Schottenwald: Wo Pferde die Therapeuten sind

Neben Pferden werden im Umgang mit den Kindern geschulte Pädagogen eingesetzt (Bild: Michaela Jeitler). (Foto: Schottenhof)

Am Schottenhof unterstützen Tiere die Entwicklung von Kindern

HERNALS/PENZING. Michaela Jeitler leitet das tiergestützte Zentrum am Schottenhof im Schottenwald (Amundsenstraße 5) seit 20 Jahren. Hauptaugenmerk wird auf körperlich, geistig oder sozial beeinträchtigte Kinder gelegt, die am Schottenhof einen Erlebnisort vorfinden. Um den Kindern ihre Ängste zu nehmen und ihre Stärken zu festigen, wird im Umgang mit Tieren therapiert. „Jeder Mensch ist etwas Besonderes", so lautet das Motto des Schottenhofs. Geschulte Therapeuten helfen dabei, das Besondere in allen sichtbar zu machen.

Hilfe beim sozialen Umgang
Durch den Umgang mit Eseln oder Pferden lernen Kinder wichtige Fähigkeiten wie Rücksichtnahme, Hilfsbereitschaft und Verantwortungsgefühl. Seit Jahren arbeitet der Schottenhof mit diversen Schulen zusammen, damit den Kindern die Integration in die Gesellschaft leichter fällt. Außerdem werden dort auch Mutter-Kind-Kurse sowie eine eigene integrative Voltigier- und Reitausbildung angeboten.

Mehr Informationen und einen Überblick über die Angebote gibt es im Internet unter www.schottenhof.at
0
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.