04.04.2016, 14:29 Uhr

Ladendiebe machten 2015 in Niederösterreich sehr lange Finger

Zwar geht in Niederösterreich die Gesamtkriminalität zurück, manche Eigentumsdelikte widersetzen sich aber dem allgemeinen Trend. Dazu zählt der Ladendiebstahl. Wie Innenministerin Johanna Mikl-Leitner in Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage mitteilt, wurden im Vorjahr in Niederösterreich 2.316 Ladendiebstähle zur Anzeige gebracht. 2014 waren es mit 2.313 einschlägigen Delikten nahezu gleich viele gewesen.

Für den ohnehin mit geringen Spannen kämpfenden Einzelhandel ist der Ladendiebstahl ein ernstes Problem. Nach Expertenschätzungen beträgt der durch die Langfinger angerichtete volkswirtschaftliche Schaden in Österreich jedes Jahr zwischen 500 und 800 Millionen Euro. Das sind bis zu 1,5 Prozent der gesamten Einzelhandelsumsätze. (mm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.