10.05.2016, 17:49 Uhr

Einbruch im Bahnhof Sigmundsherberg!

Ob die ÖBB versichert ist, ist nicht geklärt. Viele der gestohlenen Gegenstände sind aus Privatbesitz.

Sieben Stunden fährt nachts kein Zug - diese Zeit am Wochenende nutzten Kriminelle zum Klauen.

SIGMUNDSHERBERG. Wie erst jetzt bekannt wurde, haben Einbrecher vor 14 Tagen, in der Nacht von Samstag auf Sonntag, den Aufenthaltsraum der ÖBB-Bediensteten heimgesucht. Vermutlich in der Zeit von 22 Uhr bis fünf Uhr - da fahren keine Züge und da es auch kein Bahnhofsrestaurant mehr gibt, ist der Bahnsteig völlig leer. Alles was nicht angenagelt war, haben der Dieb oder die Diebe mitgenommen. Fernseher, Radio, Bekleidung, Handkasse, Bargeld aus der Kaffeekasse usw. Schaden: 1.000 €.
Seltsamerweise war nichts aufgebrochen, nicht einmal die Tür. "Das spricht für jemanden, der die Verhältnisse kennt", sagt ein Insider. Scheinbar wurde alles mit einem Eisenbahnerschlüssel geöffnet. Den haben aber auch manche "Eisenbahn-Fanatiker".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.