut sich auf ihren kommenden Einsatz bei der Schneebergland Rallye. (Foto: Robert May)
GRESTEN. Seit ihrem letzten Rennen im März hatte die Rallye-Copilotin Elke Aigner aus privaten Gründen eine etwas längere Auszeit vom Motorsport gebraucht. Dass sie das nicht besonders lange aushalten würde, war ihren Fans eigentlich von vornherein klar.

Am Start mit neuem Fahrer

Am 24. und 25. Juni ist es nun wieder so weit und Elke Aigner wird bei der Schneebergland Rallye wieder an den Start gehen.
"Nachdem ich zwei Fahrern während der letzten Zeit leider absagen musste, da die Zeit für den Rallyesport leider nicht vorhanden war, habe ich nun schon gespürt, dass die Begeisterung in mir wieder wächst. Letzte Woche hat sich dann Christian Mirlik aus dem Waldviertel bei mir gemeldet, ob ich mit ihm die Schneebergland-Rallye fahren würde, was ich nicht ablehnen konnten. Auf dieses Rennen freue ich mich sehr, weil es auf Schotter gefahren wird und ich dort 2014 ausscheiden musste", sagt Elke Aigner aus Gresten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.